Drama, Baby!

Smokey Eyes schminken: Anleitung und Schminktipps

Smokey Eyes | © iStock | ValuaVitaly
Mehr Drama geht nicht, zumindest nicht beim Augen-Make-Up.
Foto: iStock | ValuaVitaly

Zur Party-Season haben Smokey Eyes Hochsaison. So schminkt man das extravagante Augen-Make-Up stilvoll!

Für ein aufregendes Party Make-Up darf man ruhig mal tiefer in den Schminktopf greifen. Besonders beliebt: Smokey Eyes, mit denen angeblich schon Nofretete im alten Ägypten für betörende Blicke sorgte. Das dunkle, rauchige Augen-Make-Up gilt als besonders ausdrucksstark, dramatisch und verführerisch. Mit einigen Tricks und dem richtigen Equipment gelingen Smokey Eyes auch im hauseigenen Beautysalon - ohne den gefürchteten Pandaaugen-Gedenklook!

Was benötigt man für Smokey Eyes?

Neben der richtigen Technik ist die Ausrüstung entscheidend, damit das dramatische Augen Make-Up gelingt und lange hält. Das benötigt man zum Schminken von Smokey Eyes:

  • Lidschattenpalette

  • Lidschattenpinsel

  • schwarze Mascara

  • schwarzer Kajalstift

Alle rauchigen Töne eignen sich: Von Anthrazit über Taupe, oder Mauve, Grau oder Silber, bis hin zu Schoko- und Brauntönen. Ganz Mutige wagen sich sogar an Smokey Eyes in Blau. Klassisch wird der Look aber mit dunklen Anthrazit- und Grautönen!

Wie schminkt man Smokey Eyes?

  1. Zunächst die Haut gründlich reinigen und eincremen. Anschließend das Augenlid mit einem Kosmetiktuch abtupfen, damit es fettfrei ist.

  2. Danach eine Eyeshadow-Base auftragen. Das macht die Lider haltbarer für Farbe, gleichzeitig werden auch kleine Rötungen ausgeglichen.

  3. Mit dem Kajalstift nun den oberen und unteren Wimpernkranz nachziehen. Die Linie entweder mit einem Pinsel oder Wattestäbchen verblenden. 

  4. Nun kommt die hellere Nuance des Lidschattens zum Einsatz: Diese wird auf das unbewegliche Augenlid bis zum äußeren Augenwinkel und am unteren Augenlid aufgetragen.

  5. Dann die mittlere, rauchige Lidschatten-Nuance auf das bewegliche Augenlid, an den äußeren Augenwinkeln und am unteren Wimpernkranz auftragen. Je dramatischer die Smokey Eyes werden sollen, desto intensiver sollte der Farbauftrag sein.

  6. Nun den dunkelsten Ton über das bewegliche Lid und die Lidfalte geben, bis der gewünschte, verruchte Effekt erzielt ist. Lieber vorsichtig und sparsam Lidschatten auftragen - zu dunkel geschminkte Augen lassen die Augen sonst optisch enger zusammenstehen.

  7. Mit einem sauberen Lidschattenpinsel oder Wattestäbchen die Übergänge gut verblenden. Mit dem hellsten Ton der Lidschattenpalette kann man unter dem höchsten Punkt der Brauen dezente Highlights setzen.

  8. Wer matten Eyeshadow verwendet hat, kann zum Abschluss noch etwas Puder darüber geben - das fixiert. 

  9. Zum Schluss werden die Wimpern noch kräftig getuscht - oben, unten und natürlich in Schwarz!

Optional: Um die Augen besonders zum Strahlen zu bringen, kann man mit einem hellen Kajal auf dem unteren, inneren Augenlid eine feine Linie ziehen.

Zudem kann die Augenform mit Smokey Eyes modelliert werden: Schmale Augen wirken mit intensiver Farbe in der Mitte des Lids runder, während bei runden Augen mittig weniger Farbe aufgetragen werden sollte!

Make-Up Trends von der Straße

Make-Up Trends von der Straße | © Getty Images | Rosdiana Ciaravolo

Smokey Eyes - braune Augen

Schwarze Smokey Eyes sehen bei jeder Augenfarbe toll aus, will man sich jedoch mal an farbigere Looks wagen, sollte die Lidschattenfarbe auf die Augenfarbe abgestimmt werden, um die Augen besonders zum Strahlen zu bringen.

Braune Augen kommen mit Blau- und Türkistönen sowie Nude-Schimmer toll zur Geltung, aber auch Lila und Beerentöne sind eine gute Wahl. Ganz Mutige wagen sich auch an Knallfarben - Gelb ist bei braunen Augen ein echter Eyecatcher!

Besser nicht bei braunen Augen: Rot-Töne!

Smokey Eyes - blaue Augen

Warme  Gold- und Brauntöne eignen sich perfekt für blaue Augen. Wer etwas mehr wagen will, versucht sich an Orangetönen, das intensiviert das Blau der Augen. Lila- und Rosétöne eignen sich für ein Tages-Make-Up mit dezenten Smokey Eyes.

Besser nicht bei blauen Augen: Blau- oder Grüntöne! Diese können der eignen Augenfarbe die Strahlkraft rauben!

Smokey Eyes - grüne Augen

Smokey Eyes in Silber- und Grautönen sind der perfekte Kontrast zu grünen Augen. Auch Roséfarben und Brauntöne sehen toll aus und setzen die eigene Augenfarbe perfekt in Szene. 

Besser nicht bei grünen Augen: Grün- oder Türkistöne. 

Soft Smokey Eyes als dezentes Tages-Make-Up

Wem der verruchte tiefschwarze Smokey-Eyes-Look zu viel ist, kann auf dezente Soft Smokey Eyes setzen, die selbst als Tages-Make-Up eine stilvolle Wahl sind. Der Unterschied zur klassischen Variante: es werden gedecktere, natürlichere Farben verwendet. Dezente Brauntöne, helle Graunuancen oder leichte Rosétöne eignen sich dafür perfekt!

Und auch das könnte interessant sein: Schminkfehler beheben und Lidstrich schminken!

Augen Make-Up: Die schönsten Looks

Augen Make-Up: Die schönsten Looks | © Getty Images | Rosdiana Ciaravolo
Mehr zum Thema
Zählbild