Beauty-Hype oder nur Hokuspokus?

Beauty-Drink: Warum gerade alle Wasser mit Chlorophyll trinken

Trendgetränk auf TikTok: Wasser mit Chlorophyll | © shutterstock | Mikhaylovskiy
Das neueste Beauty-Trendgetränk auf TikTok: Wasser mit Chlorophyll.
Foto: shutterstock | Mikhaylovskiy

Dass grüne Säfte in den sozialen Medien trenden, ist nichts Ungewöhnliches. Grüne Smoothies erfreuen sich schon seit langer Zeit großer Beliebtheit. Der neueste TikTok-Trend legt jedoch nochmal eine Schippe drauf: Plötzlich fahren alle Influencer auf Wasser mit Chlorophyll ab. Das grüne Wasser soll gegen Unreinheiten und Akne helfen und die Haut wieder strahlend schön machen. Unter dem Hashtag #chlorophyllwater finden sich auf TikTok bereits mehr als 110 Millionen Clips. Darauf zu sehen sind Nutzer*innen, die sich ihr dunkelgrünes Chlorophyll-Wasser mixen, eine Geschichtsmaske auftragen oder erstaunliche Vorher-Nachher-Fotos über den Zustand ihrer Haut zeigen. Pickel, Unreinheiten oder Rötungen sind einfach verschwunden. Zugegeben: Ein bisschen nach Hokuspokus klingt es schon. Wir klären auf, welche Wirkung Chlorophyll hat, ob es gesund ist und ob man Chlorophyll wirklich trinken sollte. 

Was ist Chlorophyll?

Die wichtigste Frage zuerst: Was ist überhaupt Chlorophyll und warum erinnert uns der Name so sehr an den Bio-Unterricht? Chlrophyll ist ein Farbstoff, dem Pflanzen ihre grüne Farbe zu verdanken haben. Der Begriff leitet sich aus den griechischen Wörtern chloros (grün) und phyllon (Blatt) ab. Kurz: Chlorophyll ist ein grüner Pflanzenstoff, auch Blattgrün genannt. Ohne diesen könnten Pflanzen nicht überleben, denn sie brauchen ihn, um Photosynthese zu machen, sprich, Sauerstoff herzustellen. Dadurch kann die Pflanze wachsen und gedeihen. Auch Gemüsesorten bekommen ihre satte grüne Farbe durch den Pflanzenstoff. So wie Carotinoide Karotten orange aussehen lassen, sorgt Chlorophyll dafür, dass Grünkohl und Brokkoli grün sind.

Ist Chlorophyll gesund?

So wie viele Pflanzenstoffe auch, ist Cholorphyll gesund. Nicht umsonst empfehlen Ernährungsexperten, viel grünes Gemüse in den täglichen Speiseplan zu integrieren. Hier könnt ihr sehen, welches Gemüse am meisten von dem Blattgrün enthält:

  • Grünkohl (230 mg pro 100 g)

  • Petersilie (212 mg)

  • Spinat (115 mg) 

  • Brokkoli (32 mg) 

Wer also viel Brokkoli, Spinat oder anderes Grünzeug isst, versorgt seinen Körper mit wertvollen Ballaststoffen, Antioxidantien und den Vitaminen A, C und K. Doch welche Wirkung hat das neue Superfood in Wasser gemischt?

Chlorophyll: Wirkung des Beauty-Drinks

TikTok hat den Beauty-Hype um Chlorophyll nicht erfunden. Bereits 2017 hat Goop, das von Schauspielerin Gwyneth Paltrow gegründete Beautyunternehmen, über die positive Wirkung von Chlorophyll auf die Darmgesundheit berichtet. Reese Witherspoon erzählte in einem US-Interview 2019, dass sie bei dem ersten Anzeichen von Hautunreinheiten auf Chlorophyll-Wasser schwört. Auch Kourtney Kardashian pimpt ihr Wasser gerne mit dem grünen Pflanzenstoff und profitiert von einem "hydrierenden und nährenden Effekt".

Tatsächlich belegen Studien, dass Chlorophyll eine antioxidative Wirkung hat und dadurch Entzündungen auf der Haut lindern und die Bildung von Pickeln eindämmen kann. Außerdem soll das Blattgrün die Poren verkleinern und die Haut ebenmäßiger erscheinen lassen. Dabei wirkt Chlorophyll nicht nur oral eingenommen, sondern auch äußerlich angewendet - beispielsweise als Gesichtsmaske. Dank seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wird die Haut beruhigt und Rötungen verringert. Zusammenfassend kann Chlorophyll-Wasser unserer Haut also durchaus etwas Gutes tun. Von heute auf morgen wird der grüne Drink aber keine sichtbaren Veränderung im Hautbild erzielen - somit ist dahingestellt, wie viel Glauben man den Wunder-Videos auf TikTok schenken kann. 

@rominajosefinepalm

Ich weiß nicht warum Leute ... aber es WIRKT WUNDER 😳 ##chlorophyll ##chlorophyllwater

♬ Jalebi Baby - Tesher

Chlorophyll: Wirkung & Einnahme

Neben der Wirkung auf die Haut soll der grüne Pflanzenstoff auch gut für den Darm sein, vor Krebs und Alzheimer schützen und den Körpergeruch verbessern können. Ob Chlorophyll wirklich dazu beitragen kann, besser zu riechen, ist von keiner seriösen Studie belegt. Nachgewiesen ist aber, dass Chlorophyll Entzündungsprozesse im Körper reduziert und schädliche Radikale abfängt. Daher kann Chlorophyll gerade in der Krebsprävention eine Rolle spielen, vermuten Experten. Denn wie anfangs bereits erwähnt: Chlorophyll ist in grünem Gemüse enthalten und daher schon immer gesund gewesen. 

Chlorophyll in Form von Gemüse zu sich nehmen

Auf dem Markt gibt es Chlorophyll als Tropfen, Tabletten, Kapseln oder Pulver zu kaufen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät jedoch dazu, den Pflanzenstoff in Form von viel Gemüse zu sich zu nehmen. Bei den anderen Präparaten bestehe das Risko, dass diese mit Schadstoffen verunreinigt sind oder andere Zusatzstoffe enthalten. Wer seinen Körper mit den gesundheitlichen Vorteilen von Chlorophyll versorgen will, nimmt einfach viel frisches, grünes Gemüse zu sich. Dazu ist kein besonderer Beauty-Drink nötig. Alle Nährstoffe und Vitamine erhält man am besten und natürlichsten über die Ernährung. 

Vielleicht auch interessant: Der pinke Eistee von TikTok.

Superfood: Die Top 15 im Überblick

Verschiedene bunte Superfoods in Schalen | © iStock.com / AlexRaths
Mehr zum Thema