Mamoul-Rezept

Arabisches Dattelgebäck

Wenn Araber etwas zu feiern haben, servieren sie zum Persischen Neujahrsfest oder Ramadan Ma’Moul. Das traditionelle Dattelgebäck verführt mit einer orientalisch-süßen Note.

Veröffentlicht am 06.02.2018
Dattelgebäck.

Besonders beliebt zu Ramadan: Orientalisches Dattelgebäck.


Zutaten

Für 10 Stück

Für die Füllung

50 g Walnusskerne
20 g Sesam
200 g frische Datteln (orientalischer Lebensmittelladen)
2 EL Olivenöl
1 geh. TL Zimtpulver

Für den Teig

80 g Butterschmalz
200 g Hartweizengrieß
30 g Mehl Meersalz
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
50 g Zucker
1 TL gemahlener Anis
1 TL Rosenwasser (orientalischer Lebensmittelladen)

Für die Dekoration

Puderzucker

Zubereitung

Für die Füllung die Walnüsse hacken und zusammen mit dem Sesam in einer Pfanne ohne Öl unter ständigem Wenden bei hoher Hitze kurz rösten (ca. 3 Min.), sofort aus der Pfanne nehmen. Die Datteln entkernen und in einer Schüssel mit Sesam, Walnüssen, Olivenöl und Zimt mit den Händen gut durchkneten und zur Seite stellen.

Für den Teig das Butterschmalz erhitzen und schmelzen, in eine Teigschüssel geben und etwas abkühlen lassen. Grieß und Mehl, 1 Messerspitze Salz, Backpulver, Vanillezucker, Zucker, Anis und Rosenwasser zufügen. Alles mit den Händen vermischen und zu einem festen Teig verkneten, dabei nach und nach 70 ml Wasser zugeben. Der Teig darf nicht mehr an den Händen kleben, wenn er fertig ist, ansonsten teelöffelweise Grieß einkneten. Den Teig 2 Std. abgedeckt ruhen lassen.

Anschließend den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen. Sowohl die Dattelmasse als auch den Teig in zehn gleich große Portionen teilen, jede zur Kugel formen. In jede Teigkugel mit dem Finger eine tiefe Mulde drehen, in diese Mulde ein Dattelkügelchen legen, den Teig gut verschließen und erneut zu einer, etwas abgeflachten, Kugel formen. Auf das Blech setzen.

Wenn der Backofen die 200° erreicht hat, die Temperatur auf 150° zurückstellen, das Blech einschieben (Mitte) und die Kekse 30–40 Min. backen, bis sie goldbraun sind. Die Kekse abkühlen lassen und danach mit etwas Puderzucker bestreuen.

Tipp: Das Dattelgebäck am besten in einer Blechdose aufbewahren. So hält es sich mehrere Monate.

"Jaan - Die Seele der persichen Küche" von Zohre Shahi.


Das Rezept stammt aus „Jaan – Die Seele der persischen Küche“ von Zohre Shahi (Graefe und Unzer Verlag), die ihre persisch-israelisch-palästinensischen Familienrezepte teilt.