Rezept

Gefüllter Blätterteig

Gefüllter Blätterteig. | © Julia Hoersch, Graefe und Unzer Verlag
Gefüllter Blätterteig.
Foto: Julia Hoersch, Graefe und Unzer Verlag

Gefüllter Blätterteig – auch Ousi genannt – wird in allen arabischen Ländern zubereitet, allerdings auf unterschiedliche Art. Dieses köstliche Rezept stammt aus Palästina und wird mit Rosinen und Zimt abgerundet.

Zutaten

Für 6 Teigtaschen

20 g Pinienkerne
20 g Mandelstifte
2 EL Olivenöl
50 g Basmati-Reis
50 g Butterschmalz
Meersalz
1 Möhre (80 g)
2 Zwiebeln (120 g)
1 große Knoblauchzehe
150 g Rinderhackfleisch
50 g TK-Erbsen
2 TL Gemüsebrühe (Instant)
1 TL gemahlene Kurkuma
Pfeffer
1 TL Zimtpulver
1 Msp. gemahlener
Kardamom
60 g Rosinen
1 Pck. frischer Blätterteig (275 g)
1 Eigelb
1 EL Schwarzkümmel (ersatzweise Sesam)
Öl für die Form
300 g Joghurt

Zubereitung 

Die Pinienkerne längs halbieren und mit den Mandeln in einer Pfanne im Olivenöl unter ständigem Wenden kurz hellbraun anrösten und zur Seite stellen. Den Reis mit 20 g Butterschmalz und 1/2 TL Salz in einem Topf bei hoher Hitze und unter ständigem Umrühren 2 Min. anrösten, danach mit 150 ml Wasser ablöschen und zugedeckt bei niedriger Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen, bis das ganze Wasser aufgesogen und der Reis weich ist. Den Reis vom Herd nehmen.

Die Möhre putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, klein würfeln und in einem Topf in 30 g Butterschmalz bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Die Knoblauchzehe schälen und dazupressen. Die Möhren zu den Zwiebeln geben und das Ganze 5 Min. köcheln lassen. 

Hackfleisch, Erbsen und die Gemüsebrühe dazugeben, das Hackfleisch unter ständigem Wenden anbraten. Mit Kurkuma, 1 TL Salz, 1 gehäuftem TL Pfeffer, Zimt und Kardamom würzen. Die Rosinen kurz waschen und hinzufügen. Mit 100 ml Wasser ablöschen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. kochen lassen, bis das ganze Wasser verkocht ist. Dabei gelegentlich umrühren.

Den Backofen auf 200° vorheizen. Reis und Nüsse unter die Hackfleischmischung heben. Den Blätterteig ausbreiten und in sechs gleich große Vierecke schneiden. Eine nicht zu tiefe Dessertschale mit etwas Öl ausfetten, eines der Teig-Vierecke hineinlegen, mit gut 2 EL der Fleischmischung füllen, die Ecken nach innen klappen und die Ränder gut verschließen. Die Teigtaschen vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Den Teig mit Eigelb bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen. Das Blech in den Ofen schieben und die Teigtaschen ca. 30 Min. backen. Mit dem Joghurt servieren.

"Jaan - Die Seele der persichen Küche" von Zohre Shahi.
 | © Julia Hoersch, Graefe und Unzer Verlag
"Jaan - Die Seele der persichen Küche" von Zohre Shahi.
Foto: Julia Hoersch, Graefe und Unzer Verlag

Das Rezept stammt aus „Jaan – Die Seele der persischen Küche“ von Zohre Shahi (Graefe und Unzer Verlag), die ihre persisch-israelisch-palästinensischen Familienrezepte teilt.

 

Vielleicht auch interessant? Leckere Plätzchen- und Weihnachtsrezepte!