Rezept

Beschwipste Miesmuscheln

Frische Muscheln und ein Glas Wein dazu: Der beste Weg, den Abend entspannt ausklingen zu lassen. Dieses Rezept ist so einfach, dass es sich auch nach Feierabend in kurzer Zeit zubereiten lässt. Es lohnt sich!

Veröffentlicht am 23.01.2018
Beschwipste Miesmuscheln.

Ein wahrer Genuss: Beschwipste Miesmuscheln. 


Zutaten

Für 2 Personen

4 Handvoll Miesmuscheln, geputzt
2 EL Butter
5 Scheiben Chorizo
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Chiliflocken
Meersalz
Pfeffer
1 Tasse (1/4 Liter) Cidre
4 Zweige glatte Petersilie
1/2 Tasse (1/8 Liter) Sahne

Zubereitung

Miesmuscheln in einem Sieb unter kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. 

Chorizo in grobe Würfel schneiden, zur Butter geben und kurz rundum goldbraun anbraten. Schalotte und Knoblauchzehen schälen.

Schalotte und Knoblauch in feine Würfel schneiden und mit den Chiliflocken in den Topf geben. Mit Meersalz und Pfeffer würzen und gut umrühren.

Topfinhalt mit Cidre ablöschen, anschließend Miesmuscheln zugeben und den Topf mit einem Deckel fest verschließen. Flüssigkeit bei hoher Hitze aufkochen lassen und die Muscheln im eigenen Dampf bis Minute 7 garen, bis sie sich öffnen. Den geschlossenen Topf gelegentlich vorsichtig rütteln, sodass sich die Miesmuscheln gleichmäßig darin verteilen.

Petersilie mit kaltem Wasser abbrausen, trocken tupfen, Blätter von den Zweigen zupfen und fein hacken.

Hitze des Herds reduzieren, Sahne in die Muschelflüssigkeit einrühren und gegebenenfalls erneut mit Meersalz und Pfeffer würzen. Petersilie zugeben.

Miesmuscheln und Fond in tiefen Tellern anrichten.

Tipp: Miesmuscheln sollten vor der Zubereitung grundsätzlich fest verschlossen sein, offene Muscheln unbedingt sofort entsorgen. Wenn sie nur minimal geöffnet sind, leicht auf die Arbeitsfläche klopfen, dann schließen sie sich in den meisten Fällen wieder und können verzehrt werden. Andernfalls auch diese Muscheln entsorgen. 

Kochen für Faultiere.

„Kochen für Faultiere – In 8 Minuten gesund und frisch gekocht" von Jan-Philipp Cleusters. 


Das Rezept stammt aus „Kochen für Faultiere – In 8 Minuten gesund und frisch gekocht“ von Jan-Philipp Cleusters (Brandstaetter Verlag).