Psychologie

Psychologie: Diese 5 Red Flags an dir selbst solltest du niemals ignorieren

Nachdenkliche junge Frau | © Getty Images/NKS_Imagery
Auf diese Red Flags an dir selbst solltest du besonders achten!
© Getty Images/NKS_Imagery

Niemand ist perfekt! Wir sind inzwischen ziemlich gut darin, die Red Flags der anderen zu erkennen und sie zu meiden. Aber erkennen wir auch unsere eigenen? Nur wer sich selbst reflektieren kann, kann wachsen und gesunde Beziehungen zu seinen Mitmenschen aufbauen.

Auf diese Red Flags an dir selbst solltest du achten

1. Selbstironie

Ertappst du dich dabei, dass du negative oder selbstkritische Bemerkungen über dich machst, um witzig zu sein oder die Stimmung aufzulockern? Lass das lieber. Erstens zeigst du damit deine Schwächen, und zweitens könntest du den Eindruck erwecken, dass man dich nicht ernst nehmen kann.

2. Du machst dein Selbstwertgefühl von anderen abhängig

Dein Selbstwertgefühl sollte nie nur von der Meinung anderer abhängen, sondern von deinen eigenen inneren Werten, deinen Erfolgen und deinem persönlichen Wachstum. Wenn du ständig auf der Suche nach Anerkennung von anderen bist, ist das eine rote Flagge, an der du arbeiten solltest.

Red Flags: Warnzeichen beim Dating

Illustration von Junger Frau auf der Suche nach Liebe auf einer Online-Dating-App | © gettyimages.de | Annika McFarlane

3. Du gehst Konflikten aus dem Weg

Hast du schon einmal jemanden im Stich gelassen, nur weil du nicht offen kommunizieren oder dich einem Konflikt stellen wolltest? Wenn du Meinungsverschiedenheiten immer aus dem Weg gehst, kannst du deine Beziehungen ruinieren.

4. Du hast extrem hohe Ansprüche an dich selbst

Ständig das Beste von sich selbst zu erwarten, kann giftig sein. Es erzeugt Stress, Druck und Frustration, weil es einfach nicht möglich ist, immer alles perfekt zu machen. Das eigene Wohlbefinden leidet extrem darunter und du kannst sogar andere mit hineinziehen. Entweder projizierst du diese Ansprüche auch auf deine Mitmenschen oder du isolierst dich von ihnen. Beides macht dich nur unglücklich!

5. Du versuchst die Gefühle anderer zu kontrollieren

Wenn du dich gerne in die Angelegenheiten anderer Menschen einmischst und versuchst, sie zu bestimmten Entscheidungen zu drängen, solltest du dir an die eigene Nase fassen. Respektiere den Willen und die Entscheidungskraft anderer und konzentriere dich stattdessen auf Unterstützung und Einfühlungsvermögen.

So kannst du an deinen eigenen Red Flags arbeiten

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass jeder Mensch Ecken und Kanten hat und dass es normal ist, an sich selbst zu arbeiten. Wenn du feststellst, dass du einige der beschriebenen Verhaltensweisen bei dir erkennst, sei nicht zu hart zu dir selbst.

Betrachte sie stattdessen als Anregung für persönliches Wachstum und arbeite daran, dich weiterzuentwickeln. Selbstreflexion und der Wille zur Veränderung können der Schlüssel zu einem gesünderen Selbstbild und erfüllenderen Beziehungen sein.

Tipp: Das Buch "Meine Reise zu mir selbst" kann dir dabei helfen.

Meine Reise zu mir selbst: Finde die Antwort in dir selbst, die dir sonst niemand beantworten kann
Meine Reise zu mir selbst: Finde die Antwort in dir selbst...
15,29 €
Zum Shop
Meine Reise zu mir selbst: Finde die Antwort in dir selbst, die dir sonst niemand beantworten kann
* Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Die FUNKE National Brands Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.
Zählbild
Mehr zum Thema