Produkte und Tipps

Fußpflege: Schöne Füße mit der richtigen Pflege

Die besten Tipps für die DIY-Fußpflege. | © iStock | Foremniakowski
Die besten Tipps für die DIY-Fußpflege.
Foto: iStock | Foremniakowski

Zeigt her, eure Füße: Die besten Fußpflege-Tipps und Produkte für gepflegte Füße und Beine!

Tipp 1: Fußbad 

Schon Großmutter wusste: Ein Fußbad regt die Durchblutung an und erleichtert die Fußpflege. Nach einem anstrengenden Tag im Büro ist eine Dusche mit abwechselnd kaltem und warmem Wasser ein toller Tipp, um müde und schwere Beine wieder zu beleben. Badet die Füße zuerst in warmem Wasser mit etwas Badezusatz und braust sie anschließend warm und kalt ab. Beendet die Wechseldusche mit einem Schwung kaltem Wasser, das zieht die Blutgefäße zusammen und lässt Schwellungen abklingen.  

Die Badekugel "Marmalade" von Lush (um 7 Euro) riecht angenehm frisch nach Zitrusölen aus brasiliansicher Orange und Grapefruit. Eigentlich reicht eine Kugel für ein bis zwei Schaumbäder. Eine kleine Menge jedoch eignet sich prima für ein entspannendes, pflegendes Fußbad. Dafür ein kleines Stück der Badekugel abbrechen und unter das einlaufende Badewasser halten. Die Füße nach Belieben zwischen 5-10 Minuten im etwa 37 Grad warmen Wasser baden.  

Tipp 2: Nagelhaut nicht schneiden 

Auf keinen Fall die Nagelhaut schneiden! Man sieht immer wieder Nagelstudios, die mit einem Nagelclipper die Nagelhaut entfernen. Fakt ist aber, dass wir uns damit nur schaden. Wusstet ihr, dass die Nagelhaut eine Schutzfunktion übernimmt, weil sie verhindert, dass Keime über den Nagel in die Haut gelangen? Die feine Haut schützt den Bereich zwischen Nagelplatte und Nagelbett und ohne sie fehlt uns ein wichtiger Bakterienschutz. Anstatt die Nagelhaut zu schneiden, cremt sie besser regelmäßig ein und schiebt sie nach einem Fußbad mit einem Rosenholzstäbchen vorsichtig zurück. Langfristig erzielt ihr somit bessere Ergebnisse, da die Haut so kontinuierlich gepflegt wird und nicht verhornt.  

Das "Neem Nagelöl" von Dr. Hauschka (um 20 Euro) macht eingerissene und trockene Nagelhaut an Händen und Füßen wieder geschmeidig und zart. Extrakte des Neem-Baumes, auch indischer Flieder genannt, Kamille und Wundklee lindern gereizte Stellen.  

Tipp 3: Fußpeeling 

Ein Fußpeeling wirkt Wunder! Mit einem Peeling, dass beispielsweise Bimssteinpartikel oder Zuckerkristalle enthält, wird überschüssige Nagelhaut entfernt, genauso wie abgestorbene Hautschüppchen. Die kreisenden Bewegungen während des Peelings fördern außerdem die Durchblutung. Manche Peelings enthalten zusätzlich deodorierende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, die die Haut erfrischen und pflegen.  

Das "Peppermint Bimsstein Fußpeeling" von The Body Shop (um 9 Euro) macht angegriffene Füße und Knie streichelzart. Die Pfefferminze erfrischt und kühlt angenehm.  

Tipp 4: Eincremen 

Intensive Fußcremes, die verhornte und rissige Haut an den Fersen und Fußballen wieder reparieren, wirken am besten über Nacht ein. Die Füße nach einem Fußbad gut abtrocknen und eine dicke Schicht Hornhautcreme auf den Ballen und die Ferse auftragen. Anschließend dünne Baumwollsocken anziehen und die Creme über Nacht einwirken lassen. Mehrmals angewendet wird trockene Haut an den Füßen so wieder streichelzart.  

Die Hauptwirkstoffe der "Schrundensalbe" von Neutrogena (um 5 Euro) verbessern den Zustand von rissigen Füßen nachhaltig.  

Tipp 5: Fußpuder 

Bei hohen Temperaturen kommt es häufig vor, dass die Füße schwitzen und der Halt in offenen Schuhen stark beeinträchtigt wird. Spezielle Fußpuder sorgen hier für Abhilfe: Das Puder duftet nicht nur angenehm, sondern bietet besseren Halt.  

Das "Talc pour les pieds" von Mavala (um 13 Euro) duftet nur dezent und enthält einen Inhaltsstoff, der die Füße trocken hält und Gerüchen entgegenwirkt.  

Tipps gegen Hitze im Büro

Frau mit Ventilator | © iStock | kali9

Tipp 6: Eine Rundfeile 

Rundfeilen erleichtern es, den Zehennägeln eine ebenmäßige und leicht abgerundete Form zu geben. Schmale Feilen aus Glas sind für die Maniküre besser geeignet, für die Pediküre darf die Feile ruhig grober und handlicher sein. 

Die "Banana File" von Essence (um 1 Euro) ist breit, grobkörnig, passt in jede Handtasche und ist ideal zum schnellen Kürzen der Nägel.  

Tipp 7: Glänzender Nagellack  

Die aktuellen Nagellack Trends sind bunt und frisch. Wer es allerdings lieber natürlich mag oder sich bei all der Farbauswahl nicht entscheiden kann, liegt mit natürlich glänzenden Zehennägeln immer richtig.  

Der blaustichige Klarlack "Nail Care Whitener Classic" von Artdeco (um 9 Euro) hellt das natürliche Weiß des Nagelrandes an den Füßen auf und sorgt für einen frischen, cleanen Look.  

Tipp 8: Ein guter Rasierer 

Es mag trivial klingen, aber die Grundlage für sommerfitte Beine und hübsche Füße ist ein hochwertiger Rasierer, der gut in der Hand liegt und an den empfindlichen Stellen wie Knien und Fußknöcheln nachgibt und nicht einschneidet. Scharfe Klingen sind natürlich ebenfalls ein Muss. Unbedingt auf einen beweglichen Rasierkopf und einen Streifen Feuchtigkeitsgel am Klingenaufsatz achten, der die Rasierklinge besser über die Haut gleiten lässt. Einwegrasierer sind aufgrund des starren Rasierkopfes wirklich nur eine Lösung für unterwegs.  

Die edlen Rasierer von Shave-Lab (um 40 Euro) werden in Handarbeit verziert und aus hochwertigen Materialien hergestellt.  

Tipp 9: Eine leicht bräunende Körperlotion 

Selbstbräuner sind mittlerweile überholt: Die oftmals schwierige Prozedur mit meist fleckigen Ergebnissen kann man jetzt leichter handhaben. Besondere Körperlotionen dunkeln erst über mehrere Tage mit regelmäßigem Eincremen nach und versprechen so ein besonders natürliches Ergebnis. Mit einem Hauch Farbe verlieren die Beine schnell die Winterblässe und sehen gesund aus.  

Die "Magic Summer Bodylotion" von Balea (um 2 Euro) gibt es für helle und dunkle Haut und nach mehrmaligem Auftragen hinterlässt sie eine leichte und sehr natürliche Bräune auf dem Körper.  

Tipp 10: Ein Glanzserum 

Für besondere Auftritte eignen sich Feuchtigkeitslotionen mit Schimmer, um auf Schienbeine glänzende Akzente zu setzen. Auch auf den Schultern sind lichtreflektierende Partikel ein sommerlicher Hingucker! 

Die Body Lotion "Seidiger Schimmer" von Dove (um 2 Euro) verwöhnt raue Knie und trockene Beine und schenkt ihnen dank feiner, lichtreflektierender Pigmente einen warmen, sonnigen Glanz. 

Nagellack: Die schönsten Trends

Nagellack: Die schönsten Trends | © iStock | Maksym Kapliuk
Mehr zum Thema