Mein Stil: Alex Eagle

Die lässige Trendsetterin

Wie man den unverwechselbar coolen Look von Alex Eagle – 34, Creative Director und Gründerin von exklusiven Concept-Stores – perfekt nachstylt, verraten wir hier.

Veröffentlicht am 04.05.2018
Alex Eagle.


Eigentlich war alles von Anfang an klar. Noch bevor Alex Eagle sich selbst anziehen konnte, wollte sie dreimal pro Tag umgezogen werden, erzählt sie. Aufgewachsen im Westen Londons, kam sie nach Stationen bei der Sunday Times und dem Tank Magazine als Moderedakteurin zu Harper’s Bazaar und machte die PR beim Modelabel Joseph. Mit Ende 20 beschloss sie: „Ich eröffne mein eigenes Geschäft.“ Was dabei herauskam, ist viel mehr als nur ein Shop.

Das Alex Eagle Studio in der Lexington Street ist ein Ort zum Ver­weilen, ein Lebensgefühl, das Qua­lität, Zeitlosigkeit und Individualität vereint. Mittlerweile gibt es eine weitere Dependance in London, eine in Oxfordshire sowie eine in Berlin. Vor drei Jahren hat die 34­-Jährige ihre eigene Modelinie für hochwertige Basics gelauncht. Ihr jüngstes Projekt: das 180 The Strand – ein Cowor­king­-Space für Kreative. Alex Eagle lebt mit Investor Mark Wadhwa, dem gemeinsamen Sohn Jack und den bei­ den Stieftöchtern in einem ehema­ligen Parkhaus in London. Eben eine echte Trendsetterin.

Dresscode

1. Weniger ist mehr: Alex’ Motto: „Buy less – but better.“ Sie verzichtet auf saisonale Trendteile und investiert lieber in Zeitloses. Ihr Tipp: Nichts im Sale shoppen, was man nicht auch zum normalen Preis gekauft hätte.

2 Fix & fertig: Gerade einmal sieben Minuten braucht die Britin, um sich morgens fertig zu machen. Wie ihr das gelingt? Alles lässt sich easy miteinander kombinieren.

3. Quality first: Alex’ Look ist eher schlicht. Deshalb legt sie umso mehr Wert auf perfekte Verarbeitung und die richtigen Proportionen. „Präzision kostet oft mehr, zahlt sich aber aus.“

4. Detailverliebt: Wie man Schwarz, Blau und Weiß das gewisse Etwas verpasst? Alex Eagle setzt auf Materialmix, Asymmetrie und auffälligen Schmuck. 

Alex Eagle.

Eagle-Look: Blazer lässig über den Schultern tragen. 


Ihr Look zum Nachstylen

  • Spitze Mules von AGL, 255 Euro.
  • Seidentasche von The Row über Mytheresa, 900 Euro. 
  • Ohrhänger von & Other Stories, 30 Euro. 
  • Jumpsuit aus Bio-Baumwolle von Philomena Zanetti, 890 Euro. 
  • Slingback-Pumps von Rejina Pyo über Net-a-Porter, 525 Euro.
  • Merinopullover von Arket, 60 Euro. 
  • Blazer von Cos, 150 Euro. 
  • Weite Leinenhose von Cos, 90 Euro. 
  • Asymmetrisches Kleid von Maje, 325 Euro.
  • Beistelltisch in Marmor-Optik von Zuvier über Westwing Now, 70 Euro. 
  • Trenchcoat von Aeron, 590 Euro. 

Der Look von Alex Eagle zum Nachstylen.