Rezept

Ciabbottola

Ciabbottola bedeutet „füllt den Bauch" und ist ein herzhaftes Gericht aus der italienischen Region Molise. Wem die vegetarische Variante zu öde ist, der kann den rustikalen Eintopf nach Belieben mit pikanter italienischer Wurst ergänzen. Buon appetito!

Veröffentlicht am 21.02.2018
Ciabbottola.

Rustikal-herzhaftes Gericht für hungrige Mägen: Ciabbottola.


Zutaten

Für 4 Personen

120 ml Natives Olivenöl Extra
4 weiße Zwiebeln
 (circa 450 g), in 0,5 cm große Würfel geschnitten
4 grüne Paprika, in 0,5 cm große Würfel geschnitten
1 rote Paprika, in 0,5 cm große Würfel geschnitten
900 g Zucchini, in 0,5 cm große Würfel geschnitten
1 Aubergine (circa 680 g), in 0,5 cm große Würfel geschnitten
4 große reife Tomaten, grob gehackt oder gewürfelt
2 TL Meersalz
4 große Eier
Frisches Basilikum, dünn geschnitten
Parmigiano Reggiano oder Pecorino Romano, fein gerieben

Zubereitung

Olivenöl in einem großen Topf oder Bräter auf mittlerer Stufe erhitzen.

Zwiebeln sowie grüne und rote Paprika hinzugeben und 10 Minuten garen, bis die Zwiebeln weich und glasig sind. Zucchini, Auberginen, Tomaten und Salz unterrühren, zudecken und bei niedriger Hitze
 30 Minuten köcheln lassen.

Eier hinzugeben und unter behutsamem Rühren etwa 6 Minuten garen.

Ciabbottola mit Basilikum und Käse bestreuen und servieren.

Kochbuch-Cover „The Kinfolk Table

„The Kinfolk Table – Entspannt gemeinsam kochen und genießen" von Nathan Williams und Rebecca Parker Payne.


Das Rezept stammt aus „The Kinfolk Table – Entspannt gemeinsam kochen und genießen" von Nathan Williams und Rebecca Parker Payne (Knesebeck Verlag).