Kolumne: 100 Zeilen Liebe

Intelligenzbestien

Kolumne: 100 Zeilen Liebe | © Anoushka Matus
Foto: Anoushka Matus

Vor Intelligenzbestien hätten Männer mehr Angst als vor Haarausfall, aber York Pijahn glaubt trotzdem, dass langfristig nur eine kluge Frau glücklich macht.

Männer sind ängstliche Wesen. Wir fürchten uns vor Haarausfall und davor, verhauen zu werden. Vor grauen Umschlägen von Ämtern, in denen steht, dass unsere Rente aus einer Dose Hundefutter und sieben Euro Taschengeld besteht. Wir fürchten alte Zahnärzte und jüngere Männer mit flacheren Bäuchen. Wir haben Bammel vor klebrigen Pärchenabenden, an denen wir plötzlich den gleichen Schmier reden wie unsere Eltern. Irrational? Ja, auch davon haben wir einiges zu bieten: Unter Männern gilt es als ausgemacht, dass Monster die Füße abbeißen, wenn man so unvorsichtig ist, sie unter der Decke herausgucken zu lassen. Krieg, Krebs, die falschen Geräusche beim Sex und im Club schon den Refrain eines Songs brüllen, während eigentlich noch eine Strophe dran wäre. Das Männerleben ist eine Seenlandschaft aus Fettnäpfchen, die tiefer sind als die Nordsee. Natürlich würden wir nix davon zugeben, aber seid euch sicher: Die Liste ist länger als diese Seite und die richtig schlimmen Klopper habe ich aus Gründen der Restwürde ausgespart.

Wovor Männer besonders viel Angst haben, ergab jetzt eine Studie der Universität Magdeburg. Die Forscher wollten wissen, warum intelligente Frauen so oft als Single durchs Leben gehen. Lange glaubte man, dass es an endlosen Bürozeiten liege, an Nächten allein und überm Laptop, während an einem das Beziehungsleben der anderen vorbeirauscht wie ein D-Zug in der Dunkelheit. Doch nein, alles falsch, das Problem sind – Spot an! – die Männer. Denn die suchen sich gern eine Frau, die ihnen geistig unterlegen ist, so die Studie. Eine Frau hingegen mit besserem Abi oder Uni-Abschluss, die den cooleren Job hat und sogar mehr verdient, wirkt auf Männer wie die Aussicht auf eine raubeinig durchgeführte Prostata-Untersuchung.

Kurz: Kluge Frauen machen uns Angst. Weshalb? Weil wir fürchten, enttarnt zu werden. Weil wir Angst haben, es könnte auffallen, dass auch wir keinen blassen Schimmer haben, wie man den Grill ordentlich anschmeißt, Motoren repariert, Zeppeline betankt, Mondlandungen plant. Dass auch wir, so lange wir denken können, nur improvisieren und das Wort "Bruttosozialprodukt" zwar schreiben, aber seine Bedeutung nicht wirklich erklären können. Fünf Wörter: Wir haben Angst vor Blamage.

Warum intelligente Frauen so oft Single bleiben? Weil Männer ständig Angst haben, enttarnt zu werden.

Was tun? Von klugen Frauen zu verlangen, sich blöd zu stellen, um einen Typen abzubekommen, wäre ungefähr so, als würde man von einem Rennpferd verlangen, zu hinken und in einem Teletubby-Kostüm auf die Rennbahn zu gehen, nur weil es dann Applaus bekäme. Es klingt grotesk, und genauso wirkt es auch, wenn offensichtlich kluge Frauen in der Gegenwart von Männern ihren Intelligenzquotienten runterregeln und plötzlich mit Kieksstimme reden, als hätten sie sich die Heliumballons eines ganzen Kindergeburtstags reingezogen.

Ratlos? Nein, eine weitere Studie über Männer und Frauen, diesmal aus Australien, macht Hoffnung. Der Untersuchung zufolge sind die glücklichsten Ehemänner nicht die, die eine Dumpfbacken-Barbie haben, sondern jene, die eine kluge Frau geheiratet haben. Wie das? Ich stelle mir vor, wie so ein australisches Paar gemeinsam den neuen Computer aufbaut. Wie der Mann scheitert, immer die falschen Tasten drückt, die Kiste nicht laufen will, bis seine Frau das Problem in die Hand nimmt, so etwas wie "anderes Betriebssystem" nuschelt, dann "Neustart" drückt und das Ding zum Schnurren bringt. Ich stelle mir vor, wie der Mann leicht zerknirscht sagt: "Aber erzähl das bitte nicht meinen Kumpeln in der Bar." Ich stelle mir vor, wie zwischen den beiden ein Lächeln hin- und herflitzt und die Frau dann sagt: "Keine Bange, Baby. Das bleibt wie immer unser Geheimnis."

 

Und auch die "100 Zeilen Liebe"-Kolumnen über 'Frauen mit kurzen Haaren', gemeinsam abnehmen und 'den Urlaub im Russen-Hotel' solltet ihr nicht verpassen!