Social-Media-Trend

Eistee selber machen: Klassischer Eistee und Pink Drink Rezept

Hibiskuseistee mit Zitrone, Minze und Eis in Gläsern auf grauem Steinhintergrund | © gettyimages.de | porosolka
Ob Pink Drink oder klassischer Eistee – so gelingt das sommerliche Erfrischungsgetränk!
Foto: gettyimages.de | porosolka

Im Frühling und Sommer ist Eistee eine erfrischende Abkühlung. Aber, statt das trendige Erfrischungsgetränk zu kaufen, kann man Eistee selber machen und sich damit nicht nur den Gang zum Supermarkt sparen, sondern auch eine gesündere Variante von Eistee genießen. Auf TikTok ist der Pink Drink gerade voll im Trend – ein Getränk aus Himbeeren, Sirup, Kokosmilch und Hibiskustee. Wie ihr diesen Eistee selber machen könnt und weitere leckere Eistee Rezepte zum Nachmachen!

Bekannt wurde der Eistee – wen wundert es – durch einen Engländer, der in den USA den Schwarztee bekannt machen und verkaufen sollte. Leider wurde in diesem Jahr (1904) der Sommer so heiß, dass sich der Schwarztee nur schwer verkaufen ließ, also kam der Engländer auf die Idee den Tee abzukühlen. Seitdem ist Eistee eines der beliebtesten Kaltgetränke überhaupt und wird als Fertiggetränk oder Instantprodukt im Supermarkt angeboten. Warum also Eistee selber machen?

Eistee aus dem Lebensmittelladen enthält meistens sehr viel Zucker und Zitronensäure, die nicht nur den ursprünglichen Geschmack von Eistee verfälschen, sondern noch dazu ziemlich ungesund sind. Besser ist es also den Eistee einfach selber zu machen.

Welcher Tee eignet sich für Eistee?

Wer dem Original Eistee Rezept vom 1904 folgen will, der greift beim Eistee selber machen zu schwarzem Tee. Er ist eine der beliebtesten Teesorten in Europa und enthält Gerbstoffe, die positiv auf den Körper auswirken können. Schwarzer Tee kann zum Beispiel den Blutdruck sowie den Cholesterinspiegel senken. Außerdem enthält schwarzer Tee, genau wie grüner Tee Koffein (streng genommen Teein), welches anregend wirkt. Eine Tasse Schwarztee enthält dabei ungefähr halb so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. Das Koffein im Tee wirkt jedoch langsamer und hält länger an, sodass es besonders verträglich ist. Wer also im Sommer eine Erfrischung mit Wach-Macher-Effekt braucht, der liegt mit selbstgemachtem Eistee goldrichtig.

Zum Eistee selber machen eignen sich aber genauso gut andere Teesorten, wie Fruchtmischungen oder Matcha-Tee. Gemixt mit Früchten, Sirup, Saft und Co. kann jeder Tee zur sommerlichen Eistee-Erfrischung gemacht werden.

Eistee selber machen

Das Grundrezept von Eistee besteht aus vier Zutaten: Schwarztee oder Grüntee, Süßungsmittel, Eiswürfel und Zitronensaft (und Zitronenscheiben). Je nach dem welches Süßungsmittel man verwendet, verändert sich der Geschmack von Eistee. Statt normalem Zucker kann man zum Süßen auch gesündere Varianten wie Ahornsirup, Agavendicksaft oder Stevia benutzen. Auch bestimmte Siruparten bieten sich an. Am gesündesten ist selbstgemachter Eistee natürlich ohne Zucker oder Zuckerersatzstoffe. Stattdessen kann man zum Beispiel die Teesorte je nach Geschmack variieren und zu Fruchttees geifen, die nicht nur süßer schmecken, sondern besonders für Kinder geeignet sind. Die klassischen Eistees aus Grün- und Schwarztee wirken durch das enthaltene Teein, ähnlich wie Koffein eher anregend. Fruchttees enthalten also eine natürliche Süße und bieten sich daher sehr gut für unterschiedliche Eistee-Rezepte an. Und das braucht ihr zum Eistee selber machen:

Karaffe und Gläser mit Eistee draußen | © gettyimages.de | Ray Kachatorian
Für das klassische Eistee-Rezept braucht es nur wenige Zutaten
Foto: gettyimages.de | Ray Kachatorian

Zutaten für 1 Liter Eistee:

  • 1 Liter kochendes Wasser 

  • 8 Teelöffel losen Tee oder mehrere Teebeutel

  • Zucker (nach Geschmack)

  • Saft von einer Zitrone + Bio Zitrone in Scheiben

  • Eiswürfel

So könnt ihr Eistee selber machen:

  1.  Losen Tee oder Teebeutel aufbrühen und schon währenddessen den Zucker dazugeben, damit er sich gut auflöst.

  2.  Anschließend Tee abkühlen lassen und Eiswürfel dazugeben.

  3.  Nachdem alles ein bis zwei Stunden erkaltet ist, Zitronensaft und Zitronenscheiben zum Eistee geben.

Pink Drink Rezept

Auf der Social-Media Platform TikTok trendet ein Eistee-Rezept gerade wie kein zweites: Der sogenannte Pink Drink ist ein richtiger Sommer-Drink, der nicht nur dank seines Aussehens für gute Laune sorgt.

Hauptzutat für den Pink Drink ist Hibiskusblüten-Eistee. Diesen kann man schon fertig kaufen oder eben selber machen. Die zweite geheime Zutat für den Pink Drink ist Kokosnussmilch. Als letztes kommen noch tiefgefrorene Beeren zum Pink Drink und ein Schuss Holunderblütensirup, für diejenigen, die es gerne süß möchten. Alles in den Mixer gegeben und mit Eiswürfeln oder Crushed-Ice in ein hohes Glas füllen. Voilà – fertig ist euer Pink Drink! Wer keinen Mixer hat, verrührt die Zutaten einfach kräftig.

Vielleicht auch interessant: Chlorophyll-Wasser für schöne Haut.

Zutaten für 1 Pink Drink:

  • Eiswürfel

  • 1 Hand voll gefrorene Himbeeren oder Erdbeeren

  • 1 Schuss Holunderblütensirup

  • 300 ml Hibiskusblüten-Eistee (selber gemacht oder z. B.von Volvic)

  • 100 ml Kokosmilch

Die beiden Influencerinnen Lisa und Lena haben das Pink Drink Rezept auf TikTok ausprobiert:

@lisaandlena

You need to try this!! So delicious!!😍✨ ##pinkdrink 💕 recipe from @brofloo

♬ Originalton - 🌸Lisaandlena🌸
Mehr zum Thema