In der Weihnachtsbäckerei

Von wegen trocken! Mit dieser Geheimzutat werden Butterplätzchen schön saftig

Butterplätzchen in Keksdose | © Getty Images/ GMVozd
Mit dieser Geheimzutat werden Butterplätzchen schön saftig
© Getty Images/ GMVozd

Butterplätzchen sind der Klassiker unter den Keksen – mit nur einem Haken: Wer nicht aufpasst, dem wird das Gebäck schnell trocken. Ab jetzt nie mehr: denn diese Geheimzutat macht die Weihnachtstradition schön saftig.

Butterkekse, der Klassiker zu Weihnachten

Buttrig, süß und nach Belieben zu verzieren: das sind Butterplätzchen. Gerade bei Kindern ist der Klassiker beliebt, was nicht zuletzt an den unterschiedlichsten Ausstechern liegt, die den Teig in Form bringen. Erwachsene empfinden das Gebäck hingegen oft als trocken. Damit haben sie nicht unrecht, denn wer beim Backen nicht aufpasst, dem werden die Kekse schnell zu braun und demnach hart. Von der Hinzugabe von zu viel Mehl ganz zu schweigen, was ebenfalls die Konsistenz verfälscht.

Die simplen Plätzchen sind also gar nicht mal so einfach hergestellt, wie immer gedacht. Fast! Denn wer eine ganz bestimmte Geheimzutat im Rezept verwendet, wird die saftigsten Butterkekse überhaupt herstellen.

Hirschhornsalz als Lösung

Während Natron den meisten als Backtriebmittel bekannt ist, haben sich sicherlich die meisten schon einmal gefragt, warum Hirschhornsalz jährlich mit bei den Plätzchengewürzen steht. Ganz einfach: Als alternatives Triebmittel lässt sich das Gewürz bestens für Gebäcke verwenden. Schon wenig davon reicht aus, um den Teig lockerer und damit saftiger zu machen. Aber Vorsicht: Durch den speziellen Eigengeschmack reicht wirklich wenig davon aus…

Rezept für saftige Butterplätzchen

Zutaten für 3 -4 Backbleche:

  • 250 g Butter

  • 3 Eier

  • 375 g Zucker

  • ½ TL Hirschhornsalz

  • 450 g Weizenmehl

  • 2 Eigelb zum Bestreichen des Teigs

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten miteinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Den Teig für circa eine halbe Stunde kühlen.

  3. Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  4. Im Anschluss den Teig ungefähr 6 Millimeter dick ausrollen und mit beliebig vielen Ausstechformen ausstechen und auf das Backblech legen.

  5. Ist das Backblech voll, die Kekse mit Eigelb bestreichen und im Backofen für circa 12 bis 15 Minuten backen.

  6. Solange das Ausstechen wiederholen, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.

Unser Tipp: Wer Streusel mag, sollte diese nach dem Bestreichen mit Eigelb und vor dem Backen auf den Plätzchen verteilen.

Mit Lebensmittelfarben, Zuckerguss oder Schokoglasur kann nach dem Auskühlen der Butterplätzchen dekoriert werden.

Weitere Rezepte:

Linzer Kipferl

Tiroler Kasknödel

Christstollen-Plätzchen

Mehr zum Thema