Beauty-Helfer

Fake News

Kleine Makel wegmogeln? Sie werden Ihren Augen nicht trauen, was da alles geht. Egal, ob ein strafferes Dekolleté, fülligere Haare oder strahlendere Zähne – diese Beauty-Helfer machen's möglich!

Veröffentlicht am 31.05.2018
Dekolleté.

Beim Dekolleté läuft jetzt alles glatt – dank-Pads.


Sich einfach schöner schummeln? Warum nicht! Denn ganz ehrlich: Ein bisschen volleres Haar, längere Wimpern oder glattere Haut wollen wir doch alle. Und wo Bedarf ist, gibt es auch das entsprechende Angebot. Wirklich kurios, was man sich so alles ausgedacht hat. Wir haben uns mal durch den Dschungel der Fake-Beauty gekämpft – und getestet, was die kleinen Mogelpackungen wirklich können. 

Echt prall: Silikon-Pads

Was ist das? Das selbsthaftende Dreieck aus medizinischem Silikon soll Knitterfältchen am Dekolleté glätten. Es wird nachts oder tagsüber 20 Minuten auf die (fettfreie) Haut geklebt. Da sich unter dem Pad die Hauttemperatur erhöht, kommt es zur Regeneration des Bindegewebes, durch den Luftabschluss wird die Haut aufgepolstert.

Fazit: Das Pad hält bombenfest und stört nicht beim Schlafen. Am nächsten Morgen ist die Haut zunächst gerötet, dafür aber unglaublich glatt, ganz ohne Seitenschläferfalten.

Das Beste: Die Wirkung hält den ganzen Tag.

Kosten: 39 Euro, silinova.com

Darf’s ein bisschen mehr sein: Pony Puffin

Was ist das? Eine Art Silikon-Stöpsel, der den Pferdeschwanz am Ansatz dicker erscheinen lassen soll. Das Haar wird dafür in zwei Partien (Deckhaar/Unterhaar) geteilt, der Pony Puffin dazwischen platziert und mit einem Haargummi zusammengebunden.

Fazit: Funktioniert wirklich. Bei sehr dünnem Haar schimmert der Puffin allerdings schon mal durch oder steht zu sehr nach oben ab.

Kosten: 12 Euro, in vier Farben, ponypuffin.com

Rolle aufwärts: Wimpernlifting

Was ist das? Wimpernwelle war gestern, jetzt kommt das Wimpernlifting. Dabei werden die Härchen mithilfe eines Silikon-Pads straff nach oben gestreckt und – ähnlich wie bei einer Dauerwelle – mit zwei Flüssigkeiten in diesem Zustand fixiert. Anschließend wird gefärbt.

Fazit: Die Wirkung ist sensationell. Die Wimpern haben nicht nur einen unglaublichen Schwung, das ganze Auge wirkt fast wie geliftet. Das Treatment macht die Wimpernzange für 4 bis 6 Wochen überflüssig, sogar auf Mascara kann man verzichten.

Kosten: 70 Euro, browery.com 

Schöne Wimpern.

Ganz schön ausgeschlafen: Wimpernlifting für einen wachen Blick.


Eine dicke Lippe riskieren: Kiss Lip Plumping System

Was ist das? Das Gerät arbeitet mit Vakuum und einem Spezialserum, das in Kombination die Durchblutung der Lippen anregt und aufpolsternd wirkt. Regelmäßig angewendet soll es sogar die Kollagenproduktion beschleunigen. 

Fazit: Sehr zeitaufwendig. Hinterher sind die Lippen aber deutlich praller. Die Wirkung hält allerdings nur rund eine Stunde an.

Kosten: 140 Euro, pmdbeauty.com 

Volle Lippen.

Volle Lippen – geht mit Vakuum.


Ich kleb dir eine: Facelifting-Tapes

Was ist das? Hauchdünne selbsthaftende Tapes in unterschiedlichen Größen, die man auf Fältchen an Stirn, Schläfen, Mundwinkel oder Nase klebt, idealerweise über Nacht. Sie sollen Mimikfältchen quasi glatt bügeln. 

Fazit: Die Tapes sind ziemlich steif und stören daher auch ein wenig beim Schlafen. Am nächsten Morgen wirken die Zornesfalten dafür so glatt wie nach einer Botox-Behandlung.

Kosten: Ca. 21 Euro (120 Stück), facialsmoothies.com oder über amazon.de  

Glatte Haut dank Lifting-Tapes.

Falten einfach über Nacht wegkleben – mit Lifting-Tapes.


Für Mega-Mähne: GL Tapes

Was ist das? GL Tapes sind bis zu dreimal verwendbare Fake-Haarsträhnen aus Echthaar. Sie werden mit einem dünnen Klebestreifen im eigenen Haar befestigt. Eine schnelle und preisgünstige Alternative zu einer „richtigen“ Haarverlängerung mit Bondings.

Fazit: Sieht gut aus, fühlt sich auch gut an. Waschen und Stylen ist wie gewohnt möglich. Aber: Bei bestimmten Frisuren, zum Beispiel hohem Pferdeschwanz, sind die Tapes sichtbar. Und: Beim Ablösen durch den Friseur werden auch ein paar eigene Haare mit ausgerissen – autsch!

Kosten: Rund 12 Euro pro Strähne, greatlengths.de 

Schöne Zähne to go: Testeneers

Was ist das? Testeneers sind die preiswertere Lightversion von Veneers, hauchdünnen Kunststoffverblendungen für die sichtbaren Zähne am Oberkiefer. Sie können Unregelmäßigkeiten kaschieren, werden innerhalb eines Tages mit einem 3D-Drucker hergestellt und können selbst eingesetzt werden.

Fazit: Anfangs kann es zu leichten Sprachschwierigkeiten kommen. Zudem darf man mit den Fake-Beißerchen nicht essen – flirten dagegen schon. Dafür hat man mit den Testeneers in Sekundenschnelle schöne Zähne oder kann das Ergebnis einer dauerhaften Korrektur mit Veneers vorab testen.

Kosten: 50 Euro pro Zahn, twinsmile.com 

Schöne Zähne.

Schöne Zähne to go – mit Kunststoffverblendungen aus dem 3D-Drucker.