Astrologie

Wasserzeichen: Mit wem Skorpion, Fische und Krebs keine Beziehung eingehen sollten

Die Wasserzeichen werden nicht in allen Beziehungen glücklich. | © Getty Images/sarayut Thaneerat
Die Wasserzeichen werden nicht in allen Beziehungen glücklich.
© Getty Images/sarayut Thaneerat

Mit einigen Sternzeichen sind Krebs, Skorpion und Fische einfach nicht auf einer Wellenlänge. Mit ihnen werden Beziehungen mehr als kompliziert. Welche Sternzeichen einfach nicht zu den Wasserzeichen passen, liest du hier.

Für diese zwei Sternzeichen ist Treue das Allerwichtigste

Krebs: Mit Widder und Waage gibt es Konflikten

Die Leidenschaft des Widders wird den Krebs anfangs faszinieren und mitreißen. Doch auf Dauer wird er da nicht mithalten können, sehnt er sich doch nach mehr Ruhe und Zärtlichkeit. Der Widder wird von diesem Verhalten bald gelangweilt sein und sich ein anderes Objekt der Begierde suchen.

In einer Beziehung von Krebs und Waage treffen zwei völlig verschiedene Charaktere aufeinander. Die Waage erfreut sich vor allem an den schönen Seiten des Lebens. Das empfindet der Krebs nicht selten als oberflächlich.

Ein weiterer Konfliktpunkt: Während sich der Krebs intensiv mit seinen Gefühlen auseinandersetzt und das Gespräch mit der Waage sucht, ist dieser die „Gefühlsduselei“ schnell zu viel. Streit ist da vorprogrammiert.

Laut Sternzeichen: Dieser Friends-Charakter bist du!

Cast von Friends trink Milkshakes bei einem Fotoshooting | © IMAGO / Allstar

Skorpion: Wassermann und Löwe sind keine idealen Partner

Über die Selbstverliebtheit des Löwen kann der Skorpion nur müde lächeln. Das wird der König des Tierkreises als Affront betrachten – und schon ist der Kampf eröffnet und beide treffen sich in der Arena, um diese Angelegenheit zu klären.

Beide Sternzeichen sind sich ihrer Macht bewusst und haben die nötigen Werkzeuge, um dem Gegenüber ordentlich zuzusetzen. Die Liebe hat auf dieser Basis nur wenig Chancen.

Mit Wassermann und Skorpion treffen ungleiche Partner aufeinander. Eifersuchtsszenen stehen bei diesem Paar auf der Tagesordnung. Außerdem könnte der Skorpion das offene Herz des Wassermannes als Naivität deuten – eine Schwäche, die er bei Bedarf schamlos ausnutzt.

Ein Blick in die Sterne
Aszendent berechnen: So einfach funktioniert's!

Fast jeder kennt sein Sternzeichen, während die wenigsten wissen, w...

Aszendent berechnen: So einfach funktioniert's!

Fische: Keine Zukunft mit Zwillinge und Schütze

Die Verspieltheit und Offenheit der Zwillinge werden den Fisch anfangs faszinieren. Beide Sternzeichen wollen die Welt entdecken und haben eine Gemeinsamkeit, allerdings ist die Motivationen dahinter völlig verschieden.

Der Zwilling befriedigt seine Neugier, während der Fisch nach dem tieferen Sinn sucht und eine tiefe Sehnsucht spürt. Auf dieser Ebene kommen die beiden leider nicht zusammen.

Aus den Elementen Feuer und Wasser besteht die komplizierte Beziehung zwischen den Zeichen Schütze und Fische. Diese zwei Zeichen könnten unterschiedlicher nicht sein und werden sich nur selten in einer Paarbeziehung wiederfinden.

Der Schütze reist durch das Leben, um die Welt zu entdecken, während sich der Fisch in seiner Traumwelt vom Leben da draußen erholt. Diese Kluft zu überwinden, dürfte beiden schwerfallen.

 

Diese Beziehungen sind nicht zwangsläufig zum Scheitern verurteilt. Es hilft, wenn Krebs, Skorpion und Fische sich gut um sich selbst kümmern, Verantwortung für sich selbst übernehmen und keine Versorgungsansprüche an ihre Mitmenschen stellen.

Eine wichtige Sache zum Schluss: Astrologie sollte nicht als feststehende und unumstößliche Wahrheit betrachtet werden. Die Informationen dienen der Unterhaltung und es bleibt den Lesenden überlassen, ob sie an die Astrologie glauben oder nicht.

Auch interessant:

Luftzeichen: Mit wem Wassermann, Zwillinge und Waage keine Beziehung eingehen sollten

Mehr zum Thema