Rezept

Lachsforelle mit Avocadosalsa

Frischer Fisch ist nicht nur gesund, sondern auch eine köstlich leichte Angelegenheit. Mit einer selbstgemachten Avocadosalsa und einem Spritzer Limette serviert, lässt dieses Gericht keine Wünsche offen.

Veröffentlicht am 08.02.2018
Lachsforelle mit Avocadosalsa.

Leichter Genuss: Lachsforelle mit Avocadosalsa.


Zutaten

2 Lachsforellenfilets
1 unbehandelte Limette
6 EL Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
1 Avocado
1 rote Chilischote
4 Zweige Koriander
2 Zweige Thymian
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
4 EL Butter

Zubereitung

Lachsforellenfilets mit kaltem Wasser abbrausen, trocken tupfen und auf einen Teller legen. Limette mit heißem Wasser abbrausen, trocken tupfen, die dunkelgrüne Schale einer halben Frucht abreiben und zur Seite legen. Limette halbieren, den Saft einer Hälfte über den Fisch pressen. 4 EL Olivenöl, Meersalz und Pfeffer zum Fisch geben und die Filets bis Minute 4 marinieren.

Avocado der Länge nach halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Avocadofruchtfleisch in feine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Saft der zweiten Limettenhälfte gemeinsam mit der abgeriebenen Schale zur Avocado geben. Eine große Pfanne ohne Zugabe von Fett auf hoher Stufe erhitzen. Chili, Koriander und Thymian mit kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen.

Chili entkernen und in feine Ringe schneiden. Korianderblätter von den Zweigen zupfen und fein hacken. Beides mit dem übrigen Olivenöl zu den Avocadowürfeln geben. Lachsforellenfilets quer halbieren, mit der Hautseite nach unten in die heiße Pfanne legen und bis Minute 6 kross anbraten.

Schalotte schälen, in feine Würfel schneiden und unter die Avocadosalsa rühren. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Knoblauchzehe mit der Hand oder der flachen Seite eines Messers andrücken.

Lachsforellenfilets wenden, Butter, Thymian und Knoblauch zugeben. Die Hitze reduzieren und den Fisch mit geschmolzener Butter benetzen.

Salsa auf Tellern verteilen und die Lachsforellenfilets darauf anrichten.

Kochen für Faultiere.

„Kochen für Faultiere – In 8 Minuten gesund und frisch gekocht" von Jan-Philipp Cleusters. 


Das Rezept stammt aus „Kochen für Faultiere – In 8 Minuten gesund und frisch gekocht“ von Jan-Philipp Cleusters (Brandstaetter Verlag).