Stilikone

Miroslava Duma: Der Stil der Mode-Zarin

Miroslava Duma | © Getty Images
Wo Miroslava Duma auftaucht, herrscht Blitzlichtgewitter
Foto: Getty Images

Erfolgreiche Unternehmerin und Liebling der Streetstyle-Fotografen: Wo Miroslava Duma auftaucht, herrscht Blitzlichtgewitter. Myself lüftet das Geheimnis ihres Stils. 

Wer ist Miroslava Duma?

Sie gehört zur Oberliga der top gekleideten Russinnen und räumt mit dem Klischee der Bling-Bling-Damen auf. Miroslava Duma, Tochter eines ehemaligen Senators, war Redakteurin der russischen "Harper’s Bazaar", bevor sie 2011 "Büro 24/7" gründete, ein einflussreiches Online-Magazin für Mode, Lifestyle und Kultur. Ihr Stil? "Speziell, eklektisch und experimentell", erklärt die zweifache Mutter. Und genau dafür wird die Moskowiterin von Streetstyle-Fotografen und ihren 1,1 Millionen Followern bei Instagram geliebt. 

Der Stil von Miroslava Duma | © PR, Getty Images
Der Stil von Miroslava Duma
Foto: PR, Getty Images

Seidenbluse von Dorothee-schumacher.com, 380 Euro; Rote Baskenmütze von Roeckl.com, 50 Euro; Massives Collier von Swarovski.com, 500 Euro;  Kleid aus Baumwolle und Seide von Burberry.de, 2.795 Euro; Cat-Eye-Sonnenbrille von Aceandtate.de, 98 Euro; Patchwork-Heels von Etro.com, 990 Euro; iPhone-Hülle von Iphoria.com, 40 Euro; Armreif von Marjana von Berlepsch über Michelle-en-vogue.com, 500 Euro; Culotte in Bordeaux von Strenesse.com, 360 Euro; Wildleder-Overknees von Burberry.de, 1.895 Euro; Jacke im Folklore-Look von Isabel Marant über Matchesfashion.com, 1.840

Das Stilgeheimnis von Miroslava Duma

1. Mustermix: Virtuos kombiniert sie Folklore-, Karo- oder Blumenprints miteinander. Der gemeinsame Nenner? Die kluge Farbwahl. 

2. Mäntel: Ihre Vorliebe für Mäntel? Kommt daher: "In Russland müssen wir acht Monate im Jahr Mäntel tragen, weil es immer kalt ist." Dabei setzt sie auf ausgefallene Silhouetten und asymmetrische Schnitte. 

3. High Heels: Ohne hohe Absätze läuft nichts, früher soll sie geradezu Angst vor flachen Schuhen gehabt haben. Erst während ihrer Schwangerschaft sah man die knapp 1,55 Meter große Russin in Flats. Zumindest ein paar Monate lang. 

4. Statement-Ketten: Für klobigen, schweren Schmuck nimmt sie schon mal einen verspannten Nacken in Kauf. Dabei gilt: Je größer und ausgefallener, desto besser. 

5. Mut: Mit Mode kann man experimentieren und etwas riskieren. Ihr Styling- und Lebensmotto ist ein russisches Sprichwort: Wer nie etwas versucht, macht auch keine Fehler.