Besser nicht so...

Mehr Volumen für feines Haar: So föhnst du dein Haar richtig - vom Friseur abgeschaut!

Frau sitzt im Bademantel auf der Bettkante und föhnt sich die Haare. | © Adobe Stock/Pituk
So geht Haare föhnen wie ein Profi!
© Adobe Stock/Pituk

Als gelernte Friseurin weiß ich, wie wichtig die richtige Föhntechnik für ein gesundes Aussehen der Haare ist. Eine der häufigsten Fragen, die mir gestellt werden, lautet: "Wie bekomme ich mehr Volumen?"

Die Antwort mag überraschen, aber das Föhnen über Kopf ist nicht unbedingt die beste Methode, um dem Haar Volumen zu verleihen. Lass mich dir erklären, warum und wie du stattdessen den perfekten Glanz und das gewünschte Volumen bekommst.

4 Fehler, die man NIEMALS beim Haare föhnen machen sollte

Mehr Volumen: Warum nicht über Kopf föhnen?

Das Haar über Kopf zu föhnen mag für manche verlockend sein, weil es auf den ersten Blick mehr Volumen verspricht. Das Ergebnis ist jedoch oft das Gegenteil –  trockene, krause Strähnen und häufig bauscht sich das Haar zwar in den Längen und Spitzen auf, verliert aber am Ansatz schnell an Halt und liegt bald wieder flach auf der Kopfhaut.

Mein Tipp für mehr Volumen und auch einen gesunden Glanz:

Nimm eine sogenannte Paddle-Brush (ich empfehle diese Paddle-Brush von ghd) und eine Föhndüse. Föhne die Haare mit dieser Bürste wie folgt: Setze die Bürste am Haaransatz an und zieh die Haare im 90-Grad-Winkel zur Kopfhaut nach oben. Den Luftstrom des Föhns am Haar entlang gleiten lassen (vom Ansatz zur Spitze). Dadurch wird die Schuppenschicht des Haares angelegt und es erhält seinen natürlichen Glanz. Durch das "Abheben" der einzelnen Strähnen von der Kopfhaut entsteht am Ansatz ein Volumen, das man sonst nur im Friseursalon bekommt. Es braucht etwas Übung. Aber ich verspreche dir: Es lohnt sich!

Ein zusätzlicher Tipp von mir: Investiere in einen hochwertigen Haartrockner mit Ionentechnologie, der dazu beiträgt, die Feuchtigkeit im Haar zu erhalten und Frizz zu reduzieren.

ghd air® Haartrockner in Schwarz. | © ghd
Foto: ghd

Extra-Tipp: Wenn du noch mehr Glanz willst, kannst du ein Glow-Spray vor dem Föhnen benutzen. Ich liebe den Glow Perfect Shine Coat von Balea (gibts bei Amazon, dm.de und in den dm-Filialen.) Der schützt das Haar vor Hitze und sorgt für den Mirror-Effekt im Haar. So haben meine Haare schon lange nicht mehr geglänzt. Wichtig: Das Produkt wird durch Hitze aktiviert, wenn du deine Haare also lufttrocknen lassen willst, wirkt es nicht.

Balea Glow Perfect Shine Coat, 150 ml
Balea Glow Perfect Shine Coat, 150 ml
14,99 €
Zum Shop
Balea Glow Perfect Shine Coat, 150 ml

Ausnahme: Naturlocken

Für Frauen mit Naturlocken kann das Föhnen über Kopf jedoch eine gute Methode sein, um das Volumen zu maximieren und die Locken zu definieren. In diesem Fall empfehle ich die Verwendung eines Diffusoraufsatzes, um die Luft sanft zu verteilen und die Locken zu unterstützen. Aber auch dann sollte man darauf achten, die Locken nie ganz trocken zu föhnen, um Frizz zu vermeiden. Stattdessen sollte man die Locken zu etwa 80 Prozent trocknen lassen und sie dann mit den Händen sanft kneten und in Form bringen.

Übrigens: Mit der Curly Girl-Methode bekommst du die Lockenmähne schlechthin. Lies hier wie es geht >>>

Wenn du diese Tipps beherzigst, kannst du dafür sorgen, dass dein Haar gesund, glänzend und voluminös aussieht, ohne deine Haare unnötig zu strapazieren. 

Auch interessant:

Glatt, wellig oder lockig? So findest du heraus, welche Haarstruktur du wirklich hast

Swoosh Bangs: Chanel macht den Retro-Pony zum wichtigsten Frisurentrend 2024

* Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Die FUNKE National Brands Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.
Zählbild
Mehr zum Thema