Noch besser als Glühwein

Hot Aperol Spritz: Das beste Rezept für die winterliche Version des Trendgetränks

Hot Aperol Spritz | ©  Dima_Skorina/Shutterstock.com
In der kalten Jahreszeit muss man nicht auf das Trendgetränk verzichten. Aperol Spritz kann auch als Heißgetränk zubereitet werden.
© Dima_Skorina/Shutterstock.com

Seit Jahren erfreut sich Aperol Spritz großer Beliebtheit. Ob als Sundowner, zum Lunch oder im Italienurlaub - die Deutschen lieben Aperol! Für alle Liebhaber des Drinks haben wir jetzt gute Nachrichten, denn Aperol gibt es auch in einer heißen Variante, die uns im Herbst und Winter warm hält. 

Rezept für heißen Aperol Spritz

Wer sagt, dass man Aperol Spritz nur im Sommer genießen kann? Auch im Herbst und Winter müsst ihr nicht auf den Drink verzichten, sondern könnt ihn als Heißgetränk zubereiten. Mit welchen Zutaten das klappt, verraten wir euch hier. 

Zutaten (für ca. 6 Gläser)

  • 300 ml Aperol

  • 500 ml Orangensaft

  • 1 Bio-Orange

  • 750 ml trockener Weißwein

  • 3 EL Orangensirup

  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

  1. Weißwein, Orangensaft, Aperol und Orangensirup in einen Topf geben und auf niedriger Stufe langsam erhitzen. Nicht kochen lassen!

  2. Währenddessen die Orange in 6 dünne Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. 

  3. Hot Aperol in sechs Gläser umfüllen und mit Zimt und Orangenscheiben verfeinern. Auf dem Sofa einkuscheln und genießen! 

Mehr zum Thema