Bundesweite Plattform für die Vermittlung

Hebammensuche leicht gemacht

Schwangere mit Smartphone in der Hand | © iStock / Stígur Már Karlsson /Heimsmyndir
Hebammensuche leicht gemacht mit der bundesweiten Plattform für die Vermittlung von Hebammenleistungen
Foto: iStock / Stígur Már Karlsson /Heimsmyndir

Über eine dreiviertel Million Frauen und Familien benötigen jedes Jahr eine Hebamme. Angebote im Internet gibt es viele, dennoch empfindet ein großer Teil der Frauen die Suche als langwierig und frustrierend. Denn keines der Internetportale zeigt die verfügbaren Zeiten von Hebammen an. Die neue, kostenfreie Plattform www.ammely.de soll dies deutschlandweit ändern. Hierfür sind der Deutsche Hebammenverband e. V. (DHV) und das Berliner Startup Keleya Digital-Health Solutions GmbH eine Kooperation eingegangen.
 

Bisher konnten Hebammen unter anderem über Listen der Hebammenverbände, Kliniken und von Krankenkassen gesucht werden. Da die freien Kapazitäten der Hebammen jedoch nicht angezeigt werden, führt dies häufig zu unnötigen Kontaktaufnahmen und Frustration. Durch Ammely gehören aufwändige Recherchen und hoher Zeitaufwand nun der Vergangenheit an: Die bundesweite Plattform des Deutschen Hebammenverbandes für die Vermittlung von Hebammenleistungen sorgt dafür, dass alle Anfragen beantwortet werden. Termine können darüber einfach und übersichtlich online gebucht werden. 

„Wir wissen, dass viele Menschen oftmals entmutigt sind, weil sie keine Hebamme finden“, so Ulrike Geppert-Orthofer, Präsidentin des DHV.

„Auch Hebammen, die tagtäglich Frauen keine Termine anbieten können, frustriert diese Situation. Das neue Angebot soll nun dabei helfen, möglichst schnell eine Hebamme zu finden.”

Frauen können bei Ammely den voraussichtlichen Entbindungstermin, ihren Wohnort und die gesuchte Leistung angeben. Hebammen tragen ihren Betreuungsradius, die Kapazitäten sowie ihr Leistungsangebot ein. Alle Angaben werden dann abgeglichen und passend zusammengeführt. Die Hebammensuche ist bereits so gefiltert, dass Anfragen zielführend und einfach vermittelt werden.

Für Victoria Engelhardt, Gründerin und Geschäftsführerin von Keleya Digital-Health Solutions GmbH, ist Ammely eine Herzensangelegenheit: „Schwangere warten in Deutschland oft sehr lange auf die richtige Betreuung – und bekommen sie manchmal leider nicht. Mit Ammely helfen wir Schwangeren, eine passende Hebamme in ihrer Nähe zu finden. Die Zusammenarbeit mit Hebammen und dem Deutschen Hebammenverband für eine bessere und überregionale Versorgung ist mir deshalb ein großes Anliegen. Ganz wichtig finde ich dabei, dass dieses Angebot für Schwangere, Familien und auch Hebammen gratis ist.“

Die schönsten Muttertagssprüche

Liebevolle erwachsene Tochter umarmt fröhlich ihre Mutter | © iStock | wundervisuals
Mehr zum Thema