Black Friday am 24. November

5 goldene Regeln für Black Friday

Kommenden Freitag ist es soweit: It’s black friday! Hier kommen fünf hilfreiche Tipps, wie man den Shoppingtag ideal nutzt.

Veröffentlicht am 22.11.2017
Shoppingtüten in einem Einkaufswagen.

Nicht verpassen: Am 24. November ist Black Friday. 


1. Vorsprung durch Technik: Am besten schon vorher nach tollen Teilen Ausschau halten, im Warenkorb ablegen – und am Freitag nur noch auf „Bezahlen“ klicken. Offline-Variante: Eine Vorauswahl in den Läden treffen und sich den genauen Platz merken.

2. Kritisch bleiben: Nur wirklich die Teile kaufen, um die man gedanklich schon länger kreist. Sales verleiten schnell mal zu Fehlkäufen und Schnellschüssen.

3. Der frühe Vogel fängt den Wurm: Je früher Sie am Schwarzen Freitag mit Ihren Einkäufen beginnen, desto besser. Logisch. Also Wecker stellen und sich beim Frühstück über die Beute freuen.

4. Mode – und mehr: Legen Sie Ihren Fokus nicht ausschließlich auf Klamotten. Auch große Elektronikketten wie Saturn locken mit tollen Angeboten.

5. Cyber-Monday nicht vergessen: Auf den Black Friday folgt oft noch der Cyber-Monday, an dem verstärkt die Onlineshops Rabatte anbieten.