Smarte Helfer am Handgelenk

Welche SmartWatch sollte ich kaufen?

Fröhliche Frau in Sportbekleidung und SmartWatch am Handgelenk | © shutterstock/Krankenimages
Die besten SmartWatches im Test!
Foto: shutterstock/Krankenimages

Körperliche Fitness ist wichtig und kann sich positiv auf unser gesamtes Wohlbefinden auswirken. Um sich das regelmäßige Fitnessprogramm zu erleichtern gibt es innovative Hilfsmittel. Zu den neusten Entwicklungen gehört eine SmartWatch: Hierbei handelt es sich um einen Fitnesstracker, der wie eine analoge Uhr um das Handgelenk getragen wird. Wir stellen vier Modelle vor, damit ihr leichter die richtige SmartWatch für eure Bedürfnisse findet. Dazu gibt es weitere wichtige Tipps für den Kauf.

*enthält Affiliate-Links. Die Funke Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.

Die Stabile:

*enthält Affiliate-Links. Die Funke Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.

Mit dieser Bluetooth-SmartWatch könnt ihr bei Tag und Nacht Herzfrequenzmessungen durchführen. Während des Trainings ist zudem eine kontinuierliche Überwachung möglich. Die Fitnessuhr ist sehr gut für das tägliche Aktivitätstracking geeignet. Sie zählt automatisch Schritte, Kalorien und Entfernungen. Ob GPS, Tempo oder Höhenmeter: Die SmartWatch ist bei über 30 Sportarten einsetzbar. Auch Wassersportler können sich freuen, da die Uhr bis zu 50 Meter wasserdicht ist. Dadurch kann sie auch beim Duschen nach dem Training anbehalten werden.

Wenn ihr die SmartWatch nachts tragen, erhaltet ihr am nächsten Morgen euren Schlafindex. Dieser beinhaltet eure Leicht- und Tiefschlafphasen. Außerdem werden Unterbrechungen sowie die Tiefe und die Regelmäßigkeit eures Schlafs einbezogen.

Dieses Modell ist viel mehr als nur eine Fitnessuhr: Es ermöglicht euch, Anrufe, Termine und Textnachrichten zu koordinieren. Außerdem profitiert ihr von einer Akkulaufzeit von 25 Tagen. Dank der austauschbaren Armbänder sind auch modebewusste Sportler mit dieser SmartWatch gut beraten.

Gut zu wissen: Die Bluetooth-Verbindung kann abbrechen, wenn der Abstand zwischen der SmartWatch und dem Smartphone zu groß ist – das ist bei den meisten Modellen so. Davon abgesehen handelt es sich um ein rundum gelungenes Fitnesszubehör, bei dem auch der Preis stimmt.

Die Solide:

*enthält Affiliate-Links. Die Funke Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.

Mit dieser SmartWatch könnt ihr kontinuierlich eure Herzfrequenz messen. Sie erleichtert euch das Tracking des Kalorienverbrauchs und die Optimierung eures Trainings. Zur Auswahl stehen über 15 Trainingsmodi. Deshalb ist diese Fitnessuhr zum Laufen und Radfahren genauso gut geeignet wie für Zirkeltraining und Yoga.

Setzt euch ein Ziel und überprüft euren Trainingsfortschritt anhand von Echtzeitstatistiken. Das Dashboard aktualisiert sich täglich und zeigt euch euren individuellen Bewegungsbedarf an. Da der Akku eine Kapazität von bis zu sieben Tagen hat, ist das Messen Tag und Nacht möglich. Die Akkulaufzeit hängt vom Nutzungsverhalten und weiteren Faktoren ab.

Etwas Verbesserungspotenzial sehen wir bei der Funktion zum Zählen der zurückgelegten Etagen. Es wäre schön, wenn sich die Anzeigen flexibler wählen lassen würden. Davon abgesehen handelt es sich um eine gute Fitnessuhr zu einem attraktiven Preis.

Die Multifunktionale:

*enthält Affiliate-Links. Die Funke Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.

Diese SmartWatch unterstützt euch bei der regelmäßigen Herzfrequenzmessung. Mit diesem Wissen können ihr die Intensität eures Trainings genau anpassen. Zudem wird der Kalorienverbrauch erfasst. Mithilfe der Fitbit-App beobachtet ihr die Entwicklung eurer Ruheherzfrequenz und eurer Cardio-Fitness. Mit dem Always-on-Displaymodus behaltet ihr eure Trainingsstatistiken in Echtzeit im Blick.

Die Fitnessuhr hilft euch außerdem dabei, euren Schlaf zu kontrollieren. Es wird ein Schlafindex erstellt, der sich aus der Herzfrequenz, der Schlafdauer und den Bewegungen zusammensetzt. Zusätzlich fließen die Zeiten der Tiefschlaf- und REM-Phasen mit ein. Damit ihr am nächsten Morgen pünktlich aufsteht, könnt ihr die Weckfunktion nutzen.

Auch in der Freizeit ist die SmartWatch ein hilfreicher Begleiter. Ein Highlight ist die Musikfunktion, dank der ihr über 300 Songs speichern könnt. Das Display zeigt Anrufe, Nachrichten und App-Benachrichtigungen an. Ihr könnt sogar das Wetter abrufen. Damit ihr nichts verpasst, werdet ihr auf anstehende Kalendereinträge aufmerksam gemacht. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu sechs Tage und hängt unter anderem von eurem persönlichen Nutzungsverhalten ab.

Wünschenswert wäre ein besseres Ladekabel. Darüber lässt sich jedoch hinwegsehen, da die SmartWatch ansonsten mit ihrer Benutzerfreundlichkeit und ihrem attraktiven Design überzeugt. Auch das Verhältnis zwischen dem Preis und der Leistung stimmt.

 

Die Wasserdichte:

*enthält Affiliate-Links. Die Funke Digital GmbH erhält beim Abschluss eines Kaufs eine Provision.

Diese stylishe SmartWatch ist für viele Sportarten geeignet und ermöglicht euch eine Auswertung der Trainingsergebnisse per App. Wassersportler können sich freuen: Die Fitnessuhr ist wasserdicht und deshalb vielseitig einsetzbar. Auch an Land ist die SmartWatch ein echtes Allroundtalent. Sie begleitet euch sowohl beim Laufen und Radfahren als auch beim Skifahren und zum Yogatraining. Wählt einfach das passende Sportprofil aus und schon kann es losgehen!

Messt eure Herzfrequenz oder nutzt die GPS-Funktion. Per LiveTrack könnt ihr andere Sportler verfolgen. Wer gerade keinen Sport macht, hat mit dieser SmartWatch dennoch einen praktischen Begleiter gefunden. Die Uhr ist für kontaktloses Bezahlen geeignet und erleichtert euch das Shoppen. Eingehende Benachrichtigungen auf dem Smartphone werden euch direkt auf der SmartWatch angezeigt.

Dieses Modell ist mit robustem und langlebigem Gorillaglas ausgestattet und hat eine Akkulaufzeit von bis zu sieben Tagen. So könnt ihr regelmäßig ausgiebig trainieren, ohne den Akku aufladen zu müssen.

Bitte beachten: Bei Sportarten mit vielen Handbewegungen wie Kraftsport oder Nordic Walking sind die Messungen nicht ganz so exakt wie bei anderen Modellen. Wer überwiegend Ausdauersport wie Laufen oder Radfahren betreibt, ist mit dieser SmartWatch sehr gut beraten.

Häufige Fragen und Antworten

Wie funktioniert eine SmartWatch?

Jeder Fitnesstracker ist mit einem Beschleunigungssensor ausgestattet. Dieser zeichnet lineare Bewegungen in allen drei Ebenen auf. Darüber hinaus ist ein Gyroskop integriert, das die Rotationsbewegungen erfasst. Feinste Sensoren messen die unterschiedlichen Aktivitäten des Armbandträgers und zeichnen so den Fortschritt im Training auf. Zudem werden eure Vitalwerte angezeigt.

Je nach Modell kann ein Fitnesstracker einen Schritt- und Kalorienzähler und sogar ein Blutdruckmessgerät enthalten. Um den Blutdruck ermitteln zu können, messen die Sensoren die Pulswellenlaufzeit. Es wird festgestellt, welche Distanz die Pulswellen im Gefäßsystem zurücklegen – auf diese Weise wird der Blutdruck geschätzt.

Was sollte ich beim Kauf einer SmartWatch beachten?

Das wichtigste Kaufkriterium sind die verfügbaren Funktionen. Diese sollten perfekt auf euer individuelles Training abgestimmt sein. Darüber hinaus solltet ihr unbedingt darauf achten, dass die Fitnessuhr bequem am Handgelenk sitzt, vor allem beim Bewegen. Das Design und die Farbe spielen auch eine Rolle. Viele Uhren sind mit verschiedenen Armbändern erhältlich, die ihr ja nach Stimmung problemlos wechseln könnt.

 

 

Mehr zum Thema