Diät

Abnehmen mit Hypnose: Eine echte Alternative zu Diät & Co.?

Hypnosetherapeutin hält die Hand einer in Trance versetzten Patientin | © Getty Images
Diät-Alternative oder leeres Versprechen? Myself klärt auf, ob Abnehmen mit Hypnose wirklich funktioniert
Foto: Getty Images

Tschüss Diät und Jo-Jo-Effekt, hallo Wunschfigur: Hypnotherapie soll den Körper dabei unterstützen, gesund abzunehmen und das Wunschgewicht langfristig zu halten – ohne knurrenden Magen oder Heißhungerattacken. Ist diese Vorstellung zu schön, um wahr zu sein? Wir zeigen, was hinter der ungewöhnlichen Abnehmmethode steckt und klären, ob sie die Kilos tatsächlich mühelos purzeln lässt.

Auf Kohlenhydrate verzichten, strikt Kalorien zählen oder Saftkur statt Schlemmen: Um schnell Gewicht zu verlieren, testen vielen Frauen sich durch unzählige Diäten oder scheinbar gesunde Ernährungsumstellungen. Doch das Hochgefühl nach den kurzfristigen Abnehmerfolgen ist schnell verflogen, wenn sich nach Ende der Hungerkur der gefürchtete Jo-Jo-Effekt einstellt. Dabei klingt es in der Theorie eigentlich ganz einfach: Der Schlüssel zu einer schlanken Figur und einem gesunden Körper liegt in bewusster, ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung. Von einem Tag auf den anderen von „Sportmuffel” auf „Fitnessguru” umzustellen oder Schokolade, Fast Food und Co. ohne Weiteres gegen Obst und Gemüse auszutauschen, ist dagegen leichter gesagt als getan. Lässt sich der Schalter im Kopf, der Diätpläne regelmäßig sabotiert, mit Hilfe einer Hypnosetherapie umlegen? Die Myself-Redaktion forscht nach, was hinter dem Versprechen steckt, mit Hypnose stressfrei abzunehmen, und klärt, ob die mentale Strategie gegen überflüssige Pfunde wirklich erfolgversprechend ist.

Wie funktioniert die Hypnose?

Ob ein Stückchen Schokolade nach einem anstrengenden Tag im Büro oder eine Pizza, um schlechte Laune zu kompensieren: Den Appetit auf Süßes, Junk Food oder bestimmte andere Lebensmittel, die in Stresssituationen die Seele streicheln sollen, kennt wohl jeder. Das ist im Grunde genommen auch überhaupt nicht verwerflich – solange die ungesunde Ernährungsweise nicht zur Regel wird. Denn wenn sich die Situationen häufen, in denen man sich mit Essen trösten oder belohnen möchte, kann dieses Verhaltensmuster schnell zu einer festen Gewohnheit werden – einer sogenannten Konditionierung. Der Körper „erwartet“ das ungesunde Essen und fordert es in Form von Heißhungerattacken und schlechter Laune ein, wenn er es nicht schnell genug bekommt. Daraus resultiert ein Teufelskreis, der nicht nur zu einer Gewichtszunahme, sondern auch zu Unzufriedenheit, Frustration und anderen negativen Emotionen führt, die Körper und Psyche belasten. An diesem Punkt setzt die Hypnotherapie an: Die Behandlung durch einen Hypnotiseur soll negative Verhaltensweisen durchbrechen und durch neue, positive Gewohnheiten ersetzen. Dieses Prinzip lässt sich nicht nur auf Flugangst oder Nikotinsucht anwenden, sondern auch auf Übergewicht bzw. den Wunsch, Gewicht zu verlieren: Anstelle der Lust auf Süßigkeiten oder ungesunden Essgewohnheiten verankert die Hypnose im Gehirn Verhaltensweisen, die den Körper beim Abnehmen unterstützen – zum Beispiel eine gesunde Ernährungsweise oder regelmäßige Sporteinheiten. Negative Nebeneffekte wie Heißhunger oder das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen, soll die Therapiemethode nicht haben, sondern dem Hypnotisierten vielmehr sein natürliches Gefühl für eine gesunde Ernährung zurückgeben. Wie die funktioniert, weiß jeder Mensch intuitiv – das Leben in der modernen Gesellschaft und die Anpassung an unsere Umgebung hat unser Unterbewusstsein schlicht „umprogrammiert“.

 

Für wen ist Abnehmen mit Hypnose geeignet? 

Unabhängig von der Figur und körperlichen Verfassung kann sich grundsätzlich jeder Mensch in die Hände eines Hypnotiseurs begeben, um sein Abnehmziel zu erreichen. Besonders sinnvoll ist die Hypnose jedoch bei übergewichtigen Personen, die auch nach mehreren Anläufen an klassischen Diäten gescheitert sind – meist, weil sie in ihre alten Gewohnheits- und Essensmuster zurückfallen. Um die Erfolgschancen zu erhöhen, durch Hypnose effektiv abzunehmen, sollten Sie zudem einen seriösen Hypnotherapeuten aufsuchen, dem Sie vertrauen und auf den Sie sich mental einlassen können. Niemand kann gegen seinen Willen hypnotisiert werden. Wer sich, auch unbewusst, gegen die Hypnose oder den Zustand der absoluten Entspannung wehrt, kann nicht therapiert werden und wird auch keine befriedigenden Ergebnisse bei der Gewichtsreduktion erzielen. Für all diejenigen, die mit frustrierenden Diäten abschließen und sich bewusst auf eine neue Abnehmmethode einlassen wollen, ist Hypnose dagegen einen Versuch wert. Wichtig: Wer unter starkem Übergewicht leidet, sollte vor einer Hypnotherapie zunächst ärztlich abklären lassen, ob es medizinische Ursachen für die Gewichtsprobleme gibt – etwa Hormonstörungen oder eine Schilddrüsenunterfunktion. Auch bei krankhafter Adipositas ist Abnehmen mit Hypnose kein geeigneter Therapieansatz. 

Wie läuft eine Sitzung beim Hypnotiseur ab? 

Während der Hypnosesitzung ist ein Therapeut dafür verantwortlich, den Patienten in einen entspannen Zustand zu versetzen, die Ursachen für das fehlerhafte Essverhalten zu erkennen und anschließend positiv zu manipulieren. Seriöse Hypnotherapeuten erkennen Sie daran, dass sie keine „Show“ aus ihrer Behandlung machen und von Techniken wie der Blitzeinleitung, bei der der Patient innerhalb weniger Sekunden in einen Trancezustand versetzt wird, Abstand nehmen. Vielmehr versucht der Therapeut in einem Vorgespräch herauszufinden, warum der Patient an Gewichtsproblemen leidet. Neben dem Essverhalten steht dabei der emotionale und psychische Zustand im Vordergrund – eine wichtige Voraussetzung, um eine individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmte Hypnose-Behandlung zu gewährleisten. Im Laufe des Vorgesprächs stellt der Therapeut unter anderem fest, ob körperlicher oder seelischer Hunger der Auslöser für die Gewichtszunahme ist. Seelischer Hunger kann mit Lebensmitteln nicht gestillt werden und wird bei vielen Menschen durch Stress, Trauer oder Frust ausgelöst. Die Hypnose selbst findet im Anschluss entweder im Sitzen oder Liegen statt. Mithilfe einer Formel oder Konzentrationsübung versetzt der Hypnotiseur den Patienten in tiefe Entspannung. Der Trance-Zustand zwischen Wachsein und Schlaf wird oft als Traumphase bei vollem Bewusstsein beschrieben, in dem der Hypnotisierte, entgegen gängiger Klischees, aber nicht willenlos ist. Im Gegenteil: Während der Hypnose ist das Gehirn besonders aufnahmefähig – ideale Voraussetzungen, um alte, ungesunde Gewohnheiten durch neue Verhaltensmuster zu ersetzen, die den Patienten seinem Abnehmziel näher bringen. Der Hypnotherapeut führt den Hypnotisierten mit seiner Stimme durch verschiedene Alltagssituationen, enthüllt dabei unterbewusste Beweggründe für ungesunde Ernährungs- und Lebensgewohnheiten und verankert davon ausgehend neue Verhaltensweisen in dessen Unterbewusstsein. Ein Beispiel: Im Trance-Zustand vermittelt der Hypnotiseur Ihnen die Botschaft, dass Sport Spaß macht und es einfach zum Leben dazugehört, mindestens zwei- bis dreimal pro Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Oder, dass Sie in Zukunft keine Lust mehr auf Süßigkeiten verspüren und nur noch dann essen, wenn Sie wirklich Hunger haben. In der Regel endet die Hypnosesitzung nach rund 30 bis 90 Minuten. Die meisten Patienten berichten, sich danach erholt und angenehm entspannt zu fühlen. Ob eine einzige Behandlung ausreicht oder mehrere Sitzungen notwendig sind, um erste Erfolge bei der Gewichtsreduktion zu erzielen, liegt im Ermessen des Therapeuten.

Selbsthypnose: Was bringen Hypnose-CDs und Co.?

Spezielle Hypnose-CDs oder YouTube-Videos versprechen, auch bequem von zu Hause aus schnelle Abnehmerfolge zu erzielen. Solche Audio- oder Video-Tutorials arbeiten allerdings mit allgemeinen Phrasen wie „Ich verzichte ab sofort auf Süßigkeiten“ oder „Ich esse nur dann, wenn ich wirklich ein Hungergefühl verspüre“. Laut Experten ist gerade bei Hypnose aber eine individuelle Behandlung unabdingbar, um Erfolge beim Abnehmen zu erzielen. Sicherlich sprechen manche Menschen auf die Botschaften von Selbsthypnose-CDs an. Wenn die Gewichtsprobleme aber eine andere Ursache als beispielsweise übermäßige Nascherei haben, bleibt die Selbsttherapie wirkungslos – und erleichtert höchstens den Geldbeutel. Studien, die den positiven Effekt von Hypnose bei Übergewicht bestätigen, beziehen ihre Ergebnisse immer auf Sitzungen mit einem professionell geschulten Therapeuten. Sinnvoll kann es dagegen sein, wenn Sie die Sitzung mit Ihrem Hypnotiseur mitschneiden (lassen) und sich die Trance-Übungen zu Hause als Video, auf CD oder als Mp3 noch einmal anhören.

Kann Hypnotherapie wirklich beim Abnehmen helfen? 

Da es bisher nur wenige Studien zum Thema Abnehmen und Hypnose gibt, lässt sich die Wirkung der alternativen Therapie wissenschaftlich nicht untermauern. Einige Untersuchungen konnten den Erfolg einer Hypnosetherapie zur Gewichtsreduktion und als Alternative zu Diäten aber tatsächlich belegen. Im Rahmen einer Studie der Universität Tübingen etwa wurden 43 übergewichtige Frauen über einen Zeitraum von sechs Monaten beim Abnehmen begleitet. Eine Hälfte der Testpersonen unterzog sich alle zwei Wochen einer Verhaltenstherapie, die andere erhielt zusätzlich Trancebehandlungen und eine Anleitung zu Eigenhypnose. Zwar konnten beide Gruppen ihr Gewicht reduzieren – die hypnotisierten Frauen erzielten aber deutlich bessere Ergebnisse. Außerdem ergab die Untersuchung, dass sich die Hypnosetherapie nicht nur auf Gewicht und Körperfett, sondern auch auf den allgemeinen Gesundheitszustand positiv auswirkte und die Lebensqualität der Frauen deutlich verbesserte. Ob die Pfunde durch Hypnose schmelzen, hängt allerdings auch von der inneren Bereitschaft ab, sich auf die ungewöhnliche Diätmethode einzulassen: Während viele Frauen der Meinung sind, dass Hypnose vollkommener Humbug ist, bemerken andere nach der Behandlung einen deutliche Veränderung ihres Essverhaltens. Die Erfahrungsberichte einiger Patientinnen versprechen sogar, dass Hypnose eine Gewichtsabnahme von bis zu 14 Kilos innerhalb von fünf Monaten und ohne Jo-Jo-Effekt möglich macht. 

Abnehmen mit Hypnose: Echte Alternative oder leeres Versprechen? 

Ob Hypnose wirklich dabei hilft, dauerhaft Gewicht zu verlieren, liegt nicht nur in der Hand des Hypnotiseurs. Mindestens genauso wichtig wie die Qualifikation des HypnoseTherapeuten für den Abnehmerfolg ist die persönliche Einstellung des Patienten. Wer keine Lust auf Trend-Diäten hat und dafür offen ist, sich auf eine ungewöhnliche Therapiemethode einzulassen, könnte einen Versuch wagen. Ob man das Wunschgewicht mit Hypnose, einem schweißtreibenden Fitnessprogramm oder einer langfristigen Ernährungsumstellung erreicht, bleibt – zum Glück – allein die eigene Entscheidung. Mehr Infos zum Thema Abnehmen mit Hypnose und professionelle Therapeuten sind unter anderem hier zu finden:

Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH) 

Hypnose-Verband Deutschland e.V. 

Deutscher Verband für Hypnose e.V.