Neue Designerkooperation

Giambattista Valli x H&M

Anne-Sofie Johannson von H&M mit H.E.R., Kendall Jenner, Giambattista Valli, Chiara Ferragni, Bianca Brandolini, Chris Lee und Ross Lynch bei der amfAR Gala in Cannes | © H&M | 2019 Andreas Rentz/amfAR
Anne-Sofie Johannson von H&M mit H.E.R., Kendall Jenner, Giambattista Valli, Chiara Ferragni, Bianca Brandolini, Chris Lee und Ross Lynch bei der amfAR Gala in Cannes
Foto: H&M | 2019 Andreas Rentz/amfAR

Das Rätseln um die nächste Design-Kollaboration von H&M hat ein Ende. Auf der amfAR-Gala in Cannes verkündete der schwedische Moderiese, dass Couture-Designer Giambattista Valli die nächste Kollektion designen wird. Und die ersten Kleider gibt es sogar schon zu erstehen.

Wann wird die Kollektion erhältlich sein?

Im Rahmen der Amfar-Gala in Cannes gab H&M die Zusammenarbeit mit dem italienischen Designer Giambattista Valli bekannt. Dort trugen mehrere Prominente wie Kendall Jenner, Chiara Ferragni und Sängerin H.E.R. bereits ausgewählte Teile der neuen Kollektion - diese sind als limitierte Pre-Kollektion ab 25. Mai auf hm.com und zwölf ausgewählten Filialen verfügbar. Die vollständige Hauptkollektion von Giambattista Valli und H&M wird dann am 7. November 2019 gelauncht. Fans der exzentrischen Couture-Mode sollten sich das Datum schon mal rot im Kalender markieren.

"Ich bin begeistert von dieser Zusammenarbeit – H&M gibt mir die Möglichkeit, meine Stilvision und meine Hommage an die Schönheit einem breiteren Publikum zugänglich zu machen", sagt der gebürtige Römer Giambattista Valli, der 2005 die gleichnamige Marke gegründet hat, über die Zusammenarbeit mit dem Moderiesen. 

Wie wird die 'Giambattista Valli'-Kollektion für H&M aussehen?

Für Valli ist die Zusammenarbeit mit H&M eine Premiere und bedeutet für ihn außerdem seinen ersten Ausflug in die Herrenmode. Neben auffälligen Partykleidern mit viel Tüll und Accessoires für Frauen wird es zum ersten Mal auch Anzüge für Männer geben. 

Das Mode-Universum des italienischen Designers umfasst Ready-to-Wear, Haute Couture und Accessoires. Man kennt und liebt ihn aber vor allem für seine exzentrischen Kleider mit viel Tüll und Glamour, die hauptsächlich in die Kategorie Haute Couture fallen. Sein Stil ist absolut romantisch und feminin - viele seiner Kleider wirken wie aus einem Disney-Märchen entsprungen und eignen sich daher vor allem für besonders festliche Anlässe und glamouröse Events. Ganz in diesem Valli-Stil umfasst auch die H&M-Kollektion auffällige Tüllkleider von Blassrosa bis Knallpink. Zu den Key-Pieces zählt u.a. ein pinkes Kleid mit abnehmbarer Tüll-Schleppe, das bei der amfAR Gala in Cannes von Kendall Jenner und Chris Lee getragen wurde. Ross Lynch gab einen Ausblick auf Giambattista Vallis erste Menswear-Kollektion: Er trug einen gepunkteten grauen Anzug, darunter ein transparentes Hemd mit Stickereien und Stehkragen und schwarze Loafer mit Perlen. Zu den Accessoires zählt unter anderem eine Perlenkette.

„Wir freuen uns sehr, mit Giambattista Valli zusammen zu arbeiten. Er ist der unbestrittene Meister der Haute Couture mit einem großen Talent für unvergessliche Silhouetten. Dass wir unseren Kundinnen und Kunden diese unverwechselbaren Styles anbieten können, lässt einen Traum wahr werden. Wir können es gar nicht abwarten, die Reaktionen auf diese schöne Kollektion zu erleben.“

Ann-Sofie Johansson, Creative Adviser bei H&M

Was werden die "H&M x Giambattista Valli"-Teile kosten?

Die Preise der Kollektion werden sich zwischen ca. 20 und 750 Euro bewegen. Die Neontüll-Couture-Roben zählen zu den höherpreisigen Teilen, daneben wird es auch eine Range an preisgünstigeren Accessoires geben, einschließlich einer Interpretation der natürlichen Perlenhalskette, die Valli niemals abnimmt.

Bisherige Designerkooperationen von H&M

2004: Karl Lagerfeld

2005: Stella McCartney, Elio Fiorucci, Solange Azagury-Partridge

2006: Viktor & Rolf

2007: Roberto Cavalli

2008: Rei Kawakubo von Comme des Garçons

2009: Matthew Williamson, Jimmy Choo, Sonia Rykiel 

2010: Sonia Rykiel, Lanvin

2011: Versace

2012: Versace, Marni, Maison Martin Margiela 

2013: Isabel Marant

2014: Alexander Wang 

2015: Balmain

2016: Kenzo

2017: Erdem

2018: Moschino

Zählbild