Weihnachts-Rezept

Spekulatiuskuchen

Spekulatiuskuchen | © Andrea Kramp & Bernd Gölling
Spekulatiuskuchen
Foto: Andrea Kramp & Bernd Gölling

Was in der Weihnachtszeit niemals fehlen darf? Spekulatius! Zur Abwechslung mal als Kuchen, und mit Schokocreme.

Zutaten

Für 4 Personen

Für die Creme

200 g Zartbitterschokolade
200 g weiße Schokolade
8 Blatt Gelatine
1 Vanilleschote
1⁄2 l Milch
100 g Zucker
8 Eigelb
8 EL Rum
8 EL Himbeergeist
4 Eiweiß
500 g Sahne

Für den Kuchen

350 g Spekulatius
125 g Butter
8 Blatt Gelatine
400 g Mascarpone
500 g Naturjoghurt
2 EL Honig
2 Msp. Zimtpulver
400 g Sahne

Für den Spiegel

6 Blatt Gelatine
90 ml Himbeersirup
1 Tasse Glühwein

Zubereitung

Für die Creme die Schokoladen getrennt in jeweils einer Metallschüssel im heißen Wasserbad schmelzen. In einer kleinen Schüssel die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen.

Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Die Milch mit Vanilleschote und -mark erhitzen. Die Vanilleschote wieder entfernen. Den Zucker und die Eigelbe schaumig rühren, zur Milch geben und darin abschlagen. Die Gelatineblätter mit den Händen ausdrücken, in die heiße Milch geben und unter Rühren darin auflösen. Die Masse aufteilen, unter eine Hälfte die dunkle Schokolade und unter die andere Hälfte die weiße Schokolade rühren. Den Rum in die dunkle Masse, den Himbeergeist in die weiße Masse einrühren.

Die Eiweiße und die Sahne getrennt steif schlagen und je zur Hälfte unter die gelierende dunkle und weiße Masse ziehen. Zunächst die dunkle Schokomasse in eine Schüssel füllen, dann die weiße Creme daraufgeben. Mit einer Gabel durchziehen, sodass eine Marmorierung entsteht. 1 1⁄2 bis 2 Stunden kühl stellen.

Für den Kuchen die Spekulatius fein zerkleinern. Die Butter in einem Topf zerlassen und mit den Spekulatius zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Auf den Boden einer Springform (28 cm Durchmesser) geben und glatt drücken. In einer kleinen Schüssel die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Mascarpone, Joghurt, Zimt und Honig zu einer Creme verrühren. Gelatineblätter mit den Händen gut ausdrücken und in einem Topf unter Rühren auflösen. 2 EL der Creme dazugeben und gut verrühren. Diese Mischung unter die restliche Creme rühren. 1 Stunde kühl stellen.

Die Sahne steif schlagen und unter die gelierende Masse heben. Die Creme auf den Spekulatiusboden geben und glatt verstreichen.

Für den Spiegel die Gelatine einweichen. Den Sirup und den Glühwein erhitzen und vom Herd nehmen. Gelatine gut ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Den Spiegel auf den Kuchen geben und nochmals 1 bis 2 Stunden kühl stellen.

Von der marmorierten Schokocreme Nocken abstechen und den Spekulatiuskuchen in Stücke schneiden. Die Creme und den Kuchen nach Belieben mit pürierten Himbeeren servieren.

Das Rezept stammt aus „Weihnachten mit den Landfrauen“ (ZS Verlag). 

"Weihnachten mit den Landfrauen".
 | © ZS Verlag
"Weihnachten mit den Landfrauen".
Foto: ZS Verlag