#JetztbloßkeineErkältung

Erkältung bei Kindern: Warum sie so häufig betroffen sind

Mutter sitzt mit ihren zwei Kindern auf der Couch, eine davon ist erkältet. | © iStock.com / grinvalds
Kinder können bis zu zehn Mal im Jahr mit einer Erkältung zu kämpfen haben.
Foto: iStock.com / grinvalds

Mit einer Erkältung hat niemand gerne zu kämpfen und dennoch zählt sie zu den häufigsten Infektionen im Jahr – vor allem bei Kindern. Während ein Erwachsener durchschnittlich zwei bis drei Mal im Jahr erkältet ist, können Kinder bis zu zehn Mal an einem grippalen Infekt erkranken. Vor allem für berufstätige Eltern häufig eine große Herausforderung – nicht nur in der aktuellen Zeit. Denn sobald die Nase läuft oder sich ein Husten bemerkbar macht, entscheiden Kindergärten, -tagesstätten und Schulen meist, das Kind vorsorglich nach Hause zu schicken, um weitere Infektionsketten zu vermeiden. Und das zum Unmut der Kinder, denn nicht immer verstehen sie, warum sie zuhause bleiben müssen und fühlen sich deshalb häufig ausgegrenzt. Warum Kinder öfter eine Erkältung haben, die besten Behandlungsmethoden und wie man sie am besten schützen kann.

Warum Kinder so häufig erkältet sind

Die Antwort auf die Frage, warum Kinder bis zu zehn Mal im Jahr mit einer Erkältung zu kämpfen haben, ist ganz einfach: Das Immunsystem eines Kindes ist noch nicht so weit ausgeprägt wie das eines Erwachsenen und befindet sich noch im Aufbau. Erst die verschiedenen Infekte helfen dem Körper dabei, sich gegen Viren zu schützen.

Zudem haben Kinder vor allem in der Kita sowie dem Kindergarten sehr engen Kontakt mit Gleichaltrigen. Im Gegensatz zu Erwachsenen haben sie nicht die Hemmung, das gleiche Spielzeug in den Mund zu nehmen, auf das soeben ein anderes Kind geniest hat. Sprich, die Virenübertragung geht wesentlich schneller. Und auch die Tröpfcheninfektion über das Husten und Niesen sorgt für eine häufige Ansteckung, da Kinder nur im seltensten Fall die Hand oder die Armbeuge vor den Mund halten.

Folgende Anzeichen deuten auf eine Erkältung bei Kindern hin

Ähnlich wie bei Erwachsenen macht sich eine Erkältung bei Kindern meist mit folgenden Symptomen bemerkbar:

  • wenig Appetit

  • Schnupfen begleitet von häufigem Niesen

  • Kratzen im Hals bis hin zu Halsschmerzen

  • Husten

  • gerötete Augen

  • Müdigkeit und Abgeschlagenheit

Zusätzlich können Kinder mit einer Erkältung von Fieber und Gliederschmerzen geplagt werden. Das bedeutet aber kein Grund zur Sorge, denn die Körpertemperatur bei Kindern steigt schneller in die Höhe als bei Erwachsenen – auch bei einer Erkältung. Sinkt das Fieber jedoch nach ein paar Tagen nicht bzw. überschreitet 39° C oder zieht sich die Erkältung samt ihren Symptomen länger als eine Woche hin, sollte ein Kinderarzt aufgesucht werden. Auch kann bei Kindern eine Erkältung schnell auf die Nasennebenhöhlen sowie die Ohren umschlagen und sich zu einer Mittelohrentzündung entwickeln. Eine rechtzeitige Behandlung ist daher sehr wichtig.

Tipps für ein starkes Immunsystem bei Kindern

Grundsätzlich ist es bei Kindern recht schwierig, sie vor Erkältungsviren zu schützen. Dennoch können Eltern mit einfachen Mitteln das noch schwache Immunsystem ihres Nachwuchses stärken:

Ausreichend Bewegung: Genügend Bewegung ist bereits ab Kindesalter sehr wichtig, um das Immunsystem zu stärken – bestenfalls an der frischen Luft.

Viel Trinken: Für gesunde Abwehrkräfte ist auch bei Kindern ausreichend Flüssigkeit ein entscheidender Faktor. Nur so können die Nähr- und Sauerstoffe im Blut gut transportiert werden und der Körper bleibt fit. Vor allem Kinder, die sich viel bewegen und dadurch schwitzen, sollten auf den Flüssigkeitsausgleich achten. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. empfiehlt daher je nach Alter zwischen 620 Milliliter und 1330 Milliliter pro Tag zu trinken.

Gesunde Ernährung: Frisches Obst und Gemüse ist reich an wichtigen Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen, die eine abwehrstärkende Wirkung haben. Und auch Vollkornprodukte sollten regelmäßig auf dem Speiseplan von Kindern stehen.

Genügend Schlaf: Tatsächlich brauchen Kinder wesentlich mehr Schlaf als Erwachsene. Damit sich die kleinen Körper von den aufregenden Erlebnissen des Tages erholen können, benötigen sie daher ausreichend Schlaf. Je nach Alter sollte dieser zwischen zehn bis zwölf Stunden betragen. Leiden Kinder unter Schlafmangel, ist ihr Immunsystem geschwächt und sie sind anfälliger für Krankheiten.

Gute Hygiene: Das Verständnis für eine ausreichende Hygiene ist das A und O, um eine Ansteckung mit Viren zu vermeiden. Daher sollten Eltern ihren Kindern bereits im frühen Alter spielerisch erklären, warum ein regelmäßiges Waschen der Hände so wichtig ist. Im Internet finden sich schöne Kinderlieder und Sprüche rund um das Thema Händewaschen, mit denen diese Hygieneroutine zu einem schönen Erlebnis für die Kleinen wird.

Übersicht über Virenfallen | © istockphoto.com | myself.de
Hier stecken sich Kinder häufig an
Foto: istockphoto.com | myself.de

Was gegen eine Erkältung bei Kindern hilft

Wenn der Hals kratzt, ist das häufig ein Anzeichen dafür, dass sich eine Erkältung anbahnt. Aufgrund des noch nicht so stark ausgeprägten Immunsystems bei Kindern ist es besonders wichtig, die körpereignen Abwehr- und Selbstheilungskräfte zu stärken. Das kann zum einen mit rezeptfreien, natürlichen Komplexmitteln aus der Apotheke unterstützt werden. Aber auch leichte Kost wie eine gesunde Gemüse- oder Hühnersuppe gibt dem kleinen Körper Kraft, um sich gegen Erkältungen zu wehren.

Kranke Kinder sollten sich zudem nicht überanstrengen und viel schlafen, um ihre Erkältung gut auszukurieren. Dennoch wissen die Kleinen meist genau, wann sie aufstehen können und wann nicht. Eine erzwungene Bettruhe ist daher nicht immer der richtige Weg, bereits ein ruhiger Tagesablauf kann oft für die nötige Erholung sorgen. Um eine schnelle Genesung zu fördern, ist neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr mit ungesüßten Tees und Wasser auch eine erhöhte Luftfeuchtigkeit im Raum wichtig. So trocknen die Schleimhäute des Kindes nicht aus. Das kann durch einen Luftbefeuchter oder feuchten Tüchern auf der Heizung erfolgen.

Ratgeber für Eltern
Erkältung bei Kindern: Tipps für die schonende Behandlung

Worauf sollten Elter...

Erkältung bei Kindern: Tipps für die schonende Behandlung
  • https://www.erkaeltungs-ratgeber.de/erkaeltung/kinder
  • https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/erkrankungen/grippaler-infekt/
  • https://www.kinderaerzte-im-netz.de/krankheiten/erkaeltung-grippaler-infekt/
  • https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/wasser/?L=0
Mehr zum Thema
Zählbild