Fitness

Fitness: 5 Fragen an einen Sport-Guru

Frau beim Stretching | © Unsplash.com / Christopher Campbell
Fitness-Guru Slatco Sterzenbach verrät, wann die beste Zeit für Sport ist
Foto: Unsplash.com / Christopher Campbell

Fragen rund um Fitness und Gesundheit, von der Work-Life-Balance bis zur Burn-out-Prävention: Im Experten-Interview verrät Fitness-Guru Slatco Sterzenbach, wann die beste Zeit für Sport ist

Slatco Sterzenbach ist der "Ironman" unter den Fitnessexperten, und das buchstäblich. Der Sport-Guru und Autor mehrerer Bestseller ist nicht nur Diplom-Sportwissenschaftler, sondern Triathlon-Profi und fünfzehnfacher (!) Ironman-Finisher. Wer das schafft, muss wissen wie Fitness funktioniert. Wir haben dem gefragtesten Motivationstrainer Deutschlands fünf Fragen rund um Fitness, Sport und Gesundheit gestellt.

Zu welcher Tageszeit sind wir am leistungsfähigsten?

Das kommt immer darauf an, was man erreichen will. Kurz: wenn Sie abnehmen wollen, ist ein Training vor dem Frühstück sinnvoll. Zwischen 15 und 18 Uhr haben wir die meisten Wachstumshormone - da ist Krafttraining für einen Muskelaufbau besonders effektiv. Die Hochzeit des Herzens liegt hingegen zwischen 18 und 20 Uhr - da ist intensives Ausdauertraining am effizientesten, vorausgesetzt, Sie können danach gut einschlafen.

Ist der Biorhythmus bei jedem Menschen gleich?

Ungefähr können wir uns nach dem allgemeinen Biorhythmus richten. Doch jede innere Uhr tickt ein wenig anders und hängt stark vom jeweiligen Tagesablauf ab: Wann stehe ich auf, wann gehe ich ins Bett, wann muss ich Leistung bringen …? Mein individueller Biorhythmus passt sich sozusagen meinem Tagesrhythmus an. Dieses Phänomen nutzen Spitzensportler. Sie trainieren in der Vorbereitung exakt zu der Tageszeit, in der ein Wettkampf ansteht. So entwickeln sie die richtige Leistung zum richtigen Zeitpunkt.

Was, wenn meine Trainingsempfehlungen nicht in meinen Tagesablauf passen?

Bleiben Sie entspannt. Wichtiger als optimales Training ist es, überhaupt zu trainieren. Sport muss in Ihr Leben passen. Es nützt nichts, wenn Sie früh morgens um 7 Uhr extra viel Fett beim Joggen verbrennen, wenn Sie genau dann Ihre Kinder für die Schule fertig machen wollen. Vielleicht passt es Ihnen abends um 19 Uhr besser - jede Laufminute zählt, egal, wann Sie diese absolvieren.

Wie überwinde ich das Mittagstief?

Mit leichter Kost! Das heißt, keine oder kaum Kohlenhydrate (z. B. Nudeln, Brot, Reis) dafür umso mehr Eiweiß und Ballaststoffe (z. B. ein Salat mit Fisch oder Fleisch oder ein Omelette mit viel Gemüse). Auch ein kleiner Mittagsschlaf ist eine echte Power-Quelle. Wichtig ist allerdings, dass er nicht länger als 10 Minuten dauert - sonst kommen Sie in die Tiefschlaf-Phase und das macht erst richtig müde. Ein Spaziergang an der frischen Luft wirkt ebenfalls Wunder.

Gibt es eine bestimmte Jahreszeit, in der man am besten mit einer neuen Sportart beginnt?

Egal, ob Sommer oder Winter - es gibt nur einen perfekten Zeitpunkt: Jetzt! Schieben Sie Ihr Ziel nicht länger vor sich her. Heute ist der beste Tag, um mehr Bewegung in Ihr Leben zu bringen. Planen Sie Sport wie eine Verabredung. Bereiten Sie sich am Abend zuvor darauf vor - dann kommt Ihnen auch keine plötzliche Ausrede dazwischen. Tipp für Berufstätige: Legen Sie Ihre Sporttasche gleich ins Auto und fahren Sie direkt nach Feierabend zum Training.