Kolumne von Tanja Marfo

Plus-Size Brautkleider: INFINITY - Für die Ewigkeit

Tanja Marfo Brautkleid | © Yvonne Sophie Thoene
Kolumnistin Tanja Marfo zeigt, wie wunderschön die INFINITY-Brautkleider sind.
Foto: Yvonne Sophie Thoene

Gehörst du zu den 373.000 Menschen, die sich laut Statistik in Deutschland bald das Jawort geben? Perfekt, dann musst du unbedingt weiterlesen. Aber auch wenn Mister oder Misses Right noch nicht deinen Weg gekreuzt haben und du nochmal von vorne beginnst, so feiern wir in diesem Artikel die Liebe und machen dir Mut und Lust auf einen der schönsten Momente im Leben.

Wie war das damals bei mir?

Ich bin 41 und was Heiraten angeht bin ich eigentlich ein gebranntes Kind. Ich habe vor fast 18 Jahren schon mal JA gesagt und darf aufgrund katholischer, überholter Ansichten nie wieder in der Kirche heiraten. *lach* Freie Trauungen sind eh viel schöner .

Ich dachte damals mit 21, dass ich meinem Traummann getroffen habe. Little did I know. War fast selbst noch ein Kind.

Damals im Mai 2003 war ich hochschwanger, im fast neunten Monat und heiratete in einem elfenbein-weißen Kleid mit Schleppe und Rosen in einer katholischen Kirche im Hamburger Randbezirk meinen afrikanischen Mann. Zugegeben, das war damals eine kleine Sensation.
Auch wenn wir heute nicht mehr zusammen und schon seit vielen Jahren geschieden sind, so verdanke ich Herrn Marfo meinen wunderbaren Sohn Samuel. Das beste und schönste Geschenk überhaupt. Und bevor du fragt: Die Babyplanung ist bei mir abgeschlossen :)

Und trotz einer Scheidung, diverser anderer Beziehungen und einer noch relativ frischen Partnerschaft: Mein Glaube an die Liebe ist weiterhin unerschüttert. Liebe bringt Menschen zusammen, macht glücklich, Liebe überwindet Grenzen, befähigt uns, unglaubliche Dinge zu vollbringen und ist einfach schön. Hach...

The whole package - Das ganze HochzeitsPaket

Das Thema Ehe ist tatsächlich unglaublich wichtig, denn es steht für mich völlig außer Frage nicht nicht zu heiraten. Mein Freund André weiß das und ist dem Thema Ehe aufgeschlossen und bekommt nicht gleich Panik in den Augen. Gott sei Dank :) Wir haben relativ früh drüber gesprochen und das ganze ohne Druck und Angst.

Ob deine Hochzeit nun deine erste, zweite oder dritte ist - wichtig ist und das lass dir von mir sagen, dass DU dich wohlfühlst. Dass du dein Kleid findest, deinen Stil, dass du bekommst was DU dir wünscht. Ich kann es nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, seine Entscheidungen und seinen eigenen Stil beizubehalten. Denn schließlich kennst du dich am besten.

Denn stell dir vor: Wenn du ein Prinzessinnenkleid willst und deine Schwiegermutter findet aber ein schlichtes Hochzeitskleid besser, dann lass dich auf keinen Fall bequatschen! Mach dein Ding.
Ich wiederhole - mach dein Ding!

Bedürfnisse von Plus Size Bräuten erkennen

Ich habe als Visagistin viele Bräute begleitet. Habe sie geschminkt, die Haare frisiert, ins Kleid geholfen, habe Händchen gehalten, wenn sie fast ohnmächtig wurden vor Aufregung und habe ein paar von ihnen auch zwei Mal geschminkt, an ihren beiden großen Hochzeiten. Manchmal hält doppelt besser. *Lach*

Zu meinen Stosszeiten hatte ich mehr als 40 Bräute im Jahr und war jedes Mal aufs Neue begeistert. Ironischerweise war ich in meinem Erwachsenenleben nur einmal auf einer Hochzeit als Gast. Sonst habe ich immer geschminkt und gestylt.

Plus Size Bräute sind für mich immer die liebsten gewesen. Sie erzählten mir bei unseren Terminen von ihrer Brautkleid-Odyssee, denn in Hamburg ist die Auswahl wundervoller Kleider einfach mau. Nicht selten kommt es zu blöden Blicken, einer schlechten Beratung und die zukünftige Braut geht mit einem schlechten Gefühl nach Hause. Dem Gefühl zu dick und ungenügend zu sein.

„Mein Traumkleid müsste ich für meine Hochzeit selbst designen“, dachte ich mir.
Ich möchte viel mehr atemberaubende Kleider an meinen kurvigen Sisters sehen. Sie stehen ihnen so gut.

Sie inspirieren mich schließlich dazu, selbst eine eigene Kollektion ins Leben zu rufen. Die Infinity Kollektion war geboren und ich voller Tatendrang.

Von Couture bis A-Linie oder Prinzessinnenkleid sollte alles umsetzbar und machbar sein. Mit besonderen Details, mutigen Ausschnitten, verschiedenen, austauschbaren filigranen Gürteln, Tüll, wundervoller Seide, Schleierstoff - Glanz und Gloria.

Über diese Erkenntnis sprach ich irgendwann mit dem Team von Volllkommenbraut, die ich bereits seit Anfang ihrer Geschäftstätigkeit begleite. Die Idee zu meinen eigens designten Kleidern war geboren und ich mehr als glücklich, dass ich mich diesem besonderen Thema annehmen darf.

Meine eigens kreierten Kleider Trust, Time & Truth der Infinity Kollektion stehen für mich für die wichtigsten Werte einer Beziehung. Denn es braucht meistens Zeit, um den Richtigen zu finden. Ehrlichkeit und Vertrauen sind zwei Säulen in einer Beziehung, auf die ich nicht verzichten möchte.

Als erster Curvy Concept Store heißt Vollkommenbraut Bräute aus ganz Deutschland und der Schweiz in ihrer Boutique willkommen. Die ganze Boutique steht dir bei deinem Termin für dich und deine Mädels zur Verfügung. Meine Mutter, so sehr ich sie auch lieb habe, dürfte diesen Tag nur mit strengen Auflagen beiwohnen. I love you Mom! :)

Man soll sich wohlfühlen – in der eigenen Haut und im Brautkleid | © Yvonne Sophie Thoene
Man soll sich wohlfühlen – in der eigenen Haut und im Brautkleid
Foto: Yvonne Sophie Thoene

Wie sieht dein Traumkleid aus?

Ich weiß eines auf jeden Fall - mein Kleid muss Ärmel haben! Ich liebe mich aus vollstem Herzen aber meine "Tante-Erna-Nachwinke-Arme", die möchte ich gebändigt wissen. Ärmel können eigentlich immer an dein Wunschkleid angebracht werden. Ob sie aus Mesh, Tattooseide oder Spitze sind. Ich will Ärmel. Basta!

Die wichtigste Frage wäre (neben der Ärmel natürlich) welchen Look möchtest du an dir sehen? Prinzessin, Schwan, Königin, Meerjungfrau, Vamp, Sexy. Wie willst du aussehen? Steht deine Hochzeit unter einem Motto?
Ich empfehle dir Moderegeln als erstes über Bord zu werfen. In einem weißen Kleid können wir Ladies mit extra Kuschelfläche uns nicht verstecken!

Um dein Traumkleid zu finden, dafür sind Probetermine da. Du kannst dich ausprobieren und verschiedene Schnitte testen. Mache aus deiner Anprobe aber keinen Marathon. Je mehr Kleider du anprobierst, desto unsicherer könntest du am Ende sein. Zur Not verabredest du einen weiteren Probetermin. Bitte überstürze nichts!

Mit Sekt und guter Laune warten deine liebsten Mädels voller Spannung auf den ersten großen Auftritt in DEINEM Kleid. Welch schöne Vorstellung. Kleiner Tipp: Halte die Zahl deiner Begleiterinnen klein. Viele Menschen haben viele unterschiedliche Meinungen, die dich sehr verunsichern können. Nimm die Menschen mit, die sich sehr gut kennen und dich nicht unnötig stressen.

Neben dem Schnitt des Kleides ist auch das Material ausschlaggebend. Ich würde beim Kauf des Kleides darauf achten, dass es nicht zu stark knittert. Besonders dünnere Stoffe wie Seide könnten bei einem schlichten Kleid schnell für unschöne Falten sorgen. Dies sieht auf deinen Hochzeitsbildern nicht schön aus. Oder du drückst deiner Trauzeugin einen Steamer aufs Auge :)

Für hochwertige Stoffe musst du tiefer in die Tasche greifen, das versteht sich eigentlich von selbst. Glitzerstoff, Crew Seide, Lochstickerei, Baumwollsatin, Georgette, Taftstoff, Seidensatin …die Auswahl ist schier unbegrenzt.

Du kannst dir dein Traumkleid auch maßschneidern lassen, was deutlich teurer sein dürfte, als von der Stange. Ich finde das Tragegefühl entscheidend und natürlich muss das eigene Budget berücksichtigt werden.

Make-up und Styling

Um deinen großen Auftritt zu komplettieren brauchst du ein typgerechtes Make-up und Haarstyling. Lass mich dir unbedingt sagen, dass du an diesem Posten in deinem Budgetplan nicht sparen solltest. Ich weiß, dass die klassische Braut den naturlichen Look bevorzugt, aber auch dieser braucht Zeit und soll vor allem lange halten. Suche dir eine Visagistin, die dich versteht und deine Bedürfnisse erkennt. Sie kommt am Hochzeitstag zu dir nach Hause, kümmert sich um dich und du kannst noch einmal durchatmen. Das Stylen ist deine Zeit, dein Ruhepol vor dem großen Trubel. Ich habe meine Bräute meistens mit Erdtönen geschminkt. Viele Fixierprodukte kamen zum Einsatz und vor allem hochpigmentierte Lippenstifte und Lidschatten-Nuancen. Highlighter und Contouring - ein Licht und Schattenspiel, welches ich gerade für runde bzw. fülligere Gesichter unentbehrlich finde. Ein Doppelkinn kann zurückgesetzt werden, eine hohe Stirn wird kaschiert. Make-up ist ein wahres Zaubermittel. Bitte nicht vergessen: Dein Lippenstift sollte unbedingt kussecht sein!

Für den großen Tag braucht es ein haltbares Make-up und auch die Frisur sollte ein paar Stunden durchhalten. | © Yvonne Sophie Thoene
Für den großen Tag braucht es ein haltbares Make-up und auch die Frisur sollte ein paar Stunden durchhalten.
Foto: Yvonne Sophie Thoene

Hochgesteckt oder offen?

Gott sei Dank sind klassische strenge Hochsteckfrisuren heute kein Muss mehr. Es gibt Frauen, denen stehen geschlossene Frisuren - für mich ist das nichts. Eine halb hochgesteckte Frisur, leichte Waves, Volumen am Oberkopf und fertig ist der Look. Es gibt viele wunderschöne Haar Accessoires, die in euren Style eingearbeitet werden können.

Alles, was zu gewollt aussieht, ist für mich zu streng. Romantische Looks, leichte Flechtfrisuren oder komplett offene Haare sind mein Favorit.

Und deine Brautjungfern?

Ich möchte unbedingt Brautjungfern habe, eine ganze Schar von tollen Frauen in gleichfarbigen, leicht fallenden Kleidern. Meine Girl Squad, die mir am Herzen liegt und die ich über alles liebe.
Vielleicht trägt eine deiner Brautjungfern auch lieber Hosen? Dann könnte ein farblich abgestimmter Hosen-Anzug eine gute Alternative sein.

Ich würde beim Kauf der Kleider unbedingt darauf achten, dass eine große Größenauswahl zur Verfügung steht. Stell dir vor, dass eine deiner Besties eine andere Farbe tragen muss, weil ihre Konfektion nicht vorhanden ist. Dieses Thema hat schon für manch tränenreiche Diskussionen gesorgt. Warum es also nicht von vorne herein ausschließen!

Das Wichtigste zum Schluss

Im Großen und Ganzen ist es aber bei aller Vorbereitungsvorfreude das Wichtigste, dass du deinen Tag mit den Menschen feierst, die dir wichtig sind. Dass du dich immer gerne zurück erinnerst und mit deinem Liebsten/ deiner Liebsten einen unvergesslichen Tag erlebst. Dass du eure Liebe, das Leben und die gemeinsame Zukunft feierst.

Denn Liebe ist die Zauberkraft die ohne Willen Wunder schafft.
 

Autorin: Tanja Marfo
Mehr zum Thema