Hot Chocolate mal anders

3 ausgefallene Rezepte: So hast du heiße Schokolade noch nie getrunken!

Heiße Schokolade | © NoirChocolate/Shutterstock.com
Lecker! Wer kann zu einer heißen Schokolade schon Nein sagen?
© NoirChocolate/Shutterstock.com

Süß, lecker und von innen wärmend: Heiße Schokolade ist im Herbst und Winter unverzichtbar. Weil der Standard-Mix aus Milch und Kakaopulver jedoch auf Dauer etwas langweilig werden kann, gibt es hier die ausgefallensten Rezepte für Schoki-Liebhaber.

1. Weiße Schokolade mit Marshmallows und Pfeffer

Zutaten für 2 Tassen:

  • 125 g weiße Schokolade

  • 500 ml Vollmilch

  • Prise Pfeffer

  • Prise Kardamom

  • Prise Salz

  • Prise Zimt

Zubereitung: Die weiße Schokolade fein hacken. Dann die Milch in einem Topf erhitzen (nicht kochen!). Alle Gewürze hinzufügen und im Anschluss die gehackte Schokolade darin schmelzen. Das Getränk in Tassen füllen, zwei bis drei Marshmallows darauf geben und noch eine Prise Pfeffer darüberstreuen. Zum Abschluss die Marshmallows mit einem kleinen Gasbrenner abflammen.

2. Heiße Schokolade mit Datteln

Zutaten:

  • Eine Tasse pflanzliche Milch (z.B. Hafer- oder Haselnussmilch)

  • 1-2 Datteln

  • 1 EL Kakaopulver

Zubereitung:

Die Pflanzenmilch, Datteln und Kakaopulver in einen starken Standmixer geben und auf höchster Stufe etwa eine Minute lang pürieren. Fertig ist ein gesunder Kakao, den Sie sowohl warm als auch kalt genießen können! Tipp: Bei einem Gerät mit niedriger Leistung sollte man die Datteln über Nacht einweichen. Ein Schuss Orangenlikör sorgt für den besonderen Kick.

3. After Eight Schokolade

Zutaten:

  • Eine Tasse Vollmilch

  • 2 TL geraspelte Schokolade (je nach Geschmack Vollmilch, Weiß oder Zartbitter)

  • 2-4 cl Pfefferminzlikör

  • ggf. Schlagsahne

Zubereitung:

Die Milch in einem Topf aufkochen. Dann die geraspelte Schokolade in eine Tasse geben und mit heißer Milch auffüllen. So lange rühren bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Anschließend den Pfefferminzlikör hinzugießen und nach Bedarf mit Schlagsahne garnieren. Wer für ein optisches Highlight sorgen will, kann den Likör auch über die Sahne träufeln.

spot-on Redaktion
Mehr zum Thema