Refresh, Restyle & Shine

Cozy Hair: Wohlfühlmomente mit Batiste

Schöne Frau mit Rollkragenpullover, winterliches Feeling | © gettyimages.de /  Ada Summer
Diese Beauty-Tipps für die Haare zaubern euch schöne Wohlfühlmomente im Winter!
Foto: gettyimages.de / Ada Summer

Let’s get cozy! Im Winter verwandelt sich die Wohnung zur gemütlichen Oase mit Kerzen und Lichterketten, statt engen Blusen gibt es kuschelige Oversize-Sweater und kulinarisch darf das wärmende Soulfood nicht fehlen. Warum diese Wohlfühlstimmung nicht auch auf unsere Haare übertragen? Mit einem verwöhnenden Wellness-Programm für die Haare sowie cozy-chic Hairstyles macht ihr nicht nur eure Haare glücklich, sondern vor allem euch selbst! Wir verraten, wie ihr die Wohlfühlmomente in euren Alltag integriert und euch selbst etwas Gutes tut.

Wellness für die Haare

Im Alltag kommen Wohlfühlmomente für die Haare (und die Seele) oftmals zu kurz. Mit diesen Beauty-Tipps kommt ihr den Cozy Hair Goals ein Stückchen näher!

Kopfhautmassage: Dieser Moment, wenn die Friseurin eure Kopfhaut massiert und ihr euch einfach zurücklehnt und die Augen schließt … hach! Genau diesen Wohlfühlmoment nehmen wir mit nach Hause und praktizieren ihn jetzt unter der Dusche. Denn unsere Kopfhaut macht nicht nur Wind und Wetter mit, sondern ist häufig auch angespannt und gestresst. Mit einer Massage wird die Kopfhaut stimuliert, die Durchblutung angeregt und die Haarfollikel besser mit Nährstoffen versorgt. Dazu massiert ihr mit euren Fingern in kleinen, kreisenden Greifbewegungen den Kopf und übt dabei einen sanften Druck aus. Mit jeder Bewegung werdet ihr direkt spüren, wie der Stress abfällt und sich die Entspannung von der Kopfhaut bis in den ganzen Körper ausbreitet. Die Massage funktioniert trocken oder auch unter der Dusche mit nassen, shampoonierten Haaren.

Quick-Wellness-Tipp: Euch fehlt gerade die Zeit für einen ausgiebigen Spa-Tag? Kein Problem! Mit diesem Quick-Wellness-Tipp wird euer Haar in Sekundenschnelle gepflegt und verwöhnt. Alles, was ihr dazu braucht, ist eine kleine Beauty-Wunderwaffe namens Trockenshampoo. Das Batiste Original Trockenshampoo verhilft einem fettigen Haaransatz blitzschnell zu einem frischen, gepflegten Aussehen, ganz ohne Haarwäsche. On top gibt es einen natürlichen und frischen Duft dazu. Das wird der schnellste Wellness-Tag eures Lebens werden!

Original Trockenshampoo von Batiste | © Batiste
Mit dem Original Trockenshampoo von Batiste wird das Haar in Sekundenschnelle erfrischt.
Foto: Batiste

Die Anwendung erfolgt in drei einfachen Schritten: Aufsprühen, einmassieren und ausbürsten! Dank der enthaltenen Reisstärke wird dem Haar überschüssiger Talg entzogen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Zurück bleiben ein frischer Look und ein Gefühl wie neu geboren zu sein.

Model benutzt Batiste Trockenshampoo | © Batiste
In nur drei Schritten wird das Batiste Trockenshampoo angewandt: Aufsprühen, einmassieren, ausbürsten und fertig!
Foto: Batiste

Bürstenmassage: Klar, jeder bürstet seine Haare, vor allem, wenn Schnee und Wind die Haare frizzy werden lassen. Beim nächsten Mal plant ihr für das Bürsten einfach 4-5 Minuten länger ein und könnt euch im Anschluss über einen Haarglanz-Boost freuen - wie frisch nach dem Friseur. Den besten Effekt erzielt ihr mit einer Bürste aus Naturborsten statt aus Plastik. Die Borsten nehmen den Talg am Haaransatz auf und glätten die natürliche Schuppenstruktur des Haares, sodass ein natürlicher Glanz zurückbleibt.

Haarkur selber machen: Hand aufs Herz: Wie oft macht ihr eine Haarkur? Haar-Profis raten zu ein- bis zweimal die Woche, die Realität sieht aber anders aus. Meist bleibt es doch beim schnellen Conditioner unter der Dusche. Deshalb gilt in der besinnlichen und gemütlichen Adventszeit: mehr Zeit für Haarkuren! Für eine DIY-Haarkur vermischt ihr einfach etwas Olivenöl und Honig zusammen und arbeitet diese in das handtuchtrockene Haar ein. Um die pflegende Wirkung zu intensivieren, wickelt ihr am besten ein Handtuch um den Kopf, sodass die Wärme nicht entweichen kann und die Inhaltsstoffe tiefer eindringen können. Während die Haarkur einzieht, einen Kaffee machen und zurücklehnen!

Cozy Hairstyles: Tipps & Inspiration

Kommen wir von der Pflege zum Styling! Wer Styling bisher als stressig und irgendwie kompliziert empfunden hat, hat noch nicht diese cozy and chic Hairstyles ausprobiert. Mit ein paar Handgriffen, Accessoires sowie Trockenshampoo als Hilfsmittel gelingen die Looks blitzschnell und sorgen für eine Extraportion Wohlfühl-Faktor an kalten Tagen. 

Frisuren zum Wohlfühlen

Jeder kennt das Gefühl, wenn man von der Jogginghose in die Jeans schlüpft und sich plötzlich wie ein neuer Mensch fühlt. Mit diesen Frisuren ist es genau dasselbe: Sie verpassen uns im Nu ein besseres Gefühl, ohne viel Aufwand. 

Ein Klassiker ist der Half-Bun, also der halboffene Dutt. Dazu wird das Deckhaar zum Dutt gestylt, während die restlichen Haare offen bleiben. Ähnlich ist es mit Flechtfrisuren. Keine Angst, ihr müsst euch nicht verkünsteln. Ein seitlich geflochtener Zopf räumt die Haare aus dem Weg, aber sieht trotzdem hübsch und verspielt aus. Und dann wäre da noch der Pferdeschwanz - zeitlos, praktisch und schön. Für den perfekten Wohlfühl-Zopf einfach ein paar Strähnen locker raushängen lassen. Und damit die Frisuren besser halten, haben wir noch einen Tipp ... 

Styling-Tipp: Während Trockenshampoo als Hilfsmittel gegen fettige Haare bereits fleißig zum Einsatz kommt, wird häufig vergessen, dass das Produkt auch super zum Stylen geeignet ist. Verabschiedet euch von Stylingmousse, Schaumfestiger und Co - Trockenshampoo wird euer neuer Styling-Hero. Ein paar Sprühstoße des Batiste Volumen-Trockenshampoos und die Haare sind viel griffiger und lassen sich leichter flechten oder zusammenbinden. Dank des aufpolsternden Kollagens wirkt jede Frisur sogleich voluminöser! 

Volumen Trockenshampoo von Batiste | © Batiste
Mit dem Volumen-Trockenshampoo von Batiste gelingt jede Frisur!
Foto: Batiste

Winterliche Haar-Accessoires verwenden

Wohlfühlen im Winter funktioniert nur, wenn uns auch warm ist! Deshalb dürfen winterliche Haar-Accessoires nicht fehlen. Zum Glück ist die Auswahl groß: Wollmützen, Beanies, Stirnbänder oder Caps - für jeden ist etwas dabei. Im Winter darf man auch mal im Zoom-Call mit kuscheligem Beanie sitzen, wenn euch gerade danach ist. 

Wenn es etwas mehr sexy sein darf, sind Baskenmützen oder Ohrenwärmer eine schicke Lösung. Und last but not least: Scrunchies. Die 90er-Haargummis sind perfekt für die gemütliche Weihnachtszeit und werten jede Frisur auf. Wir lieben vor allem Scrunchies aus Samt! 

Winterfrisuren mit Mütze, Stirnband und Co.

Anna Sharypova mit mittellangen Haaren und Mütze | © Getty Images | Christian Vierig
Mehr zum Thema