Stylecoach: Kimono

Kimono-Kult

Konichiwa! Die Moderedaktion liebäugelt mit Kimonos, die sich als echtes Allroundtalent entpuppen und sich sowohl mit High Heels als auch mit lässigen Sneakers kombinieren lassen.

Veröffentlicht am 25.04.2018
Kimono-Look.


Vom Bett ins Büro

Kimonos sind im Frühjahr eine extra­vagante Alternative zu den üblichen Mänteln und Trenchcoats. Damit es nicht nach Morgenrock aussieht, sollte der Kimono über dem Knöchel enden. Besonders chic sind exotische Prints, die dem Teil (und der Trägerin) einen hammermäßigen Auf­tritt verschaffen. Wer es elegant mag, wählt einen glänzenden Stoff und kombi­niert High Heels dazu.

Boho Chic

Kimonos können auch superlässig. Einfach Jeans und Sneakers dazu, schon bekommt der Look einen Hippie­-Appeal. Im Sommer ist der Kimono übrigens auch als Über­wurf am Strand und in Kombi mit einer Makramee­-Tasche toll. 

Kimono-Look.


Zum Nachshoppen: 

Kimono-Look zum Nachmachen.

Der Look zum Nachstylen.


  • Geschwungene Creolen von Christ, 130 Euro.
  • Rollkragenpullover von Arket, 60 Euro.
  • Cognacfarbene Pumps von Bally, 425 Euro.
  • Zweifarbige Jeans von Kings of Indigo, 140 Euro.
  • Bucket-Bag von Staud über Mytheresa, 350 Euro.
  • Kimono von Stine Goya, 480 Euro.