Gesunde Ernährung

Lebensmittel zum Abnehmen

Lebensmittel zum Abnehmen  | © iStock | a_namenko
Diese Lebensmittel helfen beim Abnehmen.
Foto: iStock | a_namenko

Von A wie Apfelessig bis Z wie Zimt: Wer dauerhaft und gesund abnehmen möchte, sollte auf natürliche Fatburner-Lebensmittel setzten. Diese zehn Anti-Fett-Booster lassen die Kilos purzeln – ganz ohne Hungern! 

Schluss mit knurrenden Mägen und Crash-Diäten: Sogenannte Fatburner-Lebensmittel regen durch bestimmte Enzyme den Stoffwechsel an. Dadurch wird die Fettverbrennung angekurbelt und das Sättigungsgefühl hält länger an. Wer sie also in die Ernährung einbaut, kann sich sicher sein, auch auf Dauer und auf gesunde Art und Weise abzunehmen.  

Enzyme sind meistens Proteine, die dafür sorgen, dass der Körper die lebensnotwendigen Stoffe aus der Nahrung erhält. Enzyme werden in drei verschiedenen Kategorien unterteilt: die Verdauungs-, die Stoffwechsel- und die Nahrungsenzyme. Während Verdauungs- und Stoffwechselenzyme vom Körper selbst produziert werden, nimmt der Mensch Nahrungsenzyme über den Konsum roher Lebensmittel zu sich. Besonders enzymreiche Obst- und Gemüsearten sind Ananas, Feigen, Birnen, Kiwis, Brokkoli, Tomaten, Gurken und Zucchini. 

Vitalstoffe wie Vitamin C, Vitamin D oder Kalzium und Eiweiß gehören zu den Spitzenreitern in Sachen Fettverbrennung. So braucht der Körper Vitamin C, um Fett abzubauen – ist keins vorhanden, stellt er die Fettverbrennung ein. Proteine sind nicht nur wichtige Bausteine unsere Muskeln, sondern ebenfalls echte Fettkiller. Während der Körper damit beschäftigt ist, das aufgenommene Eiweiß in körpereigenes umzuwandeln, verbraucht er Energie aus den Fettzellen.  

Welche Lebensmittel tatsächlich bei der Gewichtsreduktion helfen und dabei auch noch lecker schmecken: 

Fatburner: 10 Anti-Fett-Booster

10 Anti-Fett-Booster | © iStock | Kesu01