Crunchy!

Mit dieser Geheimzutat werden Rosmarinkartoffeln richtig knusprig

Rosmarinkartoffeln in Pfanne | © Getty Images/fcafotodigital
Rosmarinkartoffeln sind perfekt als Beilage oder Hauptgericht.
© Getty Images/fcafotodigital

Ob als Pommes, Püree, oder gebacken – Kartoffeln sind extrem vielfältig und machen einfach happy. Wenn du ein Fan von Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen bist, solltest du auf diesen Knusper-Hack nie wieder verzichten!

Knusprige Wunderwaffe: Backpulver

Richtig gehört! Wenn du für deine Kartfoffelscheiben aus dem Ofen Backpulver verwendest, werden sie extrem crunchy. Auch mit Natron klappt es wunderbar. Das Backpulver bricht nämlich das Pektin der Kartoffeln auf und lässt die Stärke austreten, die wiederum für den Crunch verantwortlich ist. Wie genau du die Geheimzutat einsetzen musst, um den idealen Knusper-Grad zu erlangen, verraten wir dir im nächsten Abschnitt.

Crunchy Rosmarinkartoffeln mit Backpulver

In nur drei einfachen Schritten zauberst du dir die perfekten Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen:

  1. Wasche, schäle und schneide die Kartoffeln in Schnitze oder Würfel. Heize dabei den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

  2. Gib die Kartoffeln in einen Topf gesalzenes Wasser und etwa einen Teelöffel Backpulver oder Natron dazu und koche sie darin.

  3. Nimm die Kartoffeln aus dem Wasser kurz bevor sie ganz gar sind. Vermenge sie in einer Schüssel mit Öl und würze sie nach Belieben mit Salz, Rosmarin und Co. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und solange backen, bis sie so knusprig sind, wie du sie gern hättest.

Du kannst nun die knusprigen Rosmarinkartoffeln allein, zu Hühnchen oder mediterranem Gemüse genießen.

Mehr zum Thema