Wertsteigerung garantiert

Fashion Investment: In diese Fashion-Trends lohnt es sich zu investieren

Streetstyle mit Saddle Bag von Dior | © Getty Images | Christian Vierig
In eine Saddle Bag von Dior investieren? Sehr gute Idee!
Foto: Getty Images | Christian Vierig

Wie sagte Carry Bradshaw so treffend? "Am liebsten habe ich mein Geld dort, wo ich es sehen kann - hängend in meinem Kleiderschrank!" Und Tatsache: Bei bestimmten Taschen und Schuhen ist sogar noch eine Wertsteigerung drin. Wir verraten, in welche Trendteile man jetzt investieren sollte.

Platz 1: Gucci Marmont

Das Mode-Karussell dreht sich schnell und Trends kommen und gehen. Das angesagte It-Piece vom Vorjahr erweist sich dann schnell mal als Fehlinvestition und wird zur Schrankleiche. Doch für so manches Trendteil lohnt es sich dennoch tiefer in die Tasche zu greifen. Wie beispielsweise für die Gucci Marmont Tasche, die aktuell nicht nur besonders begehrt ist, sondern laut einer Auswertung der Inspirations- und Aggregationsplattform Stylight auch den höchsten Wiederverkaufswert erzielt. Die Stylight-Daten zeigen, dass die Gucci Marmont in gestepptem pink-farbenem Samt die aktuell gefragteste Version ist. Der Neupreis für das Modell liegt bei 1.490 Euro, der Wiederverkaufspreis bei 1.100 Euro. Für das klassische schwarze Leder-Modell zahlt man neu 1.690 Euro und erzielt im Re-Sale noch 1.200 Euro. Obwohl aktuell der Wiederverkaufswert des pinken Samt Modells höher liegt, ist es auf längere Sicht trotzdem ratsam das schwarze Modell zu kaufen, da sich schwarzes Leder leichter und schneller wiederverkaufen lässt.

Eine lohnende Investition: die Gucci Marmont Tasche. | © Getty Images | Christian Vierig
Gucci Marmont Tasche
Foto: Getty Images | Christian Vierig

Platz 2: Dior Saddle Bag

1999 wurde sie von John Galliano entworfen, seit 2000 ist sie auf dem Markt: die Saddle Bag von Dior, deren Form von einem Sattel inspiriert ist und an der ein poshes "D" für "Dior" baumelt. Nach Gallianos Abgang war auch die Saddle Bag einige Zeit verschwunden, dank Maria Grazia Chiuri kehrte sie in der F/W 2018 Fashion Week offiziell zurück auf den Laufsteg und ist in vielen unterschiedlichen Farben, Materialien, Größen und Farben erhältlich. Mit 2.100 Euro für das Modell Dior Oblique Canvas liegt der Re-Sale Preis nahe am Neupreis von 2.300 Euro. Der Re-Sale Preis des alten Modells aus dem Jahr 1999/2000 ist im letzten Jahr über 200% gestiegen und liegt jetzt bei 1.200 Euro, bei einem damaligen Neupreis von 850 Euro.

Saddle Bag von Dior | © Getty Images | Edward Berthelot
Saddle Bag von Dior
Foto: Getty Images | Edward Berthelot

Platz 3: Gucci Princetown Slipper

Die Princetown Slipper von Gucci sind eine Kombination aus luxuriösem Komfort und klassischem Design. Die Statement-Pantoletten der italienischen Marke gibt es in vielen verschiedenen Farben, Mustern und sogar mit Fell. Das Modell mit Bienen und Sternen-Stickerei aus Goldgarn zählte in den letzten Monaten zu den gefragtesten Modellen auf Stylight und hat definitiv den Stempel “Statement Piece” verdient.

In der Kategorie Schuhe gehören die Gucci Princetown Slipper auch 2019 zu den Re-Sale Bestsellern. Mit einem Neupreis von 650 Euro liegt der Wiederverkaufspreis im guten Zustand immerhin noch bei ca. 450 Euro.

Gucci Princetown Slipper | © Getty Images | Christian Vierig
Gucci Princetown Slipper
Foto: Getty Images | Christian Vierig

Platz 4: Fendi Baguette Bag

Die Statement Tasche, die bereits Ende der 90er, das Herz von Carrie Bradshaw in Sex and the City erobert hat, ist als eine der ersten It-Bag in die Modegeschichte eingegangen. 20 Jahre später ist die Fendi Baguette Bag wieder total gefragt und die Preise für die Modelle aus zweiter Hand sind in den letzten Monaten extrem gestiegen, auch weil Fendi mit Influencern, wie Caro Daur, und der Schauspielerin Sarah Jessica Parker den Hype wiederaufleben lässt. Die Fendi Baguette Bag ist aktuell, je nach Ausführung, neu für 2.000 Euro bis 3.000 Euro erhältlich und auch der momentane Wiederverkaufspreis liegt in dieser Preisrange.

Fendi Baguette Bag | © Getty Images | Han Myung-Gu
Fendi Baguette Bag
Foto: Getty Images | Han Myung-Gu

Platz 5: Nike x Off-White Air Force 1

Ohne Frage, Modelle von Alexander McQueen oder die Balenciaga Triple S zählen aktuell zu den gefragtesten Sneakern, aber es ist nicht sicher, ob sich deren Wert auch in den nächsten Jahren halten wird. Der Sneaker-Markt ist generell sehr speziell und somit ist der Wiederverkaufswert immer sehr stark vom jeweiligen Modell abhängig. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, dass der heiß geliebte Sneaker auch die nächsten Jahre noch ein wertvolles Sammlerstück ist, sollte auf jeden Fall in ein Produkt aus einer Capsule Collection oder einer limited Edition investieren, z.B. in den Nike x Off-White ‘Air Force 1’. Dieser konnte zu einem Neupreis von 170 Euro gekauft werden und wird mittlerweile im Internet z.B. bei Farfetch für 2.507 Euro gehandelt. Haltet eure Augen also offen für Sneaker Capsule Collections und seid dann besonders schnell.

Sneaker: Die neuesten Modelle

Nike Vapormax Off White Sneaker | © Getty Images | Christian Vierig

Marken, in die es sich lohnt zu investieren

Generell gilt: Taschen haben ganz klar die Nase vorn, wenn es um den Wiederverkaufswert geht, gefolgt von Uhren und Schmuck. Bei den sporty Items wie beispielsweise Sneakern sind die Marken Off-White, Supreme, Yeezy Adidas und Vetements sehr erfolgreich. 

Spitzenreiter bei den beliebtesten Marken blieben laut Stylight jedoch auch 2018/2019 Gucci und Prada, mit monatlich steigenden Suchanfragen von mehr als 86 Prozent. Wohl verdient für Marken, die den Spagat zwischen Trends und klassischen Style meistern und ihre Designs jede Saison neu interpretieren.

Auch wenn es um die Wiederverkaufswahrscheinlichkeit geht liegen Gucci und Prada weit vorne. Finanziell gesehen, brachten hingegen Produkte von Hermès, Chanel, Louis Vuitton, Fendi und Gucci den höchsten Wiederverkaufswert im letzten Jahr.

Mandy Bork mit Designertasche - und die begehrtesten Modemarken | © Getty Images | Christian Vierig
Bei diesen Marken lohnt es sich zu investieren!
Foto: Getty Images | Christian Vierig

Auf diese Farben & Materialien sollte man setzen

Was die Chance auf Wiederverkauf angeht, sind gedeckte Farben besonders gefragt. Produkte in schwarz, braun oder taupe hatten im vergangenen Jahr, über alle Kategorien hinweg, den höchsten Re-Sale Wert. Mit einigen Ausnahmen: Bei den exklusivsten und hochwertigsten Marken und Modellen, wie z.B. der Hermès Birkin Bag erreichen auch seltene Farben, wie „rose confetti“ oder „bleu saphir“, eine hohe Rendite und lassen Sammlerherzen höher schlagen.

Farben mit dem höchsten Wiederverkaufswert | © Funke Zeitschriften | myself
Foto: Funke Zeitschriften | myself

Beim Thema Materialien haben exotische Leder, wie Krokodilleder mit Abstand den höchsten Wiederverkaufswert. Aufgrund der aktuellen Debatten in der Modeindustrie und den Entwicklungen im Konsumentenverhalten setzen immer mehr Designer auf neue Materialien. Dank Louis Vuitton, MCM und Fendi hat auch Canvas einen Platz auf dem Treppchen der beliebtesten Materialien verdient, insbesondere wenn es um Taschen mit Logoprints geht. Seide und Kaschmir sind ebenfalls unter den Top 5 vertreten, was zeigt, dass Qualität im Hinblick auf langfristige Investitionen der Quantität vorzuziehen ist.

Materialien mit dem höchsten Wiederverkaufswert

1. Exotisches Leder

2. Leder

3. Canvas

4. Kaschmir

5. Seide

Taschen: Klassiker und Trends 

Valentino Tasche Vring | © Getty Images | Daniel Zuchnik

Für alle Shopping-Verrückten: Tipps für Vintage-Shops in New York!

Mehr zum Thema
Zählbild