Wenn's mal schnell gehen muss

Schnell abnehmen: Tipps & Tricks für schnelle Resultate

junge, sportliche Frau  | © iStock | jacoblund
Um schnell abzunehmen gilt es an zwei Stellschrauben zu drehen: Ernährung und Bewegung!
Foto: iStock | jacoblund

Schon klar, gesundes Abnehmen erfordert Geduld und Disziplin und die Vernunft sagt, dass Crashdiäten keine Erfolge bringen. Manchmal hat Frau aber eben keine Zeit und Lust auf die Vernunft zu hören - dann müssen schnelle Resultate her. Wer vor einem wichtigen Event schnell abnehmen oder kurzfristig einige Kilos verlieren möchte, sollte sich diese zehn Tricks ansehen, die dafür sorgen, dass wir uns sofort besser und leichter fühlen.

1. Schnell abnehmen mit der 24-Stunden-Diät

Mit der 24-Stunden-Diät bleibt schnell abnehmen kein leeres Versprechen. Entwickelt wurde das Konzept von Ernährungsexperte Achim Sam zusammen mit dem renomierten Ernährungswissenschaftler Professor Dr. Michael Hamm. Studien haben die Wirkung belegt. In nur 24 Stunden soll mit einem speziellen Ernährungs- und Trainingsplan die Fettverbrennung auf ein Maximum gepusht werden - so soll ein Gewichtsverlust von bis zu zwei Kilo in nur 24 Stunden drin sein – mit einem hohen Anteil an Körperfett!

Kurz gesagt setzt die 24-Stunden-Diät auf eiweißbetonte Kost und einen straffen Trainingsplan - ob Einsteiger oder Profi, es gibt für jeden den passenden Plan. Man beginnt abends mit einem Intervalltraining (z.B. HIIT), um die Kohlenhydratspeicher zu leeren, die zweite Sporteinheit folgt am nächsten Tag. Um die Fettverbrennung möglichst hoch zu halten umfasst die 24-Stunden-Diät spezielle Rezepte und überwiegend eiweißhaltige Lebensmittel.

Das Beste: Es tritt kein Gewöhnungseffekt ein, da die Diät nur 24 Stunden dauert. Der Jojo-Effekt bleibt also aus. Zudem kann man die Diät einfach wiederholen, wenn man sein Abnehmziel noch nicht erreicht hat. Unser Tipp: Die 24 Stunden am besten aufs Wochenende legen, um sich voll und ganz auf die Sporteinheiten und die Mahlzeiten konzentrieren zu können.

Übrigens: Dieses Abnehmprinzip entspricht in den Grundzügen dem gerade sehr populären Intervallfasten, bei dem in einem vorgegebenen Rhythmus zwischen normaler Nahrungsaufnahme und Fasten gewechselt wird. 

Eiweißhaltige Lebensmittel: Die besten Proteinquellen

Frau trinkt Milch aus einem Glas | © iStock | MangoStar_Studio

2. Auf Zucker und Stärke verzichten

Wer schnelle Diät-Erfolge verzeichnen will sollte möglist auf zucker- und stärkehaltige Lebensmittel verzichten. Bedeutet im Klartext: Keine Nudeln, kein Brot, kein Reis und erst recht keine süßen Teilchen oder Süßigkeiten. Fast Food zählt natürlich auch dazu, denn kohlenhydratreiche Lebensmittel lassen den Insulinspiegel in die Höhe schießen - das verursacht nicht nur Heißhunger, wenn der Spiegel wieder fällt, sondern bremst außerdem die Fettverbrennung aus. Bei einer Diät ist es also nicht nur wichtig ein Kaloriendefizit zu erzeugen, um abzunehmen - auch die Art der zugeführten Kalorien ist ausschlaggebend für den Diät-Erfolg.

3. Keine zuckerhaltigen Getränke und Fruchtsäfte 

Wer für einige Zeit auf Zucker und Stärke verzichten will, sollte auch die flüssigen Kalorien im Auge behalten. Limonaden, Fruchtsäfte oder Smoothies sollte man streichen - sie stecken voller Zucker und sabotieren damit jede Diät.

Übrigens: Auch Obst enthält große Mengen Fruchtzucker. Wer sich lowcarb ernähren möchte, um einige Kilos zu verlieren, sollte sich auf zwei Obst-Portionen am Tag beschränken - und möglichst zu zuckerarmen Sorten wie Heidelbeeren, Himbeeren, Papaya, Erdbeeren oder Grapefruits greifen.

4. Mehr Proteine, Fette und Ballaststoffe zu sich nehmen

Was man an Kohlenhydraten einspart, sollte man an Proteinen, Fetten und löslichen Ballaststoffen draufpacken. Bedeutet im Klartext: viel frisches Gemüse, insbesondere grünes Blattgemüse, Bio-Fleisch und Fisch, Milchprodukte und gesunde Fette aus hochwertigen Ölen wie Oliven- oder Leinöl, Avocados, Nüssen und Saaten. 

Diät-Tipps für gesundes Abnehmen

Frau schlürft grünen Smoothie mit Strohhalm | © iStock | FGorgun

5. Schnell abnehmen durch Alkoholverzicht

Alkohol ist Gift für die Figur, denn er steckt voller leerer Kalorien. Wer abnehmen möchte, sollte unbedingt darauf verzichten. Denn nicht nur die Kalorien sabotieren das Vorhaben Traumfigur - trinken wir Alkohol, konzentriert sich unser Körper voll und ganz auf seine Verwertung. Die Leber arbeitet auf Hochtouren um den Körper zu entgiften, die Verwertung von Proteinen und Kohlenhydraten wird stark reduziert und Fette werden nahezu gar nicht mehr zur Energiegewinnung herangezogen. Der Körper konzentriert sich sozusagen voll und ganz auf den Alkohol. Das liegt daran, dass der menschliche Körper die Energie im Alkohol nicht speichern, sie also nur sofort nutzen bzw. im Körper einlagern kann. Abnehmen wird mit Alkohol demnach schwierig bzw. unmöglich.

6. Bewegung

Wer schnell abnehmen möchte kommt um Sport und Bewegung nicht herum. Denn Ziel ist ein Kaloriendefizit - und das erreicht man nur, wenn man mehr verbrennt, als man zu sich nimmt. Das könnte man zwar auch durch Nahrungsverzicht erreichen - mit Sport geht Abnehmen aber wesentlich schneller. Ideal ist eine Kombination aus Kraft- und Ausdauersport. Besonders Intervall-Einheiten (z.B. HIIT) bringen die Fettverbrennung auf Hochtouren. Aber auch die Bewegung im Alltag ist nicht zu unterschätzen: Lieber die Treppe statt dem Aufzug und öfter mal zu Fuß Wege hinter sich bringen kurbelt den Kalorienverbrauch an!

Weiterer Pluspunkt: Muskeln verbrennen auch im Ruhezustand mehr Kalorien als Fett - und bieten damit beste Voraussetzungen das neu erreichte Traumgewicht auch langfristig halten zu können! Deshalb unbedingt auch mal das ansehen: Alles zum Muskelaufbau bei Frauen!

Workout: Die besten Fitnessübungen

Frau bei Fitness Übungen | © iStock | PeopleImages

7. Vor den Mahlzeiten Wasser trinken

Einfach, aber effektiv: Wer etwa 30 Minuten vor einer Mahlzeit zwei große Gläser Wasser trinkt, fühlt sich anschließend schneller satt. Die Portionen fallen kleiner aus, da nicht mehr so viel Nahrung im Magen Platz findet. Eine Studie von Dr. Brenda Davis von der Virginia Tech University belegte die Wirksamkeit. Sie konnte nachweisen, dass die Probanden durch den erhöhten Wasserkonsum 75 bis 90 Kalorien pro Mahlzeit weniger aufnahmen. 

Keine ganz neuen Erkenntnisse: Bereits vor Jahren zeigte eine Studie der Berliner Charité, dass schon der Genuss von 1,5 bis 2 Liter Trinkwasser täglich den Energieumsatz um bis zu 100 Kalorien erhöhen kann. Also los: Wasser marsch!

8. Schnell abnehmen mit dem Apfelessig-Trick

Apfelessig werden phänomenale Wirkungen zugesprochen - und viele Promi-Damen schwören auf den Apfelessig-Trick, um schnell ein paar Pfunde zu verlieren. Dafür gibt man 2 EL Bio-Apfelessig in ein Glas Wasser. Optional kann noch mit Zitrone und Ingwer verfeinert werden. Wer diesen Trunk morgens auf nüchternen Magen zu sich nimmt, soll damit angeblich den Stoffwechsel auf Hochtouren bringen, den Tag über weniger Appetit verspüren und nicht von Heißhunger-Attacken geplagt werden.

Wer das Zeug nicht runterbringt, sollte sich dieses Rezept für einen gesunden Switchel mal ansehen, der ebenfalls mit Apfelessig gemixt wird - aber vorzüglich schmeckt!

Vielleicht auch interessant: Alles zum Thema Abnehmen am Bauch

9. Auf Fatburner-Lebensmittel setzen

Neben einem intensiven Training können auch die richtigen Gewürze dafür sorgen, dass der Stoffwechsel angekurbelt wird. Chili, Zimt, Kurkuma, Pfeffer oder Ingwer verleihen Gerichten nicht nur den nötigen Pfiff, sie fördern zudem die Fettverbrennung. Noch mehr Fatburner-Lebensmittel in der Galerie:

Fatburner: 10 Anti-Fett-Booster

10 Anti-Fett-Booster | © iStock | Kesu01

10. Ausreichend schlafen

Völlig unterschätzt: gesunder Schlaf, denn der ist ein wahrer Fettkiller. In der Nacht arbeitet unser Körper nämlich auf Hochtouren: Zellen werden gereinigt, repariert sowie neu gebildet, Giftstoffe werden herausgefiltert, abtransportiert, der Lymphfluss wird gefördert und somit auch das Gewebe gestrafft. Dazu braucht er genügend Schlaf, also mindestens sechs, besser acht Stunden. Um ihn optimal dabei zu unterstützen und die Fettverbrennung über Nacht noch anzukurbeln, sollten wir auf allzu späte Mahlzeiten verzichten und im Idealfall eiweißbetont zu Abend essen. Ideal wäre beispielsweise gedämpfter Fisch mit Gemüse. Wer den Fatburner-Turbo zünden will, setzt hin und wieder auf Dinner Cancelling - lässt also hin und wieder das Abendessen ausfallen und gönnt seinem Körper so eine entlastende Esspause! Mehr zum Thema: Schlank im Schlaf!

In dem Zusammenhang vielleicht auch interessant: Abnehmen mit Intervallfasten und alle Infos zu den Themen DetoxCheat Days und Leben in Kilos!

Mehr zum Thema
Zählbild