Celebrate Life

10 Tipps zum Gutfühlen und Gutaussehen!

Frau mit Locken freut sich | © gettyimages.de | CoffeeAndMilk
Celebrate Life: So feiert ihr euer Leben richtig!
Foto: gettyimages.de | CoffeeAndMilk

Es ist Zeit zu feiern! Der gefühlt endlos lange Winter liegt hinter uns und endlich kann man wieder raus aus der Wohnung an die frische Luft, um die Sonne zu genießen. Mit dem Frühling kommen auch die gute Laune und die Motivation wieder, nach denen man die letzten Monate gesucht hat. Und das ist nur ein Grund zum Feiern, denn wenn uns das letzte Jahr eines gelehrt hat, dann, dass man jeden Tag und vor allem sich selbst zelebrieren sollte. Jetzt fragt ihr euch vielleicht: Aber wie geht das bloß? Und was genau soll ich feiern? Wir verraten euch 10 Tipps, wie ihr es schafft, dass sich euer Leben jeden Tag wie eine kleine Party anfühlt.

1. Arbeitstag genießen

Ja, Arbeit nervt manchmal, aber ganz ehrlich, das geht uns allen ab und zu so. Und was am besten bei Montag-Morgen-Laune hilft, ist ein guter Kaffee, die Kollegen (virtuell) zu sehen (denen es wahrscheinlich auch nicht anders geht) und der Gedanke, dass Arbeit doch auch Spaß machen kann. Strukturiertes Arbeiten ist nicht nur effektiver, sondern wirkt sich auch positiv auf die Stimmung aus. Denn auch der kreativste Kopf braucht einen Plan, damit er den Überblick behält. Wichtig sind im stressigen Arbeitsalltag vor allem zwei Dinge: Priorisieren und Pufferzeit einplanen. Wer fünf Dinge gleichzeitig macht, wird am Ende des Tages vielleicht keines zufriedenstellend beenden. Außerdem hilft es, mit den Kollegen in Kontakt zu bleiben. Wenn ihr aus dem Homeoffice arbeitet, verabredet euch doch mal für einen Pausenspaziergang oder macht ein virtuelles Kaffeedate. Ihr werdet sehen, dass die Arbeit viel leichter von der Hand geht.

 

2. Sich selbst feiern: Neuen Look ausprobieren

Die Jahreszeit schreit geradezu nach einem neuen Look. Weg mit dem Winterfell! Jetzt, wo die ersten Friseursalons wieder aufmachen, ist es Zeit für einen neuen Haarschnitt! Wer seine Frisur lieber behalten will, der sollte zumindest mal mit verschiedenen Frisuren experimentieren.

Die schönsten Frisuren mit Trockenshampoo

Frau von hinten mit zwei Haarknoten | © Getty Images |  Deagreez

Keine Zeit für so was? Von wegen! Mit Batiste Trockenshampoo gibt es keine Ausreden mehr, denn da gibt es für jedes Haarbedürfnis einen Retter in der Not. Wenn die Haare nicht mehr so ganz in ihrer Bestform sind und ihr keine Zeit für das volle Waschprogramm findet, frischt Batiste Trockenshampoo mit einer zarten Brise euer Haar in wenigen Sekunden auf. Einfach mit 30 Zentimetern Abstand zur Kopfhaut aufsprühen, kurz einwirken lassen, einmassieren und schon habt ihr einen frischen Ansatz.

 

Durch seine Puderpartikelchen eliminiert Batiste Trockenshampoo nicht nur überschüssiges Fett und Talg im Haar, sondern zaubert auch noch ein natürliches Volumen. Perfekt also für diejenigen, die unter Spaghetti-Haaren und plattem Ansatz leiden. Wer noch keinen Friseurtermin bekommen hat und seinen Ansatz kaschieren möchte, der greift zu einem Batiste Trockenshampoo aus der Color-Serie (Divine Dark für dunkles Haar, Beautiful Brunette für braunes Haar und Brilliant Blonde für blondes Haar). Die schummeln einen unschönen Ansatz weg und sorgen gleichzeitig für Glanz und Griffigkeit.

Ganz nach dem Motto "New Hair – New Me" könnt ihr euren neuen Haar-Look unterstreichen, wenn ihr ein bisschen mit Make-up experimentiert. Schon kleine Veränderungen wie ein trendiger Lidstrich oder ein knalliger Lippenstift lassen euch einen umwerfenden Auftritt hinlegen. Nicht nur ihr selbst, auch die anderen werden euch feiern – garantiert!

3. Sonne / Vitamin D sorgt für gute Laune

Jetzt habt ihr den Look, also zeigt ihn auch! Geht raus an die frische Luft und tankt Sonne. Die ersten Sonnenstrahlen im Frühling sorgen für gute Laune. Am besten regelmäßig kurzärmlig für 10 Minuten in die Sonne gehen, denn das Sonnenlicht auf Schultern, Dekolleté und Oberarme aktiviert die Produktion von Vitamin D. Das ist essenziell für den Körper! Im Winter mangelt es uns häufig daran, denn es kann nicht vom Körper selbst produziert werden, es benötigt immer das Sonnenlicht. Ein Mangel kann zu Stimmungstiefs, Müdigkeit und Erschöpfung führen. Füllt also eure Vitamin D Speicher wieder auf und genießt die Frühlingssonne. Euer Körper wird es feiern und euch mit einer großen Portion gute Laune belohnen.

4. Workout / Sport machen

Die letzten Monate seid ihr etwas viel rumgelegen? Dann wird es jetzt allerhöchste Zeit, sich wieder mehr zu bewegen und das nicht nur von der Couch bis zum Kühlschrank. Eine halbe Stunde Sport am Tag sollte schon drin sein. Egal ob ihr nun Joggen geht, ein Workout macht oder eine Yoga-Session einlegt, schon währenddessen werdet ihr euch besser fühlen, denn bei sportlicher Betätigung werden die Glückshormone Endorphin und Dopamin ausgeschüttet. Wer regelmäßig trainiert, ist also langfristig glücklicher. Sportmuffel fangen mit kleinen Einheiten an und steigern sich von Tag zu Tag.

Nach einer anstrengenden Session nur schnell duschen, aber ohne Haare waschen? Kein Problem: Mit Batiste Trockenshampoo seid ihr schnell wieder frisch und duftet auch noch himmlisch (z. B mit dem Cherry Trockenshampoo). Wenn Kollegen fragen "Was, so siehst du nach dem Sport aus?", habt ihr jedenfalls alles richtig gemacht. Ein Grund mehr zum Feiern!

Euer Haar braucht noch mehr Pflege? So macht ihr es ready für den Frühling:

Refresh & Restyle your Life
Mach deine Haare ready: Haarpflege-Tipps für den Frühling

Im Winter sind unsere Haare die meiste Zeit von einer Mütze bedeckt...

Mach deine Haare ready: Haarpflege-Tipps für den Frühling

5. Spontaner sein

Versucht nicht immer alles kontrollieren zu wollen. Seid strukturiert beim Arbeiten, aber lasst auch etwas Raum für Entwicklungen. Wer seine Wochenenden durchtaktet, ohne Luft für Spontanität zu lassen, meint es vielleicht gut, verursacht am Ende aber meistens Stress. Lasst die Dinge mehr auf euch zukommen. Und mal ehrlich: Die besten Dinge, an die man sich noch lange erinnert, passieren doch auch ungeplant, oder? Unser Tipp: Habt immer ein paar Essentials in der Tasche, die euch in jeder Situation ein bisschen spontaner machen. Lippenstift, Kaugummi, Halstuch und Trockenshampoo gehören in jede Handtasche. Jetzt könnt ihr die Feste feiern, wie sie fallen.

Übrigens kann Trockenshampoo noch viel mehr als den Ansatz erfrischen:

Trockenshampoo: 8 Hacks mit dem Beauty-Allrounder

6. Essen zelebrieren

Im Alltags-Stress isst man oft schnell etwas zwischendurch oder sogar während der Arbeit. Das solltet ihr vermeiden. Nehmt euch doch lieber Zeit, genießt eure Mahlzeiten und zelebriert bereits das Kochen. Am besten, ihr entscheidet euch für viele Vitamine und Ballaststoffe, die versorgen den Körper optimal mit Nährstoffen. Aber auch was Ungesundes darf zwischendurch mal sein. Dann solltet ihr aber auch das richtig genießen und euch nicht schlecht dabei fühlen. Übrigens: Wer bewusst und langsam isst, wird schneller satt und beugt Heißhungerattacken vor. Essen vor dem Bildschirm ist nur in Ausnahmesituationen erlaubt!

7. Offline-Zeiten einrichten

Mal eben auf Instagram oder TikTok ein interessantes Video geguckt, schon sind zwei Stunden rum. Und während des Filmabends ploppen zehn Nachrichten auf dem Handy-Display auf. Wie viel Zeit online draufgeht, stellt man beim Blick auf die Bildschirmzeit erschreckend fest. Setzt euch Limits und Offline-Zeiten, in denen das Smartphone im Flugmodus ist und lest, statt am Handy zu hängen Zeitung, ein Buch oder seht einen Film ganz ohne Unterbrechung. Kurz: Feiert das echte Leben!

8. Kleine Ziele setzen und Erfolge feiern

Was auch immer ihr euch vornehmt, sei es abzunehmen, sich gesünder zu ernähren, ein Projekt abzuschließen oder ein neues zu starten – setzt euch kleine Ziele und arbeitet darauf hin. Bewährt hat sich die Methode, in verschiedenen Schritten zu denken: Was möchte ich heute schaffen? Was in den nächsten Tagen? Was in diesem Monat? Jedes Mal, wenn ihr ein kleines Ziel erreicht habt, solltet ihr diesen Erfolg auch feiern. So behaltet ihr euer Ziel stets im Auge und bleibt motiviert. Lasst auch andere an eurem Erfolg teilhaben, das spornt an!

9. Moodboard basteln

Habt ihr ein größeres Ziel oder gar mehrere, die euch über einen längeren Zeitraum hinweg beschäftigen, lohnt es sich, ein sogenanntes Moodboard zu basteln. Versucht eure Ziele visuell festzuhalten. Wie soll euer Leben aussehen, was inspiriert euch? Sucht auf Pinterest und Co. nach Bildern, die zu eurem Vorhaben passen und druckt sie aus. Pinnt alles an eine große Pinnwand und hängt diese z. B an eurem Arbeitsplatz auf. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern führt euch wortwörtlich immer wieder vor Augen, wohin eure Reise gehen soll.

10. Tapetenwechsel

Apropos Reisen: Es wird auch mal wieder Zeit für einen Tapetenwechsel oder nicht? Wer nicht tatsächlich seine Tapete wechseln will, kann mit ein bisschen Möbelrücken und Deko für Abwechslung im eigenen Heim sorgen. Wenn man im Homeoffice mal den Platz wechselt, kommt man vielleicht auch mal auf andere Ideen. In der Freizeit lohnt es sich übrigens auch, mal wieder aus dem eigenen Viertel rauszufahren und einen Tagesausflug zu machen. Auch in der eigenen Stadt gibt es meist immer ein Fleckchen, an dem man noch nie gewesen ist. Unser Tipp: Nehmt euch ein paar Snacks und Getränke mit und feiert so eure Stadt, die Natur, oder einfach nur, dass der Frühling kommt!

Wer sein Leben zelebriert, der hat gewiss eine unglaubliche Ausstrahlung und kann sogar andere um sich herum mit Feier-Laune und Motivation anstecken. Und das ist doch eine Sache, die man allzu gerne weitergibt. Let’s celebrate together!

Mehr zum Thema