Dämpfer zum Staffelstart

Schock für "Bridgerton"-Fans: Bis Staffel 4 auf Netflix erscheint, wird es lange dauern 

Nicola Coughlan als Penelope Featherington | © LIAM DANIEL/NETFLIX
Hat Penelopes und Colins Liebe eine Chance?
© LIAM DANIEL/NETFLIX

Die dritte Staffel von "Bridgerton" geht mit Teil zwei weiter. Fans sollten die neuen Folgen genießen, denn es wird wohl wieder einige Zeit dauern, bis Netflix Staffel 4 zeigen wird ... 

Bridgerton Staffel 3 enttäuscht schon vor Release

"Wir haben eine Art Zwei-Jahres-Tempo"

Showrunnerin Jess Brownell verriet "The Hollywood Reporter" bei der Premiere von Teil zwei der dritten Staffel am Mittwochabend (12. Juni), wie es um die neue Staffel steht. "Ich bin wirklich begeistert von dem, was wir schreiben", sagte sie über die vierte Staffel. Sie seien mit den Drehbüchern fast am Ende angekommen. "Ich habe das Gefühl, dass es meine beste Arbeit ist und die beste Arbeit meines Autorenteams. Wir haben unsere Zusammenarbeit wirklich perfektioniert, wir geben alles, und ich kann es daher kaum erwarten, dass die Fans sehen, was wir haben."

Jess Brownell sagte dem "Hollywood Reporter" weiter: "Wir arbeiten daran, die Staffeln schneller herauszubringen, aber die Dreharbeiten dauern acht Monate, und dann muss alles geschnitten und in alle Sprachen synchronisiert werden." Das Schreiben nehme auch sehr viel Zeit in Anspruch, so die Showrunnerin, "also haben wir eine Art Zwei-Jahres-Tempo, wir versuchen, schneller zu werden, aber irgendwo in diesem Bereich". Das würde bedeuten, die neuen Folgen wären erst 2026 verfügbar.

Wer von den Bridgerton-Geschwistern in Staffel vier im Mittelpunkt stehen wird, bleibt weiter ein Geheimnis. Wir halten euch hier auf dem Laufenden! 

Staffel 3, Teil 2: Wird Penelopes Geheimnis jetzt gelüftet? 

In der dritten Staffel von "Bridgerton" dreht sich alles um Colin Bridgerton und Penelope Featherington, auch bekannt als "Polin". Die Staffel besteht aus zwei Teilen, die im Mai und Juni ausgestrahlt werden. Die Beziehung zwischen Colin (Luke Newton, 31) und Penelope (Nicola Coughlan, 37) scheint sich von einer Freundschaft zu einer Liebesbeziehung zu entwickeln. Ob die beiden wirklich ein Paar werden? Das werden wir spätestens im zweiten Teil der neuen Staffel erfahren. 

Achtung Spoiler! 

"Grundgütiger, Penelope Featherington, willst du meine Frau werden, oder nicht?" Mit diesen atemberaubenden Worten endet die erste Hälfte der dritten "Bridgerton"-Staffel, als Colin Bridgerton Penelope Featherington einen Heiratsantrag macht.

Der neue Trailer zur dritten "Bridgerton"-Staffel zeigt jetzt, dass Penelope den Antrag ganz offenbar angenommen hat. Freudig erfahren Verwandte und andere Mitglieder der feinen Londoner Gesellschaft die Neuigkeit. Penelopes Mutter Portia (Polly Walker, 58) wirkt verblüfft.

Wenig erfreut wirkt hingegen die einst gut mit Penelope befreundete Eloise Bridgerton (Claudia Jessie, 34) ob der Verlobungsnachricht. Sie ist eine der wenigen Figuren der Netflix-Serie, die weiß, dass es sich bei Colins Verlobter in Wahrheit um Lady Whistledown handelt.

"Weiß er es, dass du Whistledown bist?", fragt dann auch Eloise herausfordernd Penelope im Video. Die wiederum fleht ihre einstige beste Freundin an, Colin ihr Geheimnis nicht zu verraten. Der drittjüngste Bridgerton-Sohn scheint jedoch selbst allmählich einen Verdacht zu hegen. Im Trailer fragt er Penelope, woher die Tinte an ihren Fingern stamme.

Bridgerton-Showrunnerin verrät erste Details

Die neue "Bridgerton"-Showrunnerin Jess Brownell gab jetzt gegenüber US-Medien ebenso einen Ausblick auf den Rest von Staffel drei wie Colin-Darsteller Luke Newton.

"Wir beobachten die Jagd auf Lady Whistledown nun schon seit zwei Staffeln. Die Königin ist ihr dicht auf den Fersen", berichtet die Serienverantwortliche Brownell im Gespräch mit "Variety". In der zweiten Hälfte der aktuellen "Bridgerton"-Staffel soll genau das jetzt "ein größeres Thema werden".

Zudem werden in der Fortsetzung der dritten Season "viel schwerwiegendere Konflikte ins Spiel" kommen, führt die Showrunnerin weiter aus. "Dazu gehört die Tatsache, dass Penelope vor Colin verheimlicht, dass sie Lady Whistledown ist, und dass ihre Beziehung zu Eloise immer noch nicht in Ordnung ist, während sie gerade mit ihrem Bruder zusammenkommt. Die Spannungen nehmen also zu."

Colin-Darsteller Luke Newton verrät Details zum Rest der dritten Staffel

Auch Colin-Darsteller Newton hat sich gegenüber dem US-Branchenblatt "Deadline" zur restlichen Handlung der aktuellen "Bridgerton"-Staffel geäußert. Er verspricht ebenfalls: "Das Geheimnis von Whistledown rückt in den Vordergrund der Geschichte."

Daneben würde seiner Figur ein regelrechtes Wechselbad der Gefühle bevorstehen. "Ich denke, es ist wirklich schön, diesen Moment der Zufriedenheit zu spielen, in dem er einfach übermütig und glücklich ist, aber alles, was ich sagen kann, ist, dass er sehr kurzlebig ist", so Newton.

Für Episode sieben und acht und damit das Staffelfinale der aktuellen "Bridgerton"-Ausgabe stellt der Darsteller zudem noch zahlreiche Höhepunkte in Aussicht. "In der siebten und achten Folge passiert so viel. Ich dachte: 'Das passt auf keinen Fall in zwei Stunden'. Aber das Tempo der Serie ist in dieser Staffel so schnell", so Newton.

Wann erscheint Teil 2 auf Netflix?

Die abschließenden vier Episoden der dritten "Bridgerton"-Staffel erscheinen am 13. Juni auf Netflix. Staffel vier der beliebten Historienserie ist übrigens auch bereits bestätigt. Es wird also weitergehen.

(spot on news)

Besondere Sex-Klausel für "Bridgerton"-Star Nicola Couglan

Im Interview mit dem Radiosender SiriusXM Hits 1 erklärte Coughlan, dass sie in ihren Vertrag eine besondere Bedingung hat einbauen lassen. Demnach hätte sie von den Machern einen alternativen Schnitt der Staffel - eine jugendfreie Fassung - gefordert, den sie ihrer Familie zeigen könne. "Das steht buchstäblich in meinem Vertrag", so Coughlan. "Die Leute denken, ich sage das als Scherz. Aber ich will es einfach nicht." Grund sei ihre irisch-katholische Erziehung. "So sind wir einfach nicht drauf", erklärt die Schauspielerin.

Bereits die erste Reaktion ihrer Mutter beweise dies: "Als sie 'Bridgerton' zum ersten Mal sah, wusste sie nicht, dass es so freizügig sein würde", erklärt Coughlan. "Und dann bekommt man direkt nach zwei Minuten der ersten Folge einen Hintern zu sehen, Jonathan Baileys schönen Hintern. Sie sagte: 'Was ist das?'" Inzwischen fände sie es aber "fantastisch und wirklich witzig" und rede "ständig über Hintern".

Ihre eigene Tochter soll Coughlans Mutter aber offenbar nicht in ähnlichen Szenen sehen. Und die dürfte es in der kommenden Staffel en masse geben, wie die Schauspielerin bereits in der Vergangenheit verriet. Für Nicola Coughlan war es keine Überwindung, diese Szenen zu drehen: "Sie haben uns sehr viel Freiheit gegeben, wir durften sehr viel mitsprechen", so die 37-Jährige. "Und das gibt einem ein Gefühl von Selbstvertrauen. Die Szenen haben so tatsächlich Spaß gemacht."

Nur 8 Folgen für Staffel 3: Fans enttäuscht

Auf dem Instagram-Account der Netflix-Serie werden immer wieder kleine Szenen angeteasert. Vor einiger Zeit wurde ein Posting gepostet, in dem die Episodentitel der dritten Staffel bekannt gegeben wurden.

Doch statt Vorfreude löst der Post eher Empörung oder Enttäuschung aus. Denn es werden nur acht Titel genannt. Schnell füllt sich die Kommentarspalte mit Äußerungen wie "Wir haben Jahre auf 8 Folgen gewartet? In zwei Teilen?" oder "Die Episoden sind hoffentlich 1,5 Stunden lang, es ist Wahnsinn 8 Episoden in zwei Teilen zu veröffentlichen!".

Besonders wütend sind die Fans, weil die wenigen Folgen dann auch noch in zwei Teile aufgeteilt werden. Der erste Teil der neuen Staffel startet am 16. Mai bei Netflix. Part Zwei kommt dann am 13. Juni.

Netflix teasert herzzerreißende Szene von "Bridgerton" Staffel 3

Wir können es kaum abwarten, bis die neuen Folgen starten, Netflix weiß das genau. Deshalb teasert der Streamingdienst immer wieder Szenen aus der neuen Staffeln, genau so, dass wir uns noch mehr freuen aber auch so, dass wir es kaum mehr aushalten können. Der aktuelle Teaser zeigt ein Gespräch zwischen Penelope und Colin, bei denen es in anderen Szenen bereits heiß zuging. Doch in diesem Ausschnitt, bricht uns fast das Herz:

"Bridgerton" Staffel 3: Teaser und Startdatum

Gerade einmal 30 Sekunden dauert der aktuelleste Teaser der neuen Staffel, aber die reichen, um bei den Fans für Schnappatmung zu sorgen. In der Szene sind Penelope Featherington und Colin Bridgerton zu sehen. Sie spricht darin über seine Augen... aber seht selbst:

Doch ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, bis wir mehr dieser prickelnden Szenen zu sehen bekommen. Der erste Teil der neuen Staffel startet am 16. Mai bei Netflix. Part Zwei kommt dann am 13. Juni.

"Bridgerton" Staffel 3: Heiße Szenen, aber nicht nach Vorlage

Netflix hat endlich noch mehr Bilder der kommenden STaffel enthüllt, und wir freuen uns enge Moment zwsichen Kate und Anthony zu sehen. Und auch zwischen Colin und Penelope knistert es. Und an diesem Punkt unterscheidet sich Staffel 3 von seiner Buchvorlage: Im dritten Band "Wie verführt man einen Lord?" steht nämlich eigentlich Benedict Bridgerton im im Mittelpunkt, doch die Serie konzentriert sich jetzt auf die Romanze zwischen Colin Bridgerton und Penelope Featherington alias Lady Whistledown konzentrieren.

"Bridgerton" Staffel 3 Startdatum

Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung der ersten Bilder: Der Starttermin der dritten Staffel von "Bridgerton" steht endlich fest. Am 16. Mai 2024 geht die Serie bei Netflix in die dritte Runde. Das gab der Streamingdienst via Instagram bekannt.

Was passiert in "Bridgerton" Staffel 3?

In der dritten Staffel ist Penelope fest entschlossen, Colin aufzugeben und einen geeigneten Ehemann zu finden. Der ahnungslose Colin will Penelope bei der Suche nach dem richtigen Mann helfen. Währenddessen droht Penelopes Freundschaft mit Eloise Bridgerton (Claudia Jessie) zu zerbrechen, nachdem diese erfahren hat, dass Penelope Lady Whistledown ist. 

Serie weicht von der Buchvorlage ab

Um die beiden Figuren Colin und Penelope jetzt in den Fokus zu rücken, weicht "Bridgerton" in der dritten Staffel von der Chronologie der Buchvorlage ab. Die kommende Staffel basiert auf dem vierten Band der "Bridgerton"-Reihe.

"Ich habe wirklich das Gefühl, dass jetzt die Zeit von Colin und Penelope gekommen ist. Da wir diese beiden Schauspieler seit Staffel eins auf unseren Bildschirmen sehen, haben wir schon ein wenig in sie investiert", erklärte die neue Showrunnerin Jess Brownell schon vor einiger Zeit "Variety". In der zweiten Staffel habe es Momente gegeben, in denen Colin fast erkannt hat, dass Penelope etwas für ihn empfindet. "Anstatt diese Dynamik auf der Stelle treten zu lassen, wollten wir sie in ihrer Staffel ausbauen", so Brownell.

Du kannst dir die Wartezeit bis zur neuen Staffel auch mit den Bridgerton-Büchern von Julia Quinn vertreiben: 

"Bridgerton" Staffel 3: Netflix zeigt erste Bilder

Die ersten Bilder zur dritten Staffel von "Bridgerton" sind allerdings ganz offiziell da! Im Rahmen seines Fan-Events Tudum enthüllte Netflix eine Handvoll Szenenbilder. Auf allen Bildern stehen zwei Figuren im Mittelpunkt: Colin Bridgerton (Luke Newton, 30) und Penelope Featherington (Nicola Coughlan, 36) alias Lady Whistledown - sie werden im Mittelpunkt der neuen Folgen stehen.

Die von den Bestsellern von Julia Quinn (53) inspirierte Serie begleitet die acht "Bridgerton"-Geschwister in der Londoner High Society auf der Suche nach Liebe. In der ersten Staffel ging es um die Liebesgeschichte zwischen Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor, 28) und dem Herzog von Hastings, Simon Basset - gespielt von Regé-Jean Page (35). In Staffel zwei drehte sich alles um Anthony Bridgerton (Jonathan Bailey, 35) und Kate Sharma (Simone Ashley, 28).

"Bridgerton" Staffel 3: Phoebe Dynevor ist nicht dabei

Die Schauspielerin, die Daphne spielt, bestätigte, dass sie in der kommenden Staffel nicht dabei sein wird. Der Grund: Die Geschichte wird sich in dieser Season um Penelope Featherington und Colin drehen. 

Auch für ihren Serien-Ehemann sieht es leider nicht gut aus ... 

"Bridgerton" Staffel 3: Die Rückkehr des Duke of Hastings?

Bridgerton-Fans waren enttäuscht, dass Regé-Jean Page, der den Hauptdarsteller in der ersten Staffel Bridgerton an der Seite von Phoebe Dynevor spielte, in der zweiten Staffel nicht dabei war. (So wurde die Abwesenheit in der Serie erklärt). Doch auch in Staffel 3 bleibt das lang ersehnte Comeback wohl aus, wenn es nach dem Schauspieler geht. 

In einem Interview mit dem US-Magazin "Variety" sprach der Schauspieler offen und ehrlich über seine Zukunft bei "Bridgerton". Dabei offenbarte er, dass ihm eine Neubesetzung von seiner Rolle nichts ausmachen würde. "Sie (die Serienmacher) sind frei, das zu machen, was sie wollen", sagte der 34-Jährige. Scheint so, als hätte der Schauspieler längst mit seiner "Bridgerton"-Karriere abgeschlossen. Das dürfte so einigen weiblichen Fans das Herz brechen, die bis zuletzt auf ein Comeback gehofft haben! 

* Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Die FUNKE National Brands Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.
spot on news
Zählbild
Mehr zum Thema