Monatshoroskop

Die Sterne im April 2018

Durchstarten oder die Kunst des eleganten Loslassens: Ihr Horoskop für April von Astrologin Edda Costantini.

Veröffentlicht am 30.03.2018
Horoskop Widder.


Widder (21.3.–20.4.)

Ab sofort bitte Hände in den Schoß legen. Für eine Macherin wie Sie fast schon eine Zumutung, klar. Picasso nannte das, „sich einem unsichtbaren Stern zu überlassen“. Klingt schon besser, oder? Bei der Vorarbeit, die Sie geleistet haben, können Sie sich wirklich zurücklehnen – und das Funkeln der Sterne genießen. 

Stier (21.4.–20.5.)

Aufwachen! Ihr Potenzial hat angerufen, es langweilt sich. Venus, Jupiter und Pluto schicken Ihnen a) eine Top-Chance auf Erfolg und b) erotisches Charisma. Da geht doch was! Ende April wird’s ungemütlich – für die anderen. Sie setzen verstärkt auf Konfrontation. 

Zwillinge (21.5.–21.6.)

Richtig interessant wird’s in der Liebe erst, wenn man die Unvollkommenheit des anderen akzeptiert. Bis sich diese Erkenntnis durchsetzt, müssen Sie sich auf ziemlich raue Zeiten einstellen. Aber dann! Next level! Innigkeit für Fortgeschrittene. 

Krebs (22.6.–22.7.)

Der Kosmos überbietet sich gerade selbst. Saturn verspricht einen fetten Bonus (fürs Durchhalten!). Venus verstreut Konfetti in Ihrem Partnerschaftssektor, Jupiter spendiert einen spannenden Trip. Was Sie dafür tun müssen? Na, zugreifen natürlich! 

Löwe (23.7.–23.8.)

Sie geben Gas, der Alltag bremst. Sie haben Ideen, die Umsetzung hakt. Es ist wie ein Puzzle mit 3000 Teilen – da hilft nur geduldig ausprobieren, welches Teilchen passt. Doch plötzlich läuft es, und zwar erstklassig. Sie haben die Kraft für große Entwicklungen. 

Jungfrau (24.8.–23.9.)

Wovon träumt eine geerdete, pragmatische Frau wie Sie? Von Sternenstaub, Glitzer und ähnlichem Kram? Ihr Über-Ich schüttelt den Kopf, die Diva in Ihnen ruft laut: „Ja, bitte!“ Beides ist drin: solider Erfolg im Job und eine aufregende, aber ausbaufähige Affäre. 

Waage (24.9.–23.10.)

Spot an – auf Ihr Liebes- und Seelenleben: Dauernd haben Sie das Gefühl, dass es so nicht weitergehen kann. Klassische Sackgasse, man kennt das. Doch dann gibt es in der Liebe Momente großer Zärtlichkeit. Ja, was denn jetzt? Abwarten. Es wird sich alles fügen! 

Skorpion (24.10.–22.11.)

Kleine Zauberschule: Magie bedeutet, am richtigen Ort zur richtigen Zeit das Richtige zu tun. Genau das wird jetzt geschehen. Irrational? Nö. Nur wer an Wunder glaubt, erlebt welche. By the way: Das könnte natürlich auch an Ihrer unglaublichen Ausstrahlung liegen. 

Schütze (23.11.–22.12.)

Alle träumen vom Minimalismus, Sie schon lang nicht mehr. Weil Sie wissen, dass man durchaus Ansprüche haben sollte – falsche Bescheidenheit ist nämlich genau das: falsch. Und wenn Sie richtig für was brennen, sind Sie ohnehin nicht zu stoppen. 

Steinbock (23.12.–20.1.)

Unheilige Balance: Ehrgeiz und Angst vor Misserfolgen halten sich die Waage. Venus findet, dass Sie sich damit später befassen sollten, und mixt einen starken erotischen Cocktail. Auf die Liebe! Und der Job? Keine Sorge, das entwickelt sich schon in Ihrem Sinn. 

Wassermann (21.1.–19.2.)

Alle Welt sucht Ihren Rat, wenn sie ein Quantum Lebensweisheit braucht. Manchmal genügt es schon, wenn Sie einfühlsam „Hmhm“ sagen. Mal unter uns: Diese Rolle als Menschenflüsterin gefällt Ihnen, stimmt’s? Und gut fürs Image ist es auch. 

Fische (20.2.–20.3.)

Und jedem Anfang wohnt ein Zaudern inne. Oder ein Hindernis oder ein Partner, der Sie erst mal nicht versteht. Formulieren Sie Ihre Ziele neu und passen Ihre Taktik an – Pluto und Jupiter werden Sie für solche Veränderungen großzügig belohnen.