Urlaubspaß für Eltern & Kids

Urlaub mit Kindern: Die besten Tipps für Familie

Familie macht Urlaub mit Kindern  | © iStock | Geber86
Damit der Urlaub mit Kind auch für alle erholsam wird, gibt's ein paar Dinge zu beachten.
Foto: iStock | Geber86

Urlaub mit Kindern kann anstrengend sein, muss es aber nicht – vorausgesetzt man weiß, wie sich Stress von vorneherein vermeiden lässt. Egal ob Heimaturlaub, Auto- oder Fernreise: Mit der richtigen Vorbereitung finden Eltern mit Kids das passende Urlaubsziel und meistern auch die Anreise. Welche Länder und Unterkünfte am besten für den Familienurlaub geeignet sind und was bei der Planung wichtig ist.

Gleich hier tolle Reise-Optionen finden.

Reisen mit Kindern: Die besten Urlaubsziele in Europa

Einige europäische Länder, die bereits seit Jahrzehnten die Liste der beliebtesten Urlaubsdestinationen anführen, eignen sich auch hervorragend für Urlaub mit Kindern. Ob Strandurlaub auf Mallorca, ein Campingtrip durch die Toskana oder Wandern in den Alpen – die Dauerbrenner Spanien, Italien und Deutschland punkten mit einer guten touristischen Infrastruktur, familienfreundlichen Unterkünften und einem abwechslungsreichen Freizeitangebot. Besonders die vertrauenswürdigen westlichen Standards und das zuverlässige Gesundheitssystem machen das europäische Dreiergespann zu Urlaubsklassikern für Familien mit Kindern. Diese Reiseziele sind besonders beliebt:

· Balearen, insbesondere Mallorca und Ibiza

· Kroatien

· Holland

· Gardasee, Italien

· Ostsee und Nordsee

· Mecklenburgische Seenplatte

· Bodensee

· Südfrankreich

· Österreich

Weitere Ideen für den Familienurlaub mit Kindern gibt es auf mytime!

Urlaub mit Kindern in Deutschland

Warum immer in die Ferne schweifen? Auch ein Urlaub zu Hause kann spannend, abwechslungsreich und erholsam sein – nicht zuletzt wegen der kurzen, bequemen Anreisewege und der vielfältigen Landschaften. Von der baltischen Küste über die Mittelgebirge bis hin zu den Alpen, Deutschland bietet unzählige Möglichkeiten, mit Kindern zu verreisen. Die beliebtesten Regionen für Familienurlaub in Deutschland im Überblick:

Mit Kindern an die Nord- und Ostsee reisen

Am Strand spielen, über Wellen springen und im Strandkorb die Sonne genießen: Nord- und Ostsee sind beliebte Feriendestinationen für Familien. Langeweile kommt am Meer garantiert nicht auf – selbst, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Dann kann man sich unter anderem in Spaßbädern, Indoor- und Abenteuer-Spielparks vergnügen. Ein besonderes Highlight für Groß und Klein sind Wanderungen durchs Watt und Ausflüge zu Seehundbänken, an denen man die Tiere hautnah beobachten kann.

Familienurlaub im Allgäu oder den Bayerischen Alpen

Grüne Wiesen, hohe Berge und viele Kühe: Das Allgäu und die Bayerischen Alpen warten auf naturliebende Familien, die sich für einen Wanderurlaub in den Bergen begeistern können. Egal ob Campingplatz, Berghütte oder Familienhotel, die Auswahl an Unterkünften ist groß. Genauso das Freizeitangebot: Wie wäre es mit einer Entdeckungstour, bei der Tiere und Pflanzen bestimmt werden? So lernen die Kleinen sogar noch etwas fürs Leben.

Am Bodensee Urlaub machen

Besonders beliebt bei Familien mit Kids ist der Bodensee im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als einer der größten Seen Mitteleuropas lädt er zu ausgedehnten Bootstouren und viel Badespaß ein. Im Ort Kressbronn zum Beispiel können die Erwachsenen am Naturstrand entspannen, während der Nachwuchs fröhlich im Wasser planscht.

Die besten Unterkünfte für Urlaub mit Kindern

Ein Urlaub mit Kindern steht und fällt nicht nur mit dem Reiseziel, sondern auch mit der Art der Unterkunft. Die sollte möglichst familienfreundlich und nicht zu teuer sein. Auch Verpflegung, Freizeitangebot und Kinderbetreuung müssen passen. Für Reisen mit Kindern bieten sich unterschiedliche Unterkünfte an:

· Familienhotel: Dank Rundum-Verpflegung und professioneller Kinderbetreuung muss man sich in Familienhotels um nichts kümmern und kann sogar eine Auszeit vom Elternsein nehmen.

· Ferienpark: Stressfreier Familienurlaub kann so einfach sein. Ferienparks und -dörfer bieten praktische Familienunterkünfte wie Apartments oder Bungalows und jede Menge Freizeitspaß: Swimmingpools, Wasserrutschen, Minigolf, Spielplätze und Co. begeistern Groß und Klein.

· Camping: Für einen Trip in die Natur ist ein Campingurlaub ideal. Man übernachtet im Zelt oder Wohnmobil und ist dank fahrbarem Untersatz nicht an einen Ort gebunden. Auf diese Weise eine fremde Region oder die eigene Heimat zu entdecken macht Spaß und riecht nach Abenteuer!

· Bauernhof: Urlaub auf dem Land steht ebenfalls ganz im Zeichen von Naturerlebnis und Abenteuer: Tiere füttern, Stall ausmisten, Kühe melken und im Hühnerstall frisch gelegte Eier fürs Frühstück suchen. Besonders für Stadtkinder sind Ferien auf dem Bauernhof ein tolles Erlebnis. Wie heißt nochmal das Getreide mit den langen Haaren? Kann man diese Pilze essen? Sind Kühe wirklich lila-weiß gefleckt? Viele Dinge, die Oma und Opa noch wussten, sind Großstadt-Kids fremd. Doch das kann man ändern.

Tipps für Autofahrten mit Kindern

Wenn es mit dem Pkw in den Familienurlaub geht, sind die Herausforderungen ähnlich wie beim Fliegen: Die Kinder möchten beschäftigt werden, denn das lange Sitzen wird schnell unbequem und langweilig. Vier praktische Tipps, um Autoreisen mit Kindern für alle Beteiligten angenehmer zu gestalten:

1. Bequeme Kleidung: Mit lockeren Klamotten fühlen Kids sich im Kindersitz rundum wohl. Jeans oder Shirts, die nicht richtig oder zu eng sitzen am besten gleich zu Hause lassen.

2. Regelmäßige Pausen: Frische Luft und Bewegung helfen gegen Müdigkeit und schlechte Laune.

3. Sonnenschutz: Kinder auf der Rückbank vor starker Sonneneinstrahlung schützen – zum Beispiel mit praktischen Sonnenblenden, die sich einfach am Autofenster befestigen lassen.

4. Nicht zu viel vornehmen: Statt nervenzehrenden Odysseen auf der Autobahn lieber auf halbem Weg einen Zwischenstopp mit Übernachtung einlegen. Und am nächsten Tag ausgeruht weiterfahren.

Fernreisen mit Kindern - so bleibt's entspannt

Neben Urlaub in Deutschland werden auch Fernreisen mit Kindern zunehmend beliebter. Mittlerweile zieht es immer mehr Familien in exotische Länder wie Indonesien, Kambodscha, Costa Rica, Südafrika oder Australien. Trotzdem eignet sich nicht jede Destination gleich gut für einen Aufenthalt oder eine Rundreise mit Kindern. Fernreiseunerfahrene Eltern sollten mit ihrem Nachwuchs nicht gleich einen sechswöchigen Trip nach Kolumbien oder Indien planen, sondern entspannte Reiseziele wählen, zum Beispiel:

· Bali, Indonesien

· Thailand

· Sri Lanka

· Malaysia

· Neuseeland

Checkliste für Fernreise-Anfänger

· Ist das gewünschte Reiseziel für Einsteiger – also nicht so reiseerfahrene Eltern – geeignet?

· Besteht eine Reisewarnung aufgrund von politischen Unruhen, hoher Kriminalität oder möglichen Naturkatastrophen?

· Wie gut ist die medizinische Versorgung vor Ort?

· Wie ist der Hygienestandard im Reiseland?

· Besteht ein Risiko, an Malaria, Gelbfieber oder einer anderen Tropenkrankheit zu erkranken?

· Sind Impfungen notwendig?

· Welche Reisezeit eignet sich am besten?

· Ist die Infrastruktur vor Ort so gut, dass man problemlos von A nach B kommt?

Low Budget: Günstig Urlaub machen mit Kindern

Urlaub mit Kindern kann teuer sein. Wie günstig man als Familie wegkommt, hängt nicht nur von der Destination, dem Reisezeitraum und den persönlichen Ansprüchen ab, sondern auch vom Reiseveranstalter. Viele Reiseportale und -veranstalter bieten spezielle Angebote für Familien an, bei denen der Nachwuchs nur einen kleinen Aufpreis zahlt, wenn er bei den Eltern im Zimmer schläft. Bei einigen Anbietern reisen Kinder bis zwei Jahre kostenlos mit, andere wiederum berechnen für Kids den vollen Preis – unabhängig vom Alter.

Kosten sparen bei Flugreisen mit Kindern

Wer keine Pauschalreise, sondern nur einen Flug bucht, kann von speziellen Regelungen für Fluggäste mit Kids profitieren: Einige deutsche und internationale Fluggesellschaften bieten Ermäßigungen für Kinder unter zwei Jahren an. Die Kleinen haben dann generell keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz und müssen auf dem Schoß eines Erwachsenen sitzen. Als Stichtag für das Höchstalter gilt das Datum des Rückflugs beziehungsweise auf Kreuzfahrten und Pauschalreisen der letzte Reisetag. Natürlich besteht immer die Möglichkeit, für Babys oder Kleinkinder einen zusätzlichen Sitzplatz zu buchen. Gerade bei Langstreckenflügen ist das oft die bequemere Variante. Auf dem Sitz lassen sich dann auch eine Babyschale oder ein Kindersitz befestigen.

Inspiration: 7 Blogs für Reisen mit Kindern

Auf diesen Reiseblogs berichten fernwehgetriebene Eltern von ihren Reisen als Familie:

1. Aus dem Leben einer reiseverrückten Mama: Blog von Gabriela Urban

2. Mit vier Kindern auf Weltreise: Sechspaarschuhe.de

3. Familienreisen rund um den Globus: Planet Hibbel

4. Reisen mit Baby als Schlüssel zu neuen Ideen und zum Einssein mit sich selbst: Blog von Julia Malchow

5. Reiseabenteuer mit kleinen Kindern in Sri Lanka, Kambodscha und Co.:

6. Praktische Infos und Geheimtipps zum Reisen mit Kindern: Fernweh mit Kids

7. Traumhafte Bilder und Reiseberichte über ungewöhnliche Familienreisen abseits der Touristenpfade: Weltwunderer

Mehr zum Thema