Dessert-Rezept

Butterscotch-Pudding

Pudding - dieses Dessert weckt Kindheitserinnerungen. Aber es müssen nicht immer die Klassiker Vanille oder Schokolade sein, denn dieser Butterscotch-Pudding hat das Zeug zum neuen Lieblingsdessert. Aktuell auch eine leckere Maßnahme gegen den Winterblues, wenn der Frühling mal wieder auf sich warten lässt.

Veröffentlicht am 02.03.2018
Butterscotch-Pudding_Rezept

Butterscotch-Pudding - immer eine gute Idee.


Zutaten

Für 6 Personen

6 große Eigelbe, zimmerwarm
480 ml Konditorsahne

240 ml Vollmilch
60 g dunkelbrauner Muscovado-Zucker (oder anderer Vollrohrzucker)
100 g Kristallzucker

60 ml Wasser

1 TL (5 ml) Vanilleextrakt
1 TL grobkörniges Salz
Schlagsahne zum Servieren (optional) 

Zubereitung

Backofen auf 150°C vorheizen.

Den Boden eines Bräters mit einem Geschirrhandtuch auslegen. Eigelb in einer großen Schüssel glatt rühren und beiseitestellen. Sahne, Milch und braunen Zucker in einem mittelschweren Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Topf vom Herd nehmen und zudecken.

Kristallzucker und Wasser in einem großen schweren Topf auf mittlerer Stufe zum Köcheln bringen und rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Auf hoher Stufe 5 bis 7 Minuten kochen, dabei den Topf gelegentlich schwenken. Sobald die Mischung dunkel bernsteinfarben wird und gerade anfängt zu rauchen, die Sahnemischung in einem langsamen, stetigen Strahl dazugießen. Vorsichtig, die Mischung schlägt Blasen und spritzt (weshalb ein großer Topf wichtig ist, bei einem Topf mit niedrigem Rand würde sie überlaufen). Die Mischung, sobald sie keine Blasen mehr wirft und kaum noch spritzt, bei mittlerer Hitze glatt rühren.

Ein feuchtes Handtuch um den Boden der Eigelbschüssel wickeln, um sie zu fxieren. Karamellmischung in einem sehr langsamen, stetigen Strahl dazugießen und mit dem Schneebesen verrühren. Vanille und Salz unterrühren. Mischung in eine große Schüssel geben und auf 6 Soufléförmchen (180 ml) oder ofenfeste Teetassen aufteilen. (Alternativ eine 1,9 Liter Backform verwenden und die Backzeit auf 2 Stunden erhöhen.)

Soufléförmchen in den vorbereiteten Bräter setzen. Heißes Wasser dazugießen, sodass die Förmchen bis zur Hälfte im Wasser stehen. Bräter mit Alufolie abdecken und etwa 1 Stunde auf mittlerer Schiene backen, bis die Puddings in der Mitte leicht zittern, wenn sie sanft geschüttelt werden. Den Bräter zum Abkühlen auf einen Rost stellen und die Alufolie entfernen.

Mindestens 2 Stunden und bis zu 1 Tag im Kühlschrank kalt stellen. Mit Schlagsahne servieren. Der Pudding kann einen Tag im Voraus vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. 

Kochbuch-Cover „The Kinfolk Table

„The Kinfolk Table – Entspannt gemeinsam kochen und genießen" von Nathan Williams und Rebecca Parker Payne.


Das Rezept stammt aus „The Kinfolk Table – Entspannt gemeinsam kochen und genießen" von Nathan Williams und Rebecca Parker Payne (Knesebeck Verlag).