Rezept

Käsemakkaroni

Einfach kann sooo gut sein. Der beste Beweis? Käsemakkaroni frisch aus dem Ofen. Macht garantiert pappsatt, aber eben auch glücklich!

Veröffentlicht am 20.04.2018
Käsemakkaroni.

Üppig, aber unglaublich lecker: Käsemakkaroni. 


Zutaten

Für 6 Personen

100 g Butter
100 g Mehl
1,4 l frische Vollmilch
500 g reifer Cheddar, gerieben
Meersalz und weißer Pfeffer
500 g Makkaroni

Zubereitung

Den Backofen auf 190 °C vorheizen.

In einem großen Topf die Béchamelsauce mit der oben angegebenen Menge an Butter, Mehl und Milch zubereiten und 5 Minuten köcheln. Die Wärmezufuhr anpassen und rühren, damit beim Kochen nichts am Boden des Topfes anhaftet.

Die Sauce vom Herd nehmen und 320 g geriebenen Käse unterrühren, bis er vollkommen aufgelöst ist. Großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen.

Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser sprudelt, die Makkaroni hineingeben, wieder zum Kochen bringen und weitere 5 bis 6 Minuten kochen – sie sollten nicht komplett gar sein.

In ein Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Nudeln zurück in den Topf geben und die Sauce untermengen.

Die Mischung in eine Backform geben (wir verwenden eine 5 cm tiefe Backform von 25 x 25 cm) und gleichmäßig glatt streichen. Mit dem verbleibenden geriebenen Käse bestreuen.

Auf der mittleren Schiene des Backofens 15 Minuten backen. Dann kurz den Grill einschalten, bis die Oberfläche goldbraun ist und Blasen wirft.

Tipp: Die Makkaroni nicht ganz gar kochen, damit sie noch etwas Sauce aufsaugen und im Backofen weitergaren können, ohne zu weich und schlaff zu werden. Die Käsemakkaroni außerdem nicht zu lang im Backofen lassen und nicht auf zu hohe Temperatur stellen, sonst gerinnt die Käsesauce.

Kochbuch-Cover „cook.better.

"cook.better." von Nikki Werner und Brandon de Kock. 


Das Rezept stammt aus „cook.better." von Nikki Werner und Brandon de Kock (Sieveking Verlag).