Rezept

Gebackene Süßkartoffel mit Erbsen-Basilikumcreme und Radieschen-Salsa

Dieses knackige Gericht schmeckt nicht nur fantastisch, sondern hält nebenbei auch noch schön. Schließlich sorgt das in den Süßkartoffeln enthaltene Betacarotin für strahlend-schöne Haut und gute Sehkraft.

Veröffentlicht am 17.04.2018
Gebackene Süßkartoffel.

Dieses leckere Sommergericht ist ein wahrer Schönmacher. 


Zutaten

Für 4 Personen

Für die Süßkartoffeln:

2 Süßkartoffeln
1–2 EL Olivenöl
2 TL getrockneter Rosmarin
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Erbsen-Basilikumcreme:

100 g Cashewkerne
220 g TK-Erbsen, aufgetaut
1 Bund Basilikum
2 EL Zitronensaft
1 kleine Knoblauchzehe
1⁄2 TL Salz

Für die Radieschen-Salsa:

5 Radieschen
1 Bund Schnittlauch
2 EL Zitronensaft
1 Schuss Olivenöl
1 Schuss Ahornsirup
Grobes Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 

Zubereitung

Für die Erbsen­-Basilikumcreme Cashewkerne mindestens 2 Stun­den oder über Nacht in ausreichend Wasser einweichen lassen.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen.

Die Süßkartoffeln gründlich putzen und längs halbieren. An der unteren Seite der Kartoffeln ein kleines Stück abschneiden, damit sie gerade liegen und nicht kippen. Mit der offenen Seite nach oben auf ein Backblech legen. Die Oberfläche mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen, damit die Marinade besser aufge­nommen werden kann.

Olivenöl über die Kartoffeln träufeln. Rosmarin, Salz und Pfeffer über die Kartoffeln streuen. Mit den Fingern etwas einmassieren und ca. 20–30 Minuten im Ofen garen, bis die Kartoffeln schön weich und leicht bräunlich sind.

In der Zwischenzeit für die Erbsen­Basilikumcreme die einge­ weichten Cashewkerne abgießen und gründlich abspülen. Die aufgetauten Erbsen ebenfalls kurz abspülen und 3 Esslöffel da­von beiseitestellen. Die restlichen Erbsen mit den verbleibenden Zutaten und etwas Wasser in einem Mixer zu einer glatten Creme verarbeiten.

Für die Salsa die Radieschen putzen, in feine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Schnittlauch abbrausen, trocken tupfen, mit einer Schere in kleine Röllchen schneiden und zu den Radieschen geben. Mit Zitronensaft, Olivenöl und Ahornsirup ver­mengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Je einen großen Esslöffel der Creme auf die Süßkartoffelhälften geben, die Radieschen­-Salsa darüber verteilen und mit den frischen Erbsen garnieren. 

Buchcover von „Beauty Food

„Beauty Food – 55 Gerichte, die schön und glücklich machen" von Michaela Kienz.


Das Rezept stammt aus „Beauty Food – 55 Rezepte, die schön und glücklich machen“ von Michaela Kienz (Hölker Verlag).