Work from Home Essentials

Diese Dinge sind im Homeoffice ein Muss

Junge Frau vor dem Laptop und pinkem Hintergrund | © Adobe Stock
So startet ihr frisch und motiviert in den Tag
Foto: Adobe Stock

Von wegen Schlabber-Look und Graue-Maus-Feeling. Jetzt wo der Frühling in den Startlöchern steht, will man wieder etwas Leichtigkeit in den Homeoffice-Alltag bringen. Fest steht: An einem angenehmen Arbeitsplatz und frisch gestylt lässt es sich gleich viel besser sowie effektiver arbeiten und die Motivation kommt dann ganz von allein. Umgekehrt habt ihr es bestimmt auch schon oft feststellen müssen: Wenn man zum Beispiel einen Bad-Hair-Day hat, dann klappt irgendwie auch sonst gar nichts. Wir zeigen euch die Work from Home Essentials, die ihr jetzt braucht, damit ihr energiegeladen, frisch und gut gelaunt von zu Hause arbeiten könnt.

Beauty Hacks: im Homeoffice frisch aussehen

Ihr seid Morgenmuffel und kommt erst so kurz vor knapp aus dem Bett, um schnell die Zähne zu putzen und Kaffee zu machen? Klar, dass man dann im Meeting noch ganz verknittert aussieht. Wer sich nur ein bisschen früher auf den Weg ins Badezimmer macht, kann die Zeit optimal nutzen, um sich aufzufrischen. Wir haben die besten Tipps, wie ihr schnell frisch aussehen und euch gleichzeitig auch fühlen werdet – und das ganz ohne morgendliche Yoga-Stunden!

 

Gesichtsmassage am Morgen

Nicht nur, um kleine Knitterfältchen aus dem Gesicht zu bekommen, sondern auch um den Teint zum Leben zu erwecken, bietet sich eine kleine Gesichtsmassage am Morgen an. Keine Angst, das geht supereinfach: Zuerst reinigt ihr am besten euer Gesicht (wir empfehlen kaltes Wasser, damit ihr auch wirklich wach werdet). Nach dem Trockentupfen tragt ihr ein feuchtigkeitsspendendes Serum oder eine Tagescreme auf, die eure Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Dabei könnt ihr bereits mit den Fingern kreisende Bewegungen um die Augen machen und die Haut an den Wangen sanft kneten. Dann kommt der Jade Roller (z.B Flawless Contour-Gesichtsroller) zum Einsatz. Mit ihm könnt ihr das restliche Produkt einarbeiten. Rosenquarz soll außerdem eine heilende und beruhigende Wirkung haben. Durch das Rollen des Jaderollers auf der Haut wird die Haut geglättet und gekühlt. Das sorgt für den ultimativen Wachmacher-Effekt! Wenn ihr von der Gesichtsmitte nach außen fahrt, könnt ihr den Lymphfluss und die Durchblutung anregen. Schwellungen und fahle Haut sind damit wie weggerollt und der Teint erstrahlt frisch und rosig.

Großzügig Rouge auftragen

Apropos rosig: Wer sich gleich vor die Kamera ins morgendliche Meeting begibt, darf ruhig zum Rouge greifen, um noch frischer auszusehen. Dabei darf man Blush übrigens nicht nur auf den Wangen verteilen. Ein echter Geheimtipp: Etwas Rouge auf die Augenlider und sogar die Nasenspitze geben. Am besten funktioniert das entweder mit einem Creme-Blush oder mit Puder-Rouge und einem weichen Pinsel. Achtet nur darauf, dass keine harten Kanten entstehen. Perfekte Farben sind hier Rosé und Apricot – nicht zu aufdringlich und frühlingshaft-frisch. Großzügig aufgetragenes Rouge sorgt für eine gesunde Farbe und lässt das Gesicht freundlicher erscheinen.

Frischer Ansatz und Volumen mit Batiste Trockenshampoo

Vor allem diejenigen, die unter schnell fettendem oder auch sehr feinem Haar leiden, werden bereits große Trockenshampoo-Fans sein. Wenn die Haare nicht mehr richtig frisch sind und eigentlich Haarewaschen angesagt ist, kann Trockenshampoo von Batiste die Rettung sein! Denn zugegeben, zwischen Meetings, Deadlines und Videocalls bleibt selbst im Homeoffice nicht immer Zeit zum Haarewaschen. Oder es mangelt gar nicht an Zeit, sondern die Haare wollen einfach nicht so, wie man sie gerne hätte. Sie liegen platt am Kopf und lassen einen sofort müde und gelangweilt aussehen.

Damit ist ab sofort Schluss, denn Batiste kann noch viel mehr als Frische zaubern und eine Haarwäsche überbrücken: Durch seine Puderpartikel ist das Trockenshampoo nämlich ein geniales Stylingprodukt, welches das Haar nicht beschwert, sondern für Volumen sorgt. Für den extra Frischekick sorgt das Original Trockenshampoo und wer seine Ansatzfarbe kaschieren will, greift zu einem Trockenshampoo der Color-Serie. Das Dark Trockenshampoo von Batiste zum Beispiel verschmilzt mit der eigenen Haarfarbe, lässt Grauschleier in dunklem Haar verschwinden und garantiert mit nur wenigen Sprühstößen ein frisches Aussehen. Dabei geht alles ganz einfach:

Aufsprühen, einmassieren, durchbürsten.

 

Dieses Trockenshampoo gehört definitiv zu den wichtigsten Work from Home Essentials für alle, die immer frisch gestylt aussehen möchten. Das Gute daran: In der Mittagspause und auch nach dem Feierabend ist man auch gleich ausgehfertig, ohne dass man noch mal ins Bad müsste. Wer die Do’s und Don’ts bei der Anwendung von Trockenshampoo beachtet, kann sich über ein Ergebnis freuen, das den ganzen Tag anhält!

Trockenshampoo: Do's & Don'ts

Wimpern betonen

Ja, die Augen wirken vor allem morgens gerne noch klein und verschlafen, ein echter Eye-Opener ist da die Wimpernzange. Wer die Wimpern mit einer Wimpernzange sanft in Form biegt, zaubert sofort einen wacheren Blick. Profi-Tipp: Damit der Schwung auch möglichst lange hält, kann man die Wimpernzange vorher kurz anföhnen, damit die Silikonplättchen sich erwärmen. Durch die Wärme bleiben die Wimpern länger nach oben gebogen. Diejenigen mit sehr hellen Wimpern können on top noch etwas Mascara auftragen, damit eine Kontur zum Auge entsteht. Aber auch ein Kajal am oberen Lidrand oder Fake-Lashes helfen, das Auge optisch zu öffnen und sparen Zeit, wenn es schnell und unkompliziert sein soll.

Lippen betonen

Ihr solltet auf jeden Fall öfter mal Farbe bekennen, denn Lippenstift sorgt nicht nur im Handumdrehen für einen gepflegten Eindruck (vorausgesetzt er landet nicht auf den Zähnen), sondern sendet die Message: "Achtung, ich habe etwas zu sagen!". Gerade Frauen in Führungspositionen sollten sich also an roten Lippenstift trauen. Die Signalfarbe Rot unterstreicht so den Auftritt und beschert eine ordentliche (Online-)Präsenz. Aber auch andere kräftigere Farben geben eurem Aussehen einen frischen Look und machen euch zum Hingucker in der Videokonferenz. Pluspunkt: Wer Lippenstift trägt, fühlt sich meist selbstbewusster und strahlt das auch aus.

Essentials am Arbeitsplatz

  • Ins rechte Licht rücken: Die Lichtsituation ist vor allem beim improvisierten Homeoffice oft mehr schlecht als recht. Wer frisch und munter aussehen soll, optimiert also die Lichtsituation am Arbeitsplatz: Achtet darauf, dass genügend Licht von vorne aufs Gesicht fällt, wenn ihr an einer Video-Konferenz teilnehmt. Kommt Licht von der Seite, können unschöne Schatten entstehen, die den Teint fahl und müde erscheinen lassen. Auch die Farbe des Lichts spielt eine Rolle: Weißes Licht lässt euch gesünder aussehen als gelbliches Licht. Wer sich also vor ein Fenster setzt und das Tageslicht nutzt, sorgt nicht nur für eine optimale Ausleuchtung, sondern bekommt obendrein noch den Weichzeichner-Effekt auf die Haut.

  • Für Frühlingsfeeling Blumen aufstellen: Simpel, aber wirkungsvoll ist es, frische Frühlingsblumen, wie zum Beispiel Tulpen am Arbeitsplatz aufzustellen. Die sorgen für ein bisschen Farbe abseits des Bildschirms und bringen Frühlings-Feeling nach drinnen. Hier müsst ihr nur drauf achten, das Wasser regelmäßig zu wechseln, damit sich kein unangenehmer Geruch entwickelt.

  • Wasser mit Zitrone und Minze bereitstellen: Wer kennt es nicht? Man ist vertieft in seine Arbeit und schnell sind ein paar Stunden vergangen, ohne dass man sich vom Fleck gerührt hat. Aber auch wenn viel zu tun ist, solltet ihr regelmäßig kleine Pausen einlegen, euch kurz bewegen und vor allem etwas trinken. Damit das leichter fällt, stellt euch doch beispielsweise eine Karaffe Zitronenwasser mit Minze bereit. Die Zutaten machen das Wasser schmackhaft und geben den Frischekick für zwischendurch. Außerdem wird euer Blick immer wieder auf die Karaffe fallen, wenn sie am Arbeitsplatz steht und ihr werdet häufiger trinken. Dies wiederum lässt euch wacher aussehen und fördert die Gehirnleistung. Mit diesem Essential bleibt ihr also wortwörtlich frisch in der Birne!

Wir finden, ein Arbeitsplatz muss ordentlich sein, aber nicht steril wirken. Macht es euch lieber einigermaßen gemütlich und drapiert eure Lieblingsprodukte mit einem kleinen Spiegel griffbereit am Platz. Dann könnt ihr zwischendurch den Lippenstift nachziehen und mit Trockenshampoo schnell eure Mähne auffrischen. Mit dem Cherry Trockenshampoo von Batiste zaubert ihr sogar Frühlings-Duft ins Haar.

Cherry Trockenshampoo kaufen

BATISTE Dry Shampoo Cherry, 200 ml
BATISTE Dry Shampoo Cherry, 200 ml
3,42 €
Zum Shop
BATISTE Dry Shampoo Cherry, 200 ml
Gewinnspiel
Holen Sie sich das Fresh-Up für Ihr Haar – mit Batiste

Wir verlosen gemeinsam mit Batiste 100 Probierpakete mit den Trocke...

Holen Sie sich das Fresh-Up für Ihr Haar – mit Batiste
Mehr zum Thema