Liebe & Beziehung 

Achtung: Wenn er diese Dinge an dir kritisiert, hat eure Beziehung keine Chance

Junge Frau wendet sich von ihrem Partner ab, der mit ihr redet  | © Getty Images/EmirMemedovski
Für diese Dinge solltest du in einer Beziehung niemals kritisiert werden
© Getty Images/EmirMemedovski

Sich hin und wieder in einer Beziehung zu streiten, ist normal. Dennoch gibt es Dinge, die dein Partner oder deine Partnerin niemals an dir kritisieren sollte. Wir zeigen dir, bei welchen Kritikpunkten die Alarmglocken läuten sollten. 

Das sollte er oder sie niemals an dir kritisieren:

Dein Aussehen

Wenn dein Partner oder deine Partnerin immer wieder dein Äußerliches kritisiert, besonders Dinge, die du nicht ändern kannst, ist es nicht nur verletzend, sondern auch respektlos. In einer Beziehung sollte man sich gegenseitig ein gutes Gefühl vermitteln und nicht das Selbstwertgefühl des oder der jeweils anderen angreifen.

Dein Familie

Egal, ob Eltern, Geschwister oder Großeltern. Auch hier hilt: Er oder sie kritisiert etwas, was du nicht ändern kannst. Deine Familie gehört zu dir und damit muss er oder sie klarkommen. Konstruktive Kritik oder Vorschläge können geäußert werden, aber über die engsten Personen in deinem Leben herzuziehen, ist ein absolutes No-Go. Dazu hat er oder sie kein Recht.

Deinen Charakter

Du kannst nichts daran ändern, wie du aufgewachsen bist und daran, welche Ereignisse dich zu dem Menschen gemacht haben, der du bist. Dein/e Partner/in sollte dich mit all deinen Stärken, Schwächen, Fehlern und Macken lieben. Dazu gehören auch deine Kultur oder Religion.

Deine Ziele 

Kritisiert er oder sie deinen Job und deine Ziele, steht er oder sie nicht hinter deiner Leidenschaft. Das ist kein gutes Zeichen! Er oder sie sollte dich immer unterstützen. Egal, wie groß oder klein deine Ziele im Leben sind.

Mehr zum Thema