Superfood-Alge

Spirulina: Mit Algen gegen Falten, Übergewicht & Allergien

Spirulina, Superfood-Alge in Pulver- und Tablettenform | © iStock | egal
Spirulina gibt es zum Beispiel in Pulver- oder Tablettenform
Foto: iStock | egal

Nie von Spirulina gehört? Die Superfood-Alge gilt als echtes Beauty-Elixier und soll bei Falten, Allergien oder Übergewicht kleine Wunder wirken. Und angeblich kann sie noch mehr. 

Was ist Spirulina?

Spirulina ist der Inbegriff von Superfood: Die Blaualge, in Fachkreisen auch als Arthrospira Platensis bezeichnet. zeichnet sich nicht nur durch einen hohen Eiweißanteil und einen hohen Gehalt an Mineralien und Spurenelementen aus, sie gilt als nährstoffreichstes Nahrungsmittel überhaupt. Sogar die NASA nutzt Spirulina deshalb als Bestandteil der Astronauten-Nahrung. Grund genug, die Super-Alge mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Warum ist die Alge so gesund?

Spirulina enthält große Mengen an hochwertigen, pflanzlichen Proteinen - der Proteingehalt der Algen übersteigt sogar den von Fleisch, Ei oder Soja. Außerdem enthält das Superfood alle essentiellen Aminosäuren, vor allem die muskelaufbauenden BCAAs (verzweigtkettige Aminosäuren), Leucin (11% aller Spirulina Aminosäuren), Valin (8%) und Isoleucin (7%), was sie besonders für eine eiweißreiche Ernährung und Sportler interessant macht. Auch der Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Eisen, Kalium, Selen und Vitaminen, besonders aus dem B-Komplex, ist besonders hoch. Kalzium, Phosphor, Magnesium, Kalium und eine Vielzahl an Antioxidantien machen Spirulina zu einem echten Powerfood!

Die Alge kann man in Form von fertigem Pulver, Kapseln oder Tabletten zu sich nehmen - die empfohlene Tagesdosis beträgt 3-5 Gramm. Das Pulver kann man beispielsweise in Smoothies, Fruchtsäften oder Smoothiebowls verarbeiten.

Die Wirkung der Alge Spirulina

Der Alge werden zahlreiche positive Wirkungen auf die Gesundheit nachgesagt, die jedoch nicht wissenschaftlich belegt sind. So sagt man Spirulina eine positive Wirkung bei Allergien, der Krebsvorsorge und der Stärkung des Immunsystems nach. Auch als Anti-Aging-Mittel wird sie gerne angepriesen. Die enthaltenen Antioxidantien sollen gegen freie Radikale wirken, die der Haut schaden. Zudem bewirke das enthaltene Chlorophyll, dass mehr rote Blutkörperchen produziert würden, wodurch der Körper wiederum besser mit Sauerstoff versorgt wird und die Zellen schneller regenerieren kann - was sich positiv auf Haut und Haare auswirke!

Im Kampf gegen Allergien soll Spirulina ebenfalls ein Helfer sein, da spezielle enthaltene Substanzen, die Produktion von Histamin im Körper hemmen sollen. Damit wirke die Alge als naürliches Mittel gegen zahlreiche Allergien und Heuschnupfen. 

Kann Spirulina beim Abnehmen helfen?

Gerne wird auch betont, dass Spirulina beim Abnehmen helfen soll. Aufgrund des hohen Proteingehalts und der Fähigkeit sich im Wasser auszuweiten, habe die Alge eine appetitzügelnde Wirkung. Für eine optimale Wirkung wird eine Einnahme 30 Minuten vor den Mahlzeiten empfohlen. Neben der appetitzügelnden Wirkung sollen die hochwertigen Inhaltsstoffe der Alge zudem das Gleichgewicht unseres Verdauungssystems fördern. Klinische Studien konnten diese Effekte aber bislang nicht nachweisen. Experten sind deshalb vorsichtig in ihrem Urteil, da in vielerlei Hinsicht noch weitere Untersuchungen zu einer vollständigen Erfassung der Wirkung und Nebenwirkungen von Spirulina nötig sind.

Fakt ist aber: Spirulina ist sehr eiweißreich und auch der Gehalt an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien ist nicht zu bestreiten. Ihr Image als Immunsystem-Booster ist also nicht aus der Luft gegriffen, doch im Hinblick auf Ressourcenschonung und Klimaschutz ist es natürlich fraglich, ob wir ein weiteres exotisches Superfood benötigen - oder ob nicht heimisches Obst und Gemüse unseren Bedarf ausreichend decken?!

Lebensmittel zum Abnehmen

Lebensmittel zum Abnehmen  | © iStock | a_namenko

Nebenwirkungen von Spirulina

Nebenwirkungen können auftreten, beispielsweise allergische Reaktionen, denn Spirulina-Tabletten, -Kapseln oder -Pulver werden von den Herstellern teilweise mit Inhaltstoffen wie Biokomplexen angereichert, die synthetisch hergestellt werden und nicht für jeden verträglich sind. Zudem können die Algen, die aus salzigen Gewässern um Afrika, Australien und Südamerika stammen, mit Schwermetallen belastet sein, wenn das Gewässer einen erhöhten Anteil an Quecksilber, Blei oder Cadmium enthält, da sie diese Stoffe absorbieren. Dieser Fakt kann aber auch ein Vorteil sein: So verabreichen Heilpraktiker und Zahnärzte bei Amalgam-Sanierungen gerne Spirulina-Kapseln

Natürliches Entgiften mit Spirulina

Die Tatsache, dass Spirulina Schwermetalle absorbiert, kann man sich aber auch zum Vorteil machen. Zum Beispiel als natürliches Entgiftungsmittel. Heilpraktiker und auch Zahnärzte verabreichen Spirulina-Kapseln deshalb zum Beispiel bei Amalgam-Sanierungen. Denn die Alge absorbiert Schwermetalle und nimmt daher besonders gut Quecksilber auf. Auch im Rahmen von Detox-Kuren wird Spirulina deshalb häufig gelobt, insbesondere in Kombination mit der Alge Chlorella.

Vegane Rezepte für jeden Tag

Vegane Rezepte für jeden Tag | © iStock | VeselovaElena

Rezept: Smoothie mit Spirulina

Zutaten für ein Glas feincremigen Smoothie

  • 1 TL Spirulina-Pulver

  • 1 TL Roh-Kakaopulver

  • 1 EL Mandelmus (wahlweise auch anderes Nussmus)

  • 300 ml ungesüsste Mandelmilch

  • 1 Banane

  • 3 Datteln

  • eine Prise Zimt

Mandelmilch mit der Banane und den Datteln in einem Mixer pürieren. Spirulina-Pulver, Kakao, Mandelmus und Zimt dazugeben und ein weiteres Mal mixen bis ein feincremiger Smoothie entsteht. Mit einigen Kakao-Nibs garnieren und genießen!

Apropos Superfood: Schon von der Jackfruit gehört? Sie gilt als gesunder, pflanzlicher Fleischersatz!

Smoothie Rezepte: Vitaminbomben für jeden Tag

Beeren Smoothie von oben fotografiert | © iStock | alfonso90
Mehr zum Thema
Zählbild