So riecht der Sommer

Tipps für den neuen Sommerduft

Düfte | © Unsplash.com | Ola Mishchenko
So riecht der Sommer 2018!
Foto: Unsplash.com | Ola Mishchenko

Keine andere Jahreszeit sprüht so vor Energie, Lebenslust und ja, auch Neuanfang. Im Sommer hat man Lust auf Veränderung - und ein Parfum ist genau das richtige, um der neuen Geisteshaltung auf subtile und dennoch eindrückliche Art und Weise Ausdruck zu Verleihen. Ein Duft ist schließlich nicht nur ein wohlriechender Begleiter, sondern vielmehr ein Markenzeichen, die Unterstreichung der persönlichen Note.

Tipps für den neuen Sommerduft

  • Überlegen, wofür man den neuen Duft sucht: für einen speziellen Anlass oder soll er Ausdruck der Persönlichkeit sein? Was will man mit dem Duft ausdrücken? Mit diesen  Überlegungen in eine Parfumerie gehen und sich von einer Expertin beraten lassen.

  • Die beste Zeit für ein neues Parfum ist morgens, da der Geruchssinn nach dem Aufstehen am ausgeprägtesten ist.

  • Höchstens drei bis vier Düfte auf einem Papierstreifen zeigen lassen. Mehr kann man nicht wahrnehmen und vergleichen.

  • Zwischen den einzelnen Parfums den Geruchssinn neutralisieren. Das gelingt am besten mit dem eigenen Körpergeruch. Hierfür einfach an der Armbeuge schnuppern.

  • Wenn eine engere Auswahl getroffen wurde: den Duft auf das Handgelenkt sprühen lassen. Jedes Parfum riecht auf der eigenen Haut ein wenig anders.

  • Direkt nach dem Aufsprühen nimmt man die Kopfnote wahr. Nach ein paar Minuten entfaltet sich die Herznote und erst danach gelangt man zu der sogenannten Basisnote.

  • Ausreichend Zeit lassen, denn: komplexe Parfums entfalten sich erst über Stunden. Also ruhig nach einer Probe des Favoriten fragen und  ihn in aller Ruhe über den ganzen Tag bzw. die Nacht testen.

Die neuen Parfums 2018

Parfume | © iStock