Jahreshoroskop für Stier

Sternzeichen Stier | © Ekaterina Koroleva
Foto: Ekaterina Koroleva

Liebe

Erinnert ihr euch an Ferdinand, den Stier, der lieber an den Blumen riecht, statt in den Kampf zu ziehen? Er entspricht ziemlich genau eurem Liebesideal. Doch Anfang des Jahres wird es erst mal kompliziert. Haltet durch und freut euch auf den 14. April – ab da ist Venus für ein paar Wochen zu Gast und bringt, wenn nicht sogar die ganz große Liebe, zumindest jede Menge Erotik mit. Eine Sache noch: Die Mondfinsternis im Stier am 19. November ist zwar nur in der Arktis zu sehen, läutet aber auch bei uns eine spannende Zeit voller Veränderungen ein. Markiert euch das Datum lieber mal im Kalender, und zwar mit einem großen Ausrufezeichen.

Job

Homeoffice? Wenn es nach euch ginge, am liebsten für immer! 2021 werden euch Familienthemen noch ein wenig wichtiger als eure Arbeit. Und das, obwohl ihr mit guten Ideen und eurer ganz eigenen Mischung aus Sophie Scholl, Audrey Hepburn und Queen Elizabeth im Job durchaus punktet. Auch die Unterstützung eures Herrscherplaneten Venus ist euch sicher. Doch Saturn und Jupiter bringen euch in eine Zwickmühle: Die beiden Planeten machen euch klar, dass Geld nicht alles ist, wollen aber auch für Sicherheit und Halt sorgen. Wie ihr hier zu einem guten Kompromiss findet? Eigentlich logisch: indem ihr euch nicht gegen Veränderungen sträubt und konsequent nur das tut, was ihr wirklich wollt.

Gesundheit

Am liebsten würdet ihr den ganzen Tag auf dem Sofa verbringen – ein kritischer Jupiter sorgt für schlechte Laune und Maßlosigkeit. Es gibt nur einen Weg, sich gegen ihn durchzusetzen: Gebt eure alten, stiertypischen Routinen auf. Ganz gleich, ob ihr eure vergessen geglaubte Leidenschaft für Step Aerobic wieder aufleben lasst oder die beflügelnde Wirkung morgendlicher Klopfmassagen entdeckt: Hauptsache, ihr kommt (und bleibt!) in Bewegung.

Saturn-Trick: 

2020 begegnete euch der Saturn im Steinbock äußerst wohlwollend, doch nun wandert er in den Wassermann – und stellt sich quer. Vielleicht merkt ihr schon zu Jahresbeginn, dass vieles langsamer geht. Noch zäher wird es vom 23. Mai bis zum 11. Oktober. Nutzt die Zeit, um etwas Neues zu lernen. Und übt euch ansonsten in Geduld.

Mehr zum Thema