Büroknigge

8 Überlebenstipps für den Büroalltag

Schönes Büro | © Unsplash.com | Arnel Hasanovic
So entgeht ihr jedem Business-Fauxpas!
Foto: Unsplash.com | Arnel Hasanovic

Wir haben 8 Überlebenstipps für euch zusammengestellt, die den Alltag im Job erleichtern!

"Büro ist Krieg", sagt die der unsympathische Chef Bernd Stromberg in der Comedy-Serie "Stromberg". Diese Aussage mag zwar etwas überzogen sein, aber dennoch kennt er sich aus mit den verschiedensten Persönlichkeiten im Team. Vom verschrobenen Ernie, der von allen Kollegen gemobbt wird, bis hin zu dem Ehepaar Tanja und Ulf, die jeden privaten Streit im Büro austragen - Bernd Stromberg kennt sie alle. Auch auch er selbst lässt mit seinen fiesen Sprüchen keinen Business-Fauxpas aus. Wir haben 8 Überlebenstipps für euch zusammengestellt, die den Alltag im Job erleichtern:

1. Verhaltet euch allen gegenüber fair und offen

Ihr müsst nicht mit allen Kollegen befreundet sein, aber versucht dennoch jedem mit Respekt zu begegnen, auch dem nervigsten Kollegen. Ihr werdet merken, wenn ihr das Kriegsbeil begrabt, dann wird auch der ungeliebte Kollege innerhalb weniger Wochen sein Verhalten euch gegenüber verändern. Das ist nicht nur gut für das Verhältnis zwischen den Streithähnen, sondern auch für die gesamte Stimmung am Arbeitsplatz.  

2. Akzeptiert die Anderartigkeit der Kollegen

Egal, ob es ein seltsamer Sinn für Humor, ein Dialekt oder eine schroffe Art ist, akzeptiert die Macken der anderen und grenzet niemanden aus. Schließlich würdet ihr euch das auch für euch selbst wünschen.  

3. Passt euch an

Jede Gruppe hat feste Regeln. Wenn sich alle Kollegen duzen, dann solltet ihr das auch tun. Ist es in eurer Abteilung üblich die Mittagspause gemeinsam in der Kantine zu verbringen, dann ist es ratsam mitzugehen. Sonst könnten eure Kollegen denken, dass ihr keinerlei Interesse an der Gemeinschaft habt.

4. Bleibt entspannt

Wenn ihr von etwas genervt seid, dann solltet ihr versuchen nicht gleich loszupoltern. Gebt euch mühe Kritik diplomatisch zu formulieren, auch wenn das manchmal schwer fällt. Viel besser ist es Streitereien im Team schon vorher zu vermeiden, zum Beispiel durch feste Regeln.

5. Gerüchteküche 

Natürlich gibt es im monotonen Büroalltag oft nichts Spannenderes als den "Flurfunk". Aber wenn die eine Kollegin der anderen in der Kaffeeküche von ihrem Liebeskummer erzählt, dann gilt: Mischt euch nicht ein. Gebt der Kollegin ihre nötige Privatsphäre und tratscht nicht über das, was ihr gehört habt.

6. Erkältet zu Hause bleiben

Den Einsatz für den Job in allen Ehren, aber nichts ist schlimmer als krank ins Büro zu kommen und das gesamte Team anzustecken. Lieber zu Hause bleiben und sich ordentlich auskurieren. Damit ist auch dem Chef am meisten geholfen.

7. Kompromisse im Büro

Im Großraumbüro muss man sich anpassen. Der eine liebt die frische Luft, der andere mag es kuschelig warm und dreht ständig die Heizung auf. Versucht euch einig zu werden, um ständigen Streit über die Frischluftzufuhr zu vermeiden. Vereinbart zum Beispiel, dass immer in der Mittagspause ausgiebig gelüftet werden muss.  

8. Schlechte Laune

Manchmal ist schon morgens die Stimmung im Keller und man kann sich selbst nicht leiden. An diesen Tagen hilft es, das Lunch-Date mit den Kollegen abzusagen und in der Mittagspause einfach einen Spaziergang zu machen, oder eine Freundin zu treffen. Danach sieht die (Büro-)Welt gleich anders aus.