Fit durch Tanzen

Zumba: Alles über das beliebte Tanz-Workout

Frau beim Zumba | © iStock | macniak
Bei Zumba werden Stress und überflüssige Pfunde einfach weggetanzt!
Foto: iStock | macniak

Sich im Fitnessstudio zu quälen oder HIIT-Kurse zu besuchen ist nicht jedermanns Sache. Da kommt Zumba ganz gelegen, denn bei diesem Tanz-Workout ist der Spaßfaktor besonders hoch. Warum die Kombination aus Fitness und Tanz so beliebt ist und welche verschiedenen Zumba-Arten es gibt, verraten wir hier!

Was ist Zumba? 

Bei Zumba handelt es sich um ein Workout, bei dem tänzerische Elemente aus Salsa, Bachata, Samba oder Merengue mit Aerobic-Moves kombiniert und meist zu lateinamerikanischer Musik ausgeführt werden. Dieses Fitness-Konzept wurde in den 1990er Jahren vom kolumbianischen Tänzer und Choreografen Alberto "Beto" Perez entwickelt. Heute zählt Zumba Fitness zu der größten Tanz-Fitnessmarke weltweit und wird auch gerne zu Hip Hop, Pop und vielen weiteren Musikrichtungen getanzt.  

Eigentlich ist Zumba nur per Zufall entstanden, denn Alberto Perez hatte die Musikkassette für seinen Aerobic-Kurs vergessen. Da der Kurs auf keinen Fall ausfallen sollte, ging er zu seinem Auto und holte seine eigene Musikkassette, die nur lateinamerikanische Songs enthielt. Die ungewohnten Rhythmen sorgten für große Begeisterung und Zumba wurde in den USA schnell zu der neuen Trend-Sportart. Auch Stars wie Jason Derulo oder Shakira sind bekannte Zumba-Fans. Die kulumbianische Sängerin war von Zumba sogar so sehr begeistert, dass sie Alberto Perez für ihr Album "Pies Descalzos" (1996) als Choreografen engagierte.  

Welche Zumba-Formen gibt es? 

Das Gute an Zumba Fitness ist, dass nicht die Leistung, sondern der Spaß an erster Stelle steht. Egal wie sportlich oder wie alt man ist – Zumba ist für so gut wie jeden geeignet, da die Intensität des Workouts individuell gesteuert werden kann. Doch mittlerweile gibt es neben dem klassischen Zumba-Kurs auch viele verschiedene Zumba-Workouts für unterschiedliche Zielgruppen: 

Aqua Zumba 

Wie der Name schon verrät, findet Aqua Zumba im Wasser statt. Durch den hohen Widerstand des Wassers, werden Kraft und Kondition intensiver trainiert. Die rhythmische Wassergymnastik ist vor allem für Personen geeignet, die Gelenkbeschwerden haben, da das Gewicht des Körpers im Wasser deutlich abnimmt.  

Zumba Gold 

Bei Zumba Gold handelt es sich um die einfachste Variante von Zumba und ist besonders für ältere Personen, Fitness-Einsteiger oder für Personen mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit geeignet. Durch die rhythmischen Tanzelemente wird die Koordination besonders gefördert.  

Zumba Toning 

Zumba Toning ist eine Variante bei dem Tanzelemente, Kraft- und Ausdauertraining kombiniert werden und dabei kleine Handgewichte zum Einsatz kommen. Die speziellen Toning Sticks sind 450 Gramm leicht und sind mit Sand gefüllt – dadurch können sie zusätzlich auch als Rassel eingesetzt werden. Durch das Tanz-Workout werden Arme, Bauch, Beine und Po gezielt trainiert.  

Zumba Step 

Zumba und Step Aerobic? Eine perfekte Kombi! Bei Zumba Step wird ein Stepper als Trainingsgerät eingesetzt und dabei vor allem Bauch, Beine und Po trainiert.  

Wie viele Kalorien werden verbraucht? 

Dynamische Moves, lateinamerikanischer Sound und jede Menge Spaß – klingt nach einer Fitness-Party! Kein Wunder, dass eine Stunde Zumba Fitness wie im Flug vergeht und dass die überflüssigen Pfunde dabei von ganz alleine purzeln. Das Tanz-Workout ist nicht nur ein gutes Ausdauertraining, das das Herz-Kreislauf-System auf Touren bringt, sondern es verbrennt auch ordentlich Kalorien. Je nach Körpergewicht und Trainingsstand kann man bei einem 60-minütigem Zumba-Workout zwischen 600 und 1000 Kalorien verbrennen.  

Wie viele Kalorien verbraucht man eigentlich beim Staubsaugen oder Skifahren? Hier geht's zur spannenden Übersicht: Kalorienverbrauch beim Sport und im Alltag

Strong by Zumba 

Strong by Zumba ist die neueste Kreation aus dem Hause Alberto Perez und hat mit dem klassischen Zumba weniger gemeinsam. Das Workout ist ähnlich zu HIIT und basiert auf dem "Reverse Engineering-Prozess". Das bedeutet, das erst die Workouts entstehen und erst danach die Musik produziert wird. Der Teilnehmer muss also keine Wiederholungen mehr zählen, sondern kann zum perfekt abgestimmten Beat trainieren. Bei den Workout-Tracks engagiert das Fitness-Unternehmen auch namhafte Musiker wie Star-DJ Steve Aoki oder Grammy-Award-Gewinner Timbaland. Strong by Zumba kombiniert Eigengewichts-, Muskelaufbau- und Kardiotraining und ist für Personen geeignet, die schweißtreibendes Intervalltraining lieben.

Ist Salsation das neue Zumba? 

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Tanz-Workouts, die auf die Kombination von Latino-Musik und Fitness setzen. Ob Soca-Dance, Bokwa, Ginga by Fernanda Brandao oder Salsation – bei diesen Tanz-Workouts wird nicht nur getanzt, sondern der ganze Körper in Topform gebracht! 

Zumba bekommt harte Konkurrenz – und zwar von Salsation! Das Tanz-Workout setzt sich aus den Wörtern Salsa und Sensation zusammen und ist wie beim Zumba eine Kombination Tanz und Fitness – nur mit einer Portion mehr Feuer! Erfinder von Salsation ist Alejandro Angulo aus Venezuela. Die Fitness-Choreos von Salsation beinhalten Tanzschritte, die so feurig sind wie eine gute Salsa, aber auch viele Elemente, die für ein perfektes Bodyshaping benötigt werden.  

Mehr zum Thema
Zählbild