Rezept

Leckerer Weihnachtsklassiker nach schwedischer Art

Nahaufnahme von Zimtschnecken-Plätzchen | © Getty Images/A_Lein
Perfekter Snack für die Weihnachtszeit
© Getty Images/A_Lein

Das Einzige, was während der Weihnachtszeit noch besser schmeckt als Plätzchen und Zimtschnecken, ist eine Kombination aus beidem: Zimtschnecken-Plätzchen! Das wissen vor allem die Schweden, die Meister sind, wenn es darum geht, den leckeren Weihnachtsklassiker zu zaubern. Wir zeigen dir mit diesem einfachen Rezept, wie du es auch hinbekommst.

Was macht die Zimtschnecken-Plätzchen so besonders?

Das ausgefallene, aber einfache Plätzchen-Rezept enthält viele Zutaten, die man typischerweise auch für die klassischen Zimtschnecken verwendet. Für die Saftigkeit des Teigs sorgen Frischkäse und Butter. Vanille, Zucker und Zimt verleihen den Mini-Zimtschnecken ihr unverwechselbares Aroma. Auf Hefe wird bei den Zimtschnecken-Plätzchen verzichtet. Stattdessen wird ein leckerer Butterplätzchen-Teig gezaubert.


Tipp: Verwende für das Weihnachtsgebäck hochwertigen Ceylon-Zimt. Der ist nicht nur aromatischer, sondern enthält im Vergleich zum günstigen Cassia-Zimt auch weniger Cumarin. Dieser Stoff wird vom Bundesinstitut für Risikobewertung als bedenklich eingestuft. Insbesondere in der Schwangerschaft, für Babys oder Kleinkinder kann der übermäßige Verzehr von Cassia-Zimt gefährlich sein. Mit Ceylon-Zimt bist du auf der sicheren Seite.

So werden sie zubereitet: 

Zutaten für ein Blech:

Für den Teig:

  • 60 g weiche Butter

  • 50 g Doppelrahmfrischkäse

  • 80 g Zucker

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • 1 Eigelb (Gr. M)

  • 180 g Mehl

  • 1 Msp. Backpulver

Für die Füllung:

  • 2 EL Butter

  • 1 EL Zucker

  • 2 gehäufte TL Ceylon-Zimt

Zubereitung:

  1. Die weiche Butter zusammen mit dem Frischkäse zu einem glatten Teig verrühren. Den Zucker, den Vanillezucker & das Eigelb dazu geben & verrühren. Das Mehl & das Backpulver vermischen & in die Masse einsieben. Kurz unterrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind.

  2. Eine Lage Frischhaltefolie auf die Arbeitsplatte legen, den Teig darauf geben & eine weitere Lage Folie darüber legen. Den Teig damit zu einem Rechteck (ca. 20 x 30 cm) ausrollen & dann die obere Frischhaltefolie abziehen.

  3. Die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen, den Zimt & den Zucker dazu geben & verrühren. Etwas abkühlen lassen & die Zimt-Zucker-Butter-Mischung zügig auf den Plätzchenteig aufstreichen.

  4. Den Teig von der schmalen Seite her eng aufrollen, sodass eine Teigrolle entsteht. Tipp: Wer mag, kann die Teigrolle jetzt noch in Hagelzucker wälzen. Das ergibt den klassisch-schwedischen Zimtschnecken-Look.

  5. Die Teigrolle noch einmal in Frischhaltefolie wickeln & mindestens für 3 Stunden in den Kühlschrank legen, damit der Teig schön fest wird & die Plätzchen beim Backen ihre Form behalten.

  6. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen & ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Teigrolle auswickeln & in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit etwas Abstand auf das Backblech legen. Die Plätzchen auf der mittleren Schiene ca. 12 Minuten backen. Achtung: Sie sollten schön hell bleiben.

  7. Die fertigen Zimtschnecken-Plätzchen aus dem Ofen nehmen & auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mehr zum Thema