I dance, dance, dance

"Wednesday" Staffel 2: Jenna Ortega verrät erste Details aus dem Skript

Jenna Ortega am Set von Wednesday | © VLAD CIOPLEA/NETFLIX
Jenna Ortega hat erste Details zu Staffel 2!
© VLAD CIOPLEA/NETFLIX

Die Netflix-Serie "Wednesday" hat so einige Rekorde gebrochen. Seit im Januar 2023 eine zweite Staffel bestätigt wurde, warten Fans sehnsüchtig auf einen genauen Termin. Ein bisschen dauert es noch, bis wir die neue Staffel "Wednesday" bekommen, doch Jenna verrät erste Details aus dem Skript.

Jenna Ortega verrät Details zur neuen Staffel

Ein bisschen dauert es noch, bis wir die neue Staffel "Wednesday" bekommen. Durch den Streik wurden die Dreharbeiten verzögert. Doch das Skript hat Hauptdarstellerin Jenna Ortega schon bekommen und gelesen. Bei den Emmys verriet sie ENews im Interview sogar ein paar Details.

Zunächst bestätigt sie, was die Produzent*innen schon verraten haben: Es wird mehr Horror geben. Doch worüber sich Fans wirklich freuen dürften: Es kommen einige sehr gute One-Liners, also scharfe Witze von Wednesday, die Meme-Charakter haben.

"Es gibt einige wirklich gute Sprüche", sagte sie und erklärte, dass in der kommenden Staffel "alles größer" und "actionreicher" sein wird. "Ich denke, jede Folge wird sich ein bisschen wie ein Film anfühlen, was schön ist.

Nach dem Mega-Erfolg von "Wednesday" keine große Überraschung: Netflix soll die nächste Serie aus dem "Addams Family"-Universum planen. Laut dem Wirtschaftsmagazin "Bloomberg" denkt der Streaming-Gigant über eine Serie um Onkel Fester nach. Und dabei soll es sich laut "Bloomberg" nur um das erste von diversen Projekten rund um die "Addams Family" handeln.

Details zu dem Spin-off von "Wednesday" sind noch nicht bekannt. Gemäß "Bloomberg" ist noch nicht einmal sicher, ob es überhaupt zu Dreharbeiten kommen wird. Schließlich müsste der Zeitplan aller Darsteller aus der Mutterserie koordiniert werden. Eine zweite Staffel von "Wednesday" wird zudem auch noch gedreht.

"Wednesday" entwickelte sich nach dem Start am 23. November 2022 schnell zu einem Kultphänomen - und zur erfolgreichsten englischsprachigen Serie in der Geschichte von Netflix. Schon im Januar 2023 bestellte der Streamingdienst eine zweite Season. Die Serie von Tim Burton (65) wurde letztes Jahr für einen Golden Globe als beste Comedy vorgeschlagen. Auch Hauptdarstellerin Jenna Ortega (21) wurde nominiert.

Onkel Fester: Etablierter Fanliebling der Addams-Family

Onkel Fester ist seit Jahrzehnten eine der beliebtesten Figuren der Addams-Familie. Der Gruselclan aus der Feder von Charles Addams (1912-1988) war erstmals in den 1930er-Jahren als Cartoon in "The New Yorker" aufgetaucht. In der ersten Fernsehserie aus den 1960er-Jahren ist er der Onkel von Morticia Addams - in allen anderen Verfilmungen oder Serienfassungen ist er der Bruder von Gomez Addams - und damit der Onkel von Wednesday.

"Zurück in die Zukunft"-Star Christopher Lloyd (85) verkörperte in den Kinofilmen Anfang der 1990er-Jahren den glatzköpfigen Exzentriker. In "Wednesday" spielt ihn Komiker Fred Armisen (57).

(spot on)

"Wednesday": Staffel 2 mit großen Änderungen

Aufregende Neuigkeiten! Nummer 1: Die finstere Welt von Wednesday Addams wird für die zweite Staffel der Netflix-Serie nach Irland verlegt. Nachdem die erste Staffel in Rumänien gedreht wurde, hat sich das Produktionsteam laut Deadline dafür entschieden, entweder nach London oder Irland zu ziehen. Irland mit seiner besonderen Atmosphäre und Stimmung wird eine einzigartige Kulisse für die düsteren Abenteuer von Wednesday Addams bieten.

Nummer 2: Die zweite Staffel wird sich verstärkt auf den Horroraspekt der Serie konzentrieren und weitere Mitglieder des Addams-Klans vorstellen. Weniger Teen-Romanze also und mehr Schauer! Haben wir nichts dagegen! 

"Wednesday": Alle Infos zu Staffel 2

Fast ein Jahr ist es her, dass "Wednesday" mit Jenna Ortega in der Hauptrolle auf Netflix gestartet ist. Der Addams-Family-Ableger wurde sofort zu einem Hype. Bei den Golden Globes wurde die Serie als beste Komödie nominiert, auch Jenna Ortega war im Rennen. Bereits im Januar 2023 kündigte Netflix eine zweite Staffel an.

Seitdem lassen die neuen Folgen auf sich warten - und es gibt immer noch keinen Starttermin für Staffel 2. Eigentlich hätte die neue Staffel schon Ende 2023 an den Start gehen sollen, doch der Streik der Writes Guild of America (WGA) hat die Produktion von sämtlichen großen Serien lahmgelegt. Seit Anfang Mai hatten die Autoren und Schauspieler*innen ihre Arbeit niedergelegt und kämpfen für eine bessere Bezahlung sowie bessere Rahmenbedingen für ihre Mitglieder.

Glücklicherweise konnten die Autoren mittlerweile eine Einigung erzielen, aber die Schauspieler*innen befinden sich nach wie vor im Streik. Damit ist unklar, wann die Dreharbeiten von Staffel 2 endlich beginnen können. 

Die gute Nachricht: Laut einem "Variety"-Artikel gehört "Wednesday" unter anderem zu den Produktionen, die nach dem Streik priorisiert werden sollen. Auch "Stranger Things" gehört dazu. Bleibt also nur zu hoffen, dass der Streik schnell beigelegt wird und die Arbeit vor der Kamera wieder beginnen kann. Ein Start ist demnach frühestens im Frühjahr 2024 denkbar. 

"Wednesday": Neues Mitglied in Staffel 2

Die Addams Family bekommt in der zweiten Staffel von "Wednesday" ein neues Mitglied. Das bestätigten die Darsteller der ersten Season der Erfolgsserie laut US-Medien im Rahmen des Netflix-Events Tudum. Doch um welche Figur es sich handelt, wissen die Stars selbst nicht. Dies verriet Hunter Doohan, der in der Serie den Sohn des Sheriffs verkörpert.

Die "Wednesday"-Darsteller um Hauptdarstellerin Jenna Ortega gaben bei der Netflix-Veranstaltung ihre Tipps ab, um welche Figur aus dem Addams-Kosmos es sich handeln könnte. "Ich würde gerne Cousin Itt sehen", warf Ortega in die Runde. Dabei handelt es sich um den nur aus Haaren bestehenden Vetter von Addams-Patriarch Gomez. Er tauchte erstmals 1965 in der ersten Serie um die Addams Family auf. In der Comic-Strip-Vorlage von Charles Addams (1912-1988) war er noch nicht dabei.

Granny oder Pubert als Neuzugang?

Ortegas Kollegen tippten eher auf einen Auftritt von Granny, Wednesdays Großmutter. Die Figur war in bisherigen Inkarnationen der Addams Family mal die Mutter von Gomez und mal die von Morticia.

Ein weiterer Kandidat wäre Pubert Addams. Der jüngere Bruder von Wednesday und Pugsley war erstmals in dem Film "Die Addams Family in verrückter Tradition" (hier auf Amazon) zu sehen. In der ersten Staffel von "Wednesday" lernten wir neben der Titelheldin nur ihre Eltern Gomez und Morticia, Bruder Pugsley und Onkel Fester kennen.

Hat Professor Weems überlebt?

Die "Wednesday"-Stars haben bei Tudum auch eine Fantheorie zu Staffel eins angesprochen. So wurde spekuliert, dass die ermordete Lehrerin Professor Weems überlebt haben könnte. Die Gestaltwandlerin könnte im Körper von Addams-Butler Lurch gelandet sein. Dessen Augenfarbe veränderte sich schließlich im Laufe der Handlung. "Das macht Sinn", sinnierte Hunter Doohan. "Wenn ich nicht sehe, wie ihre Augen erlöschen, dann ist das technisch gesehen möglich." Die Story von Season zwei ist allerdings noch so geheim, dass nicht einmal die Schauspieler sie kennen.

"Wir werden gewagter, düsterer"

Jegliche Art von romantischer Liebesgeschichte soll demnach künftig außen vor bleiben, was Ortega für großartig hält: "Wir werden gewagter, düsterer." Ortega wird nicht nur wieder die Hauptrolle spielen - sie ist demnach auch als Produzentin beteiligt. "Es ist mein erstes Mal", erzählt sie. Es sei für sie "ein natürlicher Fortschritt".

Schon bei der ersten Staffel wollte Ortega sicherstellen, dass ein beliebter Charakter wie Wednesday in der neuen Produktion richtig dargestellt werde. Daher habe sie sich damals so häufig wie möglich mit den Autoren unterhalten: "Wir entschieden, was funktioniert und was nicht." In Vorbereitung auf die zweite Staffel habe man sicherstellen wollen, dass die Gespräche noch früher beginnen können. "Ich bin einfach so neugierig: Ich möchte die Outfits sehen, neue Charaktere, Drehbücher", erklärt die 20-Jährige.

Horror-Comedyserie "Wednesday" bricht Netflix-Rekord

Bereits in der ersten Woche nach ihrer Veröffentlichung fuhr die Horror-Comedyserie "Wednesday" für den Streamingdienst Netflix beeindruckende Zahlen ein. Rund 340 Millionen Stunden der Show mit Jenna Ortega (20) in der Hauptrolle wurden gleich zu Beginn gestreamt - mehr als von der vierten "Stranger Things"-Staffel.

"Wednesday": Es wird eine zweite Staffel geben

Es ist offiziell: "Wednesday" erhält eine zweite Staffel. Das hat der Streamingdienst Netflix nun bekannt gegeben. "Es war unglaublich, eine Show zu schaffen, die Menschen auf der ganzen Welt anspricht", sagten die Showrunner Alfred Gough (55) und Miles Millar (55) in einer Erklärung.

Weiter heißt es in dem Statement, sie seien begeistert, Wednesdays Reise mit Staffel zwei fortzusetzen. "Wir können es kaum erwarten, kopfüber in eine weitere Staffel einzutauchen und die verrückte Gruselwelt von Nevermore zu erkunden. Wir müssen nur sicherstellen, dass Wednesday den Pool nicht vorher geleert hat." 

spot-on Redaktion
Mehr zum Thema